Werbung

Nachricht vom 11.02.2019 - 19:10 Uhr    

SPD und CDU streiten um Pächter im Heimathaus

In den vergangenen Jahren wurde im Liegenschaftsausschuss seitens der SPD Fraktion immer wieder ein Konzept von dem Pächter mit Antworten zur Vermarktung der Veranstaltungen und Umgang mit Mietern gefordert. „Jetzt werden die Versäumnisse der letzten zehn Jahre Bürgermeister Michael Mang vorgeworfen, so jedenfalls ist unsere Lesart des Artikels der CDU Fraktion zum Heimathaus Neuwied“, äußert sich Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz mehr als verwundert.

Archivfoto: NR-Kurier

Neuwied. Die Problematik rund um das Heimathaus ist auch für die SPD-Fraktion nichts Neues und wie bereits berichtet, setzt sich die Fraktion sehr dafür ein, die gute Stube der Stadt Neuwied wieder zu einer attraktiven Veranstaltungsstätte werden zu lassen. Aber Michael Mang jetzt die Fehler aus Zeiten von Rainer Kilgen und Jan Einig als vormals Verantwortliche vorzuhalten, führt nicht zum Ziel. Die Aussagen im Artikel der CDU sind falsch.

Bürgermeister Mang sprach im Ausschuss nur von einer vorrübergehenden „Vermietung“ durch die Stadt, bis ein neuer Pächter gefunden ist. Der neue Pächter soll jedoch erst kommen, wenn unter anderem geklärt ist, welches Inventar noch benötigt wird. Dafür ist vorgesehen, sich mit den Vereinen zusammenzusetzen und abzuklären, was diese für ihre größeren Veranstaltungen benötigen. „Was spricht gegen den Vorschlag, zunächst eine Bestandsanalyse durchzuführen? Daher ist die Aussage, dass Chancen zur Belebung des Heimathauses langfristig verspielt werden, nicht folgerichtig“, betonen die sozialdemokratischen Ausschussmitglieder Petra Grabis und Dieter Hünerfeld.

„Die Anregungen und Vorschläge der Bürgerinnen und Bürger aus den Veranstaltungen, die die Stadt Neuwied im Rahmen des Netzwerks Innenstadt durchführt, sollten doch Berücksichtigung finden. Sonst ist Bürgerbeteiligung eine leere Hülse“, so die Sozialdemokraten. „Und dass die Karnevalsveranstaltungen nicht mehr im Heimathaus stattfinden, lag und liegt am derzeitigen Pächter.“

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: SPD und CDU streiten um Pächter im Heimathaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Dorfmoderation: Kommunen und private Bauherren profitieren

Kreis Neuwied. Neben den Kommunen können auch private Bauherren in den Dorferneuerungsgemeinden des Landkreises von der ...

MdL Winter: Besoldungserhöhung für Beamten kommt

Kreis Neuwied. In den Jahren 2020 und 2021 sollen die Bezüge nochmals um 3,2 Prozent beziehungsweise 1,4 Prozent steigen. ...

Wahlprogramm der SPD Neuwied beschlossen

Neuwied. Als Ehrengast wurde Daniel Stich, der rheinland-pfälzische SPD-Generalsekretär, begrüßt. Mit dem Programm, das in ...

Mehrheitswahl in Niederbreitbach

Niederbreitbach. Die Wählergruppe musste wegen des Ausscheidens von Amtsinhaber Bruno Hoffmann in „Wählergruppe Hardt“ umbenannt ...

Achim Hallerbach bei der Senioren Union Neuwied

Kreis Neuwied. Vorsitzender Reiner Kilgen kennt und schätzt als Kreistagsmitglied die professionelle und weitsichtige Arbeit ...

Ortsvorsteher Neckenig: „Nutzungskonzept Altes Rathaus wird allen Interessen gerecht“

Engers. Neckenig bezeichnet das noch in der Sanierung befindliche historische Gebäude im Ortskern von Engers als „Haus der ...

Weitere Artikel


Wirtschaftsfachwirte: IHK-Akademie startet neuen Lehrgang

Koblenz. Die IHK-Akademie Koblenz bietet ab dem 3. Mai einen 18-monatigen Blended-Learning-Lehrgang zur Vorbereitung auf ...

Unkeler Kita-Kids verkaufen ihre Bilder

Unkel. Gesagt getan. Am Freitag, den 8. Februar bauten die Galeristen ihren „ Lange-Auf-Laden“ vor der integrativen Kita ...

Ulrich Schreiber (FDP) will Stadtbürgermeister in Dierdorf werden

Dierdorf. Die FDP hat mit Ulrich Schreiber einen überaus erfahrenen, kompetenten und erfolgreichen Kandidaten ins Rennen ...

Plastik im Meer: Wie stoppen wir die Plastikflut?

Neuwied. Seevögel verenden qualvoll an Handyteilen in ihrem Magen, Schildkröten halten Plastiktüten für Quallen und Fische ...

VR-BANK: Solides Wachstum trotz schwieriger Rahmenbedingungen

Neuwied. "Wir haben uns als verlässlicher Partner der Privatkunden und des Mittelstandes erwiesen", sagte Vorstandssprecher ...

OB Einig überreicht Gerhard Marx Jubiläums-Ehrenamtskarte

Neuwied. Erstmals konnte der OB diese Auszeichnung als besondere Form der vom Land Rheinland-Pfalz eingeführten Karte vergeben ...

Werbung