Werbung

Nachricht vom 21.02.2019    

Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

INFORMATION | Viele Kunden von Strom- und Gasversorgern melden sich derzeit wegen Vertragsänderungen in ihrem Energieversorgungsvertrag. Meist betreffen diese Änderungen die Preise. Dass sich der Preis pro Kilowattstunde Strom oder Gas zum Jahreswechsel ändert, ist mittlerweile fast schon üblich. In letzter Zeit ändert sich aber häufig auch der Grundpreis, der jeden Monat unabhängig vom Verbrauch gezahlt werden muss. Neben halbwegs moderaten Änderungen kommt es dabei teils zu deftigen Aufschlägen von über zehn Euro pro Monat, so dass der Vertrag im Vergleich zum Vorjahr schnell über 100 Euro teurer wird.

Koblenz/Montabaur. „Laut Energiewirtschaftsgesetz darf der Kunde sofort ohne Einhalten einer Kündigungsfrist kündigen, wenn sich der Vertrag ändert“, sagt Fabian Fehrenbach, Energierechtsexperte der Verbraucherzentrale. „Fest steht, dass eine Preisänderung eine Vertragsänderung ist, ganz egal mit welcher Begründung der Energieversorger sie erklärt.“ Was auch nicht jeder weiß: Bei einer Änderung des Kleingedruckten besteht ebenfalls ein Sonderkündigungsrecht.

Am Servicetelefon Energierecht stehen die Rechtsberater der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz für Fragen zur Energieversorgung zur Verfügung. Der Anruf ist kostenfrei unter der Telefonnummer 0800 60 75 500 möglich, immer montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 13 Uhr.

In komplizierteren Fällen sind auch persönliche Beratungen in der Verbraucherberatung Koblenz möglich. Eine Beratung kostet 18 Euro. Eine Terminvereinbarung am Servicetelefon oder unter der 0261/12727 ist erforderlich. Alternativ können auch Termine per E-Mail an energierecht@vz-rlp.de oder online unter www.verbraucherzentrale-rlp.de/onlinetermine-rlp vereinbart werden. Ein persönliches Beratungsangebot für den Wechsel des Strom- und Gasversorgers gibt es in allen Beratungsstellen der Verbraucherzentrale nach Terminvereinbarung für fünf Euro. (PM)


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Stromvertrag: Sonderkündigungsrecht auch bei Grundpreisänderung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Der Landesbetrieb Mobilität, Autobahnamt Montabaur, sperrt am Sonntag, dem 5. April 2020, im Zeitraum von 9 bis 12 Uhr an der Anschlussstelle (AS) Bendorf die Zufahrt auf die Autobahn in Fahrtrichtung Koblenz. Gleichzeitig wird auch der vom Autobahndreieck Dernbach kommende übergeleitete Fahrstreifen gesperrt.


Wann beginnt die Schule wieder? Entscheidung nach Ostern

Nach Ostern wird erst die Entscheidung fallen, wann der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz wieder aufgenommen wird. Darüber hat das Bildungsministerium am Freitagabend informiert. Zwei Szenarien stehen zur Option.


Corona-Krise: Wochenrückblick von Landrat Achim Hallerbach

Der Zulauf in der Fieberambulanz in Neuwied ist deutlich geringer geworden. Die Zahl der positiven Corona-Fälle steigt jedoch erwartungsgemäß weiter an. Die ersten Patienten verlassen ihre Quarantäne. Dennoch ist keine Entwarnung zu vermelden.


Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Regionale Produzenten, landwirtschaftliche Betriebe, Imker, Winzer und Jäger sichern nicht nur in Krisenzeiten die Versorgung mit hochwertigen, heimischen Lebensmitteln. Das LEADER-Projekt „Regionale Produkte und Direktvermarktung“ hat sich die Unterstützung dieser Produzenten in den drei Landkreisen Altenkirchen, Neuwied und Westerwaldkreis zum Ziel gesetzt und informiert Verbraucher über die vielfältigen Angebote vor Ort.


Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Angesichts des bevorstehenden Wochenendes und des angekündigten guten Frühlingswetters erinnert die Stadt Bad Honnef erneut an die dringend einzuhaltenden Auflagen der Coronaschutzverordnung. Die Verordnung sieht unter anderem vor, dass Zusammenkünfte und Ansammlungen im öffentlichen Raum von mehr als zwei Personen untersagt sind, sofern es sich nicht um Ehe- oder Lebenspartner sowie in häuslicher Gemeinschaft lebende Personen sind.




Aktuelle Artikel aus der Region


Corona-Krise: Wochenrückblick von Landrat Achim Hallerbach

Neuwied. „Wir können noch keine verlässliche Aussage treffen, ob die kontaktreduzierenden Maßnahmen greifen. Dazu braucht ...

Einkaufsmöglichkeiten: Interaktive Karte zeigt Hofläden

Altenkirchen/Westerwald. Dazu gibt es auf der Projekthomepage www.westerwaldgenuss.net eine Karte, auf der die Standorte ...

Kontaktverbot: Weitere Verwarnungen und eine Strafanzeige

Bad Honnef. Auch die Begleitung von minderjährigen oder unterstützungsbedürftigen Personen ist vom Verbot ausgenommen. Wo ...

A 48/ B 42 – Kurzzeitige Sperrungen der Anschlussstelle Bendorf

Bendorf. Die ausgeschilderte Umleitung nach Koblenz erfolgt entlang der Bedarfsumleitung U44 über die Rheinbrücke Neuwied/ ...

DRK-Kinderschutzdienst Westerwald trotz Coronakrise erreichbar

Mainz/Region. Darüber hinaus gibt es montags, dienstags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr feste telefonische Sprechzeiten ...

A 48 – Baustelle Rheinbrücke Bendorf voll im Plan

Bendorf. Am Montag, dem 30. März, war schweres Gerät auf der Baustelle im Einsatz, um den Fahrbahnbelag abzufräsen, so dass ...

Weitere Artikel


„AK ladies open“: Deutsche Hoffnungen ruhen auf Katharina Hobgarski

Altenkirchen Die ersten beiden von sechs Finalistinnen der „AK ladies open“ stehen seit Donnerstagabend (21. Februar) fest: ...

Land will Bauförderung von Kindertagesstätten einstellen

Neuwied. So wenig wie diese Mitteilung Freude bei den Betroffenen auslösen dürfte, so deutlich reagierte Hallerbach, der ...

Premierenlesung von Sonja Roos vor vollem Haus

Hachenburg. Zum Beispiel, dass sie 44 Jahre alt, verheiratet und Mutter von drei Töchtern ist und mit Familie, Hund sowie ...

Vis will weiter Stadtbürgermeister bleiben - Kandidaten für Stadtratsliste stehen

Dierdorf. Gewählt wurden 23 erfahrene und auch frische Kräfte die aktiv mitgestalten wollen. Besonders positiv ist, dass ...

ASAS-Chef stellt Pläne für Rasselstein-Gelände vor

Neuwied. Zuvor hatte der Chef der ASAS-Gruppe Safa Bayar Yavuz, gemeinsam mit dem örtlichen Projektleiter Adem Azak die Pläne ...

Langjähriger Schulreferent Hans Joachim Boué ist verstorben

Kreisgebiet. Der Evangelische Kirchenkreis Altenkirchen trauert um seinen langjährigen Schulreferenten Hans Joachim Boué, ...

Werbung