Werbung

Nachricht vom 17.02.2019    

Arne Küenzlen (CDU) kandidiert für Rheinbreitbach

Arne Küenzlen soll Ortsbürgermeister von Rheinbreitbach werden. Die Mitglieder des CDU-Ortsverbandes haben den 54-Jährigen Lufthansa-Kapitän einstimmig zum Bürgermeister-Kandidaten für die Wahl am 26. Mai gewählt. Der Bürgermeister-Kandidat lebt mit seiner Familie seit 20 Jahren in der Rheingemeinde. Nach dem Abitur, einer Ausbildung im Garten- und Landschaftsbau, zwei Jahren bei der Bundeswehr wurde er Pilot und Flugkapitän bei der Deutschen Lufthansa.

Bürgermeister-Kandidat Arne Küenzlen. Foto: CDU

Rheinbreitbach. Wegen einer gesundheitlichen Beeinträchtigung kann er den Beruf nicht mehr ausüben und wird vorzeitig in den Ruhestand gehen. „Ich habe die Motivation und die Zeit, mich mit ganzer Kraft für die Belange unserer schönen Ortsgemeinde Rheinbreitbach einzusetzen“, sagt der verheiratete Vater von zwei Töchtern.

Auch politisch hat er klare Ziele: „Ich will dazu beitragen, dass Rheinbreitbach eine attraktive Gemeinde ist, in der sich Bürger und Gäste wohl fühlen. Mein Ziel ist es, alte Gräben zu überwinden und gemeinsam mit den Bürgern, den Vereinen und allen politischen Gruppen unsere Heimat zu gestalten“, sagte Küenzlen.

„Arne Küenzlen wird sich mit voller Kraft für unseren Ort einsetzen. Er ist der richtige Mann, um Rheinbreitbach in eine gute Zukunft zu führen“, betonte die CDU-Vorsitzende und frühere Ortsbürgermeisterin Ulrike Jossen nach der Wahl.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!


Kommentare zu: Arne Küenzlen (CDU) kandidiert für Rheinbreitbach

1 Kommentar

Der richtige Mann, um Rheinbreitbach nach vorne zu bringen!
#1 von Heinz Schmitz, am 18.02.2019 um 12:04 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Malu Dreyer erklärt die beschlossenen coronabedingten Einschränkungen

Am heutigen Nachmittag (28. Oktober) haben die Bundeskanzlerin Merkel und die Ministerpräsidenten sich über neue Maßnahmen beraten. Malu Dreyer hat die Maßnahmen in einer Pressekonferenz für Rheinland-Pfalz erläutert. Hier der erste Überblick über Maßnahmen, die ab 2. November bis zum 30. November gelten sollen.


Kfz-Zulassungsstelle gibt aktuelle Öffnungsregelungen bekannt

Wegen der teilweise reglementierten Terminvergabe weist die Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Neuwied nochmals auf die aktuell geltenden Regelungen bei Terminvergabe und Öffnungszeiten hin.


Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Fassungslos macht der Vorstoß der Papaya-Koalition und des Neuwieder Stadtvorstands den Grundsteuerhebesatz um 45 Prozent zu erhöhen. Diese Erhöhung geht voll zu Lasten aller Neuwiederinnen und Neuwieder, sei es Hausbesitzer oder Mieter, denn die Grundsteuer B wird regulär als Mietnebenkosten umgelegt, weiß Sigurd Remy zu berichten. Auch die AfD findet klare Worte.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Rüddel und Klöckner fordern vom Land Absage von Karneval

Region. „Wenige Tage vor Beginn der ‚Fünften Jahreszeit‘ warten zahlreiche ehrenamtlich geführte Karnevalsvereine und Akteure ...

Papaya-Koalition will massive Steuererhöhung in Stadt Neuwied

Neuwied. Bekommt die Mehrheitskoalition von CDU, Grünen und FWG die Erhöhung des Grundsteuerhebesatzes von aktuell 420 auf ...

Thema Puls of Europe: Transatlantischen Beziehungen vor Wahl in USA

Neuwied. Andrew B. Denison zeichnete zu Beginn seines Statements ein Bild der amerikanischen Gesellschaft, die sich in einem ...

Luisenplatz: Planungsworkshop am 3. November abgesagt

Neuwied. Aufgrund der aktuellen Entwicklungen hinsichtlich der Corona-Pandemie hat sich das Stadtbauamt nun schweren Herzens ...

Bürgermeisterwahlen in Bad Hönningen und Stebach brachten klare Ergebnisse

Bad Hönningen/Stebach. In Stebach war der Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein im Sommer aus gesundheitlichen Gründen zurückgetreten. ...

Kritik der SPD-Engers an Spielplatzsanierung

Neuwied. Bei einer Ortsbesichtigung und Hinweisen von Anwohnern, stellen die SPD-Aktiven fest: Derzeit spielen täglich Kinder ...

Weitere Artikel


Fußgänger wird von Auto erfasst und stirbt

Bendorf. Ein 80-jähriger Mann überquerte die Fahrbahn und wurde von einem herannahenden Auto frontal erfasst. Der Fußgänger ...

EHC kommt zu spät auf Touren und kann nicht punkten

Neuwied. Die Neuwieder, die am Freitag in eigener Halle mit 4:3 knapp, aber verdient gewonnen hatten, spielten zwei Drittel ...

Die Narren sind los: Willroth rüstet sich für die tollen Tage

Willroth. Von Möhnendonnerstag (28. Februar) bis Rosenmontagabend (4. März) steht ganz Willroth wieder Kopf: Der Wernder ...

Mit dem Roller auf Autobahn unter Drogen unterwegs

Dierdorf. Der Roller war mit zwei Personen besetzt und befuhr den Seitenstreifen in Fahrtrichtung Frankfurt. Im Rahmen der ...

Für Sven Lefkowitz beginnen Vorbereitungen für den Landtag

Neuwied. Es ist von Fredi Winter ein bewusster Schritt das Landtagsmandat in 20 Jahre jüngere Hände zu legen. Am 7. Juni ...

Schützenjugend hatte viel Spaß im Neuwieder ICEHOUSE

Neuwied. Das Motto 2019: „Schützenjugend on Ice“ (SOI). Fast 180 Jungen und Mädchen trafen sich vor der Eishalle in Neuwied, ...

Werbung