Werbung

Nachricht vom 13.02.2019 - 07:20 Uhr    

Umfassendes Infoangebot für Eltern von beeinträchtigten Kindern

Mein Kind hat eine Beeinträchtigung. Was wird es einmal arbeiten, wo wird es wohnen können? Zahlreiche Infos auf einen Blick gab es jetzt hierzu vom Neuwieder Verein für Menschen mit Behinderung (VMB). Anstatt des üblichen Vereinsfestes entschied sich das VMB-Team, in diesem Jahr in den eigenen Räumlichkeiten am Beverwijker Ring einen Elterninfo-Tag auszurichten – ein hilfreiches Angebot, das den Betroffenen eine Vielzahl möglicher Wege aufzeigen konnte.

Zauberer Causini, selbst ein Rollstuhlfahrer, bereicherte mit viel Können und Humor den Eltern-Info-Tag des Neuwieder Vereins für Menschen mit Behinderung (VMB). Foto: Privat

Neuwied. Während auf die Kinder und Jugendlichen ein buntes Programm wartete, hatten die Eltern Gelegenheit, sich an den Ständen rund ums Thema „Wohnen und Arbeiten“ umzusehen. Die Tagesförderstätte des Heilpädagogisch-Therapeutischen Zentrums in Feldkirchen, Lebenshilfe Koblenz, Gemeinnützige Gesellschaft für Behindertenarbeit GFB Hachenburg, Förder- und Wohnstätten Kettig, Stiftung Scheuern, Rhein-Mosel-Werkstatt Koblenz und Lebenshilfe Ahrweiler: Sie alle standen für Infos und persönliche Gespräche zur Verfügung.

Daneben gab es einen Stand zum Thema Gebärdensprache und ein Informationsangebot der Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz. Denn auch die Finanzen wollen bedacht sein. Hier wurden Fördermöglichkeiten von barrierefreiem Wohnraum vorgestellt. Seit Jahresbeginn hat der VMB mit dem Geldinstitut eine Kooperation. Auszubildende nehmen im Rahmen eines Sozialpraktikums an verschiedenen Aktivitäten des VMB teil.

Zauberer Causini, selbst ein Rollstuhlfahrer, entführte die Jugend derweil mit viel Können und Humor in die Welt der Illusion. Bastelangebote wie das Anfertigen von Vogelfutter-Tassen, Schlüsselanhängern aus Schrauben oder Schieferherzen rundeten das Angebot ab.

„Über die große Resonanz haben wir uns gefreut“, resümieren Alfons Müller, Vorsitzender des VMB, und Diplom-Sozialpädagogin Sandra Schunk im Rückblick. Seitens der Eltern kamen bereits Anfragen, ob der Termin fürs nächste Jahr schon stehe. „Ganz besonders schön fanden wir auch, dass uns vier unserer Jugendlichen so wunderbar unterstützt haben.“ Emily, Maike, Melek und Konrad waren bereits ab Freitag vor Ort und machten sich gemeinsam mit drei Betreuern tatkräftig an die Vorbereitungsarbeiten – vom Kartoffelsuppe kochen bis zur Tischdekoration.

Der Neuwieder VMB setzt sich als Selbsthilfeorganisation für die Belange von Menschen mit Behinderung und deren Familien ein. Er wurde 1966 gegründet und möchte vor allem Familien und Eltern mit behinderten Kindern unterstützen, beraten und entlasten. Der Verein betreut derzeit, rund 370 Familien aus dem gesamten Einzugsgebiet des nördlichen Rheinland-Pfalz.

Weitere Infos zum Verein unter www.vmb-neuwied.de .

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Umfassendes Infoangebot für Eltern von beeinträchtigten Kindern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Dierdorf: Ein Krankenhaus mit Zukunftsperspektive

Dierdorf. Im Verlauf einer ausgedehnten Besichtigung der Krankenhaus-Betriebsstätte in Dierdorf führten Geschäftsführer Guido ...

Raubach säuberte seine Gemeinde

Raubach. So kamen in nur wenigen Stunden insgesamt fast fünf Kubikmeter Müll zusammen, es waren Autoreifen, diverse Plastikabfälle ...

Bahnlärm-Messstationen in Betrieb genommen

Region. Das Bürgernetzwerk Pro Rheintal, das über den Beirat „Leiseres Mittelrheintal“ mit dafür gesorgt hat, dass Monitoringstationen ...

Andrang beim „weißen Orden“ in der Abtei Rommersdorf

Neuwied. Der Orden hatte die Abtei bis zur Zwangsauflösung 1803 über Jahrhunderte besiedelt und war in der Seelsorge und ...

Climate Warriors: Fürs Klima kämpfen kann jeder

Asbach. Mut machten im Film die Bilder der „Worriors“, die auch in den USA für die Rettung des Klimas auf die Straße gehen ...

Unbekannter bedrängt Rheinsteig-Wanderin sexuell

Bad Honnef. Nach bisherigem Ermittlungsstand ging die Geschädigte von Bad Honnef kommend auf dem Rheinsteig in Gehrichtung ...

Weitere Artikel


Zu Gast bei Martin Luther King in Essen

Region. Angemerkt sei: Veranstalter des ökumenischen Projektes ist die Stiftung Creative Kirche, Kooperationspartner sind ...

Drei Ferienwohnungen im Wiedtal mit Sternen ausgezeichnet

Roßbach / Hausen. Aus diesem Grund haben sich die Wohnungen nach den bundesweiten Standards des DTV für Ferienhäuser, Ferienwohnungen ...

VR-BANK Neuwied-Linz eG setzt auf den Nachwuchs

Neuwied. "Wir sind stolz auf das tolle Ergebnis und freuen uns, den jungen Leuten schon frühzeitig eine Zusicherung in das ...

Wer kennt diese Person?

Vettelschoß. Am 28. Dezember, um 14:04 Uh,r konnte ein Täter am Bankautomaten der Sparkasse Vettelschoß durch die Überwachungskamera ...

Praxisdialog bei der IHK Koblenz: Digitale Trends in der Berufsausbildung

Koblenz/Region. Maschinenwartung per VR-Brille, gefühlsechte Schweißsimulatoren, onlinebasierte Projektplanung: Die Digitalisierung ...

SPD nominiert Kandidaten für Kreistag

Neuwied. „Wir möchten mit diesem Personalvorschlag unsere Besten ins Rennen um die Kreistagsmandate senden. Es ist eine ausgewogene ...

Werbung