Werbung

Nachricht vom 15.02.2019 - 11:11 Uhr    

Die Mannschaft der CDU für VG-Ratswahl 2019 steht

Die zahlreich erschienen CDU Mitglieder stellten im Rahmen einer Mitgliederversammlung ihre Kandidaten für die Wahl des Rates der Verbandsgemeinde Dierdorf am 26. Mai auf. Neben einigen interessierten Bürgern ohne Parteibuch konnten die Christdemokraten die Landtagsabgeordnete Ellen Demuth als Gast begrüßen. Zu Beginn der Veranstaltung blickte der Vorsitzende Markus Wagner auf die Themen der ablaufenden Wahlperiode zurück.

Foto: privat

Dierdorf. An diesem Abend standen daneben eindeutig die Menschen im Vordergrund, die sich im Rahmen der anstehenden Parlamentswahlen für ihre Heimat engagieren möchten. So wählten die Mitglieder der CDU die Kandidaten für die anstehenden Verbandsgemeinderatswahlen im Mai. Hierbei nominierten die Christdemokraten den 36-jährigen Bankkaufmann und Parteivorsitzenden Markus Wagner (Großmaischeid) auf Platz 1 der CDU-Liste.

Wagner, der seit 2006 Vorsitzender des Verbandes ist, sammelte in den zurückliegen 15 Jahren Erfahrungen als Mandatsträger auf diversen kommunalpolitischen Ebenen sowie als Fraktionsvorsitzender der CDU VG-Ratsfraktion.

Die weiteren Kandidaten sind
2. Stadtbürgermeister Thomas Vis (Dierdorf), 3. Mark Kotterba (Kleinmaischeid), 4. Beigeordnete Martina Jungbluth (Dierdorf), 5. Hans-Dieter Spohr (Großmaischeid), 6. Ortsvorsteher Wilfried Ehrenstein (Giershofen), 7. Sascha Ströder (Großmaischeid), 8. Ortsbürgermeister Karl-Heinz Klein (Stebach), 9. Hella Holschbach (Dierdorf), 10. Günter Buhr (Kausen), 11. Michael Kessel (Großmaischeid), 12. Ortsvorsteherin Ingrid Groß (Wienau), 13. Dr. Matthias Rettig (Großmaischeid), 14. Christoph Kurz (Isenburg), 15. Volker Hoffmann (Dierdorf), 16. Ute Kern (Kausen), 17. Ortsvorsteher Thomas Kreten (Brückrachdorf), 18. Thorsten Holl (Großmaischeid), 19. Maik Alof (Marienhausen), 20. Doreen Retterath (Kleinmaischeid), 21. Rosi Kröll (Großmaischeid), 22. Heiko Henke (Giershofen), 23. Rosel Rörig (Elgert), 24. Thomas Günster (Kausen), 25. Liane Oettgen (Giershofen), 26. Daniela Krobb-Werz (Kleinmaischeid), 27. Stefan Gilberg (Großmaischeid) und 28. Reinhard Grassmann (Elgert).

Die CDU-Liste zeichnet sich als Spiegelbild der Gesellschaft in der Verbandsgemeinde Dierdorf aus. Mit einer Mischung aus erfahrenen und neuen Bewerbern sowie einem breiten Spektrum beruflicher Herkunft. Auf der Liste sind neun Frauen und 19 Männer vertreten. Der jüngste Kandidat ist 21 Jahre alt, der älteste 71 – ein Unterschied von 50 Jahren. Zudem macht die CDU den Bürgerinnen und Bürgern ein personelles Angebot, bei dem aus jedem Wohnort der Verbandsgemeinde mindestens ein Kandidat oder eine Kandidatin vertreten ist.

„Eine tolle Truppe mit der wir überzeugt sind das Vertrauen der Wählerinnen und Wähler bei den anstehenden Kommunalwahlen zu gewinnen. Unter dem Motto „Lebenswerte Heimat – Lebenswerte Zukunft“ möchten wir dem Wähler ein Wahlprogramm vorstellen, das unsere Heimat zukunftsfähig macht“, stimmte Wagner die Versammlungsteilnehmer in seinem Schlusswort auf die anstehenden Wahlen ein.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Mannschaft der CDU für VG-Ratswahl 2019 steht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


MdL Winter: Besoldungserhöhung für Beamten kommt

Kreis Neuwied. In den Jahren 2020 und 2021 sollen die Bezüge nochmals um 3,2 Prozent beziehungsweise 1,4 Prozent steigen. ...

Wahlprogramm der SPD Neuwied beschlossen

Neuwied. Als Ehrengast wurde Daniel Stich, der rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretär, begrüßt. Mit dem Programm, das in ...

Mehrheitswahl in Niederbreitbach

Niederbreitbach. Die Wählergruppe musste wegen des Ausscheidens von Amtsinhaber Bruno Hoffmann in „Wählergruppe Hardt“ umbenannt ...

Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kreis Neuwied. Vorsitzender Reiner Kilgen kennt und schätzt als Kreistagsmitglied die professionelle und weitsichtige Arbeit ...

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“

Engers. Neckenig bezeichnet das noch in der Sanierung befindliche historische Gebäude im Ortskern von Engers als „Haus der ...

Demuth: „Überarbeitetes KiTa-Gesetz der SPD bleibt Schwindel“

Neuwied. „Die Finanzierung des von der Landesregierung beschlossenen Gesetzentwurfs ist vollkommen intransparent und unzureichend. ...

Weitere Artikel


Jahresprogramm 2019 Natur auf der Spur erschienen

Hardert. Die erste Vorsitzende des Naturparks Rhein-Westerwald, I.D. Isabelle Fürstin zu Wied freute sich bei der Begrüßung ...

„FrauenCHORallen“ Leubsdorf von neuem Vorstand geleitet

Leubsdorf. Neben dem großen Konzert im November in der Linzer Martinskirche hatte der Chor gelungene Auftritte in kleineren ...

Streit wegen Werbeturm an A 3 ist endgültig beigelegt

Oberraden. Die Klage der Ortsgemeinde Oberraden war vor wenigen Wochen vom Verwaltungsgericht Koblenz als unbegründet zurückgewiesen ...

Rüddel: Machbarkeitsstudie für Tunnel-Lösung erfolgt

Kreis Neuwied. Unabhängig von dem Wirtschaftlichkeitsnachweis soll aufgrund der hohen Belastung der Eisenbahnstrecken im ...

Veranstaltungsbroschüre präsentiert erlebnisreichen Landkreis

Neuwied. Anlässlich des touristischen Arbeitskreises, der in regelmäßigen Abständen auf Initiative der Wirtschaftsförderungsgesellschaft ...

B 42: Flüchtiger Unfallverursacher wird gesucht

Neuwied. Laut Polizei wechselte der Unfallverursacher aus diesem Grund plötzlich und unerwartet auf die linke Fahrspur, ohne ...

Werbung