Werbung

Nachricht vom 24.02.2019    

SVR Volleyballer: Aufschwung bei der Jugend

Einen wahren Aufschwung erlebt die Volleyballabteilung des Sportvereins Rheinbreitbach (SVR) im Bereich des Jugendsports. Bisher spielen zwei Damen-Mannschaften erfolgreich in der Bezirksliga Westerwald und der Kreisliga Rhein-Ahr um Punkte, erklärte Abteilungsleiter Wilfried Wirz bei der Mitgliederversammlung im Vereinslokal „Sporteck“.

Die Vorstandsmitglieder (von links): Dieter Flother, Wilfried Wirz, Falk Ungerland, und Dr. Heinz Schmitz sowie Heinz-Peter Fuchs (nicht auf dem Bild) wurden bei der Mitgliederversammlung der Rheinbreitbacher Volleyballer in ihren Ämtern bestätigt. Foto: privat

Rheinbreitbach. Dagmar Schneider, die den Damen- und Jugendbereich leitet, berichtete, dass die jungen Frauen, die bisher in der Kreisliga spielen, ab der nächsten Saison die erste Mannschaft verstärken werden. Während in der Vergangenheit außerhalb des Seniorensports fast nur Mädchen und Frauen am Netz schmetterten, sind nun auch neun Jungen aktiv dabei.

Diese positive Entwicklung wirft aber auch Probleme auf. Mädchen und Jungen können zwar gemeinsam trainieren, im Wettkampfsport gibt es aber eine Trennung nach Geschlecht. Zwar könnten die Jungs eine eigene Mannschaft ins Rennen um die Punkte schicken. Dazu bräuchte das Team aber einen eigenen Trainer, da sich Punktspiele der verschiedenen Klassen oft überschneiden. Trotz nachdrücklicher Appelle konnte auch bei der Mitgliederversammlung niemand gefunden werden, der die talentierten Volleyball-Jungen unter seine Fittiche nimmt.

Ein weiterer wichtiger Punkt der Tagesordnung war die Vorstellung der neuen Satzung des SVR, die bei der Generalversammlung des Gesamt-Vereins am 2. April beschlossen werden soll. Karl Peter Becker und Dr. Bernd Zettelmeyer, die das neue Regelwerk maßgeblich mit entworfen haben, erläuterten den Volleyballern ihre Vorschläge. Sie wurden von der Abteilungsversammlung einhellig unterstützt.

Wie in jedem Jahr standen auch die Vorstandswahlen auf der Tagesordnung: Wilfried Wirz wurde als Abteilungsleiter ebenso einstimmig bestätigt wie Falk Ungerland als Chef der Alten Herren. Die Kassen führen weiterhin Heinz-Peter Fuchs und Dieter Flother, die Chronik und die Presse betreut Dr. Heinz Schmitz.

In der Versammlung der Alten Herren, die sich der Abteilungsversammlung anschloss, wurden auch die Aktivitäten für das gerade begonnene Jahr festgelegt. Dazu gehören eine Winterwanderung, das Sommerfest, eine Herbsttour in die Pfalz sowie die Weihnachtsfeier im Advent.

Die Volleyballer freuen sich jederzeit über Verstärkung. Interessente melden sich bitte bei Abteilungsleiter Wilfried Wirz, Telefon 02224-5262, Email: wwirz@gmx.de.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: SVR Volleyballer: Aufschwung bei der Jugend

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.




Aktuelle Artikel aus der Sport


EHC Neuwied unterliegt beim Herforder EV

Neuwied. Neue Runde, neue Spieler im Rampenlicht: Das gibt's im Eishockey immer wieder. Zum Leidwesen der Bären drehte sich ...

Bären müssen liefern - Pre-Playoffs starten

Neuwied. Die zweite Auflage des Saisonstarts 2019/20 verspricht Spannung in jedem Vergleich, denn: „Es wird an jedem Wochenende ...

Deichstadtvolleys haben ihren ehemaligen Co-Trainer zurück

Neuwied. Neben der erfreulichen Tatsache, dass am kommenden Samstagabend - zum Heimspiel der Deichstadtvolleys in der 2. ...

2. Erfolgreicher DSV Talenttag mit Schnee aus dem Icehouse

Neuwied. Schnee der bei der Eispräparation im Neuwieder Icehouse eh anfällt bekam der Verein ein sehr tolles Angebot von ...

Lasse Schreiber wird Bezirksmeister beim Crosslauf in Neuwied

Waldbreitbach. Lasse Schreiber wurde Bezirksmeister in der Klasse M9. Ihm gelang ein Start-Ziel-Sieg über die 1.000 Meter-Strecke. ...

Alte Herren SG Ellingen mit Chancenverwertung unzufrieden

Straßenhaus/Dierdorf. Auch wenn Ellingen taktisch und spielerisch weitestgehend überzeugen konnte, war rein ergebnistechnisch ...

Weitere Artikel


EHC kann am Sonntag den Sack zumachen

Neuwied. Sollten die Giftschlangen dann vor heimischem Publikum den Ausgleich schaffen, käme es am Dienstagabend voraussichtlich ...

Grünen-Liste für Ortsgemeinderat von Straßenhaus steht

Straßenhaus. Mit einer möglichst verstärkten Gemeinderatsfraktion wollen die Listenmitglieder die nächste Legislaturperiode ...

Rundwanderweg um Elgert - abwechslungsreich und angenehm

Dierdorf. Das Auto kann am Friedhof Elgert geparkt werden. Von dort ist der Wanderer direkt am Wald und auf historischem ...

Unfälle und PKW-Aufbruch beschäftigten Polizei Straßenhaus

Ehlscheid. Am Freitagvormittag ereignete sich ein Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 93 zwischen Ehlscheid und Rengsdorf ...

Einbruchserie in Garagen

Niederbreitbach. In der Plankenwiese in Niederbreitbach wurde durch unbekannte Täter an einem Anwesen eine Garage aufgebrochen ...

Jugend-Preis „Sich einmischen - was bewegen“ mit Rekord

Mainz/Rheinbreitbach. Als gemeinsame Initiative von Staatskanzlei und Bertelsmann Stiftung soll der jährliche Wettbewerb ...

Werbung