Werbung

Nachricht vom 11.02.2019 - 13:28 Uhr    

Das 1. Kürassierregiment Vettelschoß feierte in St. Katharinen

Am Sonntag, 10. Februar, war das Bürgerhaus in St. Katharinen fest in der Hand der Karnevalisten. Das Kürassierregiment 1999 Vettelschoss e.V. hatte zum 17. Standartenfrühschoppen eingeladen. Bereits zur offiziellen Eröffnung um 11.11 Uhr war im Saal und auch im Foyer kaum ein Platz zu finden. Zahlreiche befreundete Vereine hatten sich angemeldet.

Stolz tragen auch die kleinsten die Uniform

St. Katharinen. Der Sonntag stand in St. Katharinen unter dem Zeichen der Karnevalssession. Die Kürassiere aus Vettelschoß waren Gastgeber des Standartenfrühschoppens und konnten zahlreiche Vereine begrüßen. Vom Publikum immer wieder mit Applaus unterbrochen, konnte Udo Schmidt, Kommandant und Musikzugleiter, die Veranstaltung eröffnen. Schmidt begrüßte zunächst die große Schar der Besucher die, so der Kommandant, in jedem Jahr den Frühschoppen zu einem Ereignis in der Region machen.

Die Kürassiere waren mit allen Gruppen aufgezogen und diese stellte Schmidt dann auch dem begeisterten Publikum vor. Hierunter waren auch die kleinsten die natürlich mit ihrem Tanz, den sie bravourös zeigten, die Herzen der Gäste eroberten. Nachdem alle Gruppen ihre Tänze dargeboten hatten, wurden die Trainerinnen der Gruppen mit einem Blumenstrauß geehrt. Die weitere Moderation lag dann in den bewährten Händen von Oliver Girnstein und Udo Schmidt. Für die Musik sorgte Christian Hausen, der natürlich auch den Orden der Kürassiere erhielt.

Die Ehrengarde der KG Rot-Weiß „Klääv Botz 1904 Aegidienberge e.V. eröffnete den Reigen der Darbietungen. Die Ehrengarde, so die Moderatoren, hat sich dem traditionellen Herrengardetanz verschrieben. Zur Freude des Publikums gab es auch den Ansatz zum „Stippeföttchen“. Die Herren, leider durch Erkrankungen dezimiert, zeigten ihr Können und wurden gefeiert. Christian Hausen überbrückte in bekannter Weise die kleinen Pausen, die auch der Enge geschuldet war. Die Garden hatten Schwierigkeiten die Bühne zu erreichen, da das Publikum dicht gedrängt jeden Platz nutzte.

Der Ehrengarde folgte das Tanzcorps der Hafengarde aus Oberwinter. In atemberaubender Weise zeigten die Tänzerinnen und Tänzer das Ergebnis harten Trainings. So hielten einige im Publikum den Atem an, wenn die Tänzerinnen fast die Decke der Halle erreichten. Eine tolle Darbietung, die den verdienten Applaus erhielt. Die „B&B Kapell“ gewann die Herzen der Zuschauer mit ihren gekonnten Interpretationen der „kölschen Lieder“. Erst nach mehreren Zugaben ließ das Publikum die Musiker von der Bühnen.

Das Funkencorps „Blaugold Leubsdorf“ begeisterte mit seinem Musikzug und dem Tanz des Solomariechens. Durch eine Erkrankung, des Mariechens, konnte das Tanzpaar nicht tanzen, hatte es sich aber nicht nehmen lassen mit auf der Bühne zu sein. Danach ging es dann „Schlag auf Schlag“ weiter. Besuch bekamen die Kürassiere vom TC Blau Weiß Kathringe, von Björn Hauser, dem Linzer Prinz mit den Stadtsssoldaten Rut-Wiess, StadtRand, von den Husaren Schwarz-Weiss aus Siegburg, Lupo und dem TC Vettelschoß. Im Publikum waren auch Tollitäten aus der Umgebung, so auch Prinz Dominik I. (Noll) mit seiner Lieblichkeit Prinzessin Karen von den Burggrafen aus Burglahr mit einer großen Abordnung. Nach dem Ende der Veranstaltung ging es nahtlos zur „After Show“ Party über und es wurde bis spät in den Sonntagabend gefeiert. (kkö)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
 


Kommentare zu: Das 1. Kürassierregiment Vettelschoß feierte in St. Katharinen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


Gesangverein Oberbieber sang am frühen Ostersonntag

Neuwied. Bei diesem uralten Brauch ist es bis heute geblieben, wenn sich auch der Verein geändert hat und aus demographischen ...

VdK Heddesdorf traf sich zum Ortsverbandstag

Neuwied. Nach der Totenehrung und der Vorstellung der Aktivitäten des letzten Jahres erfolgte der Kassenbericht von der Kassiererin ...

Führungswechsel bei der KG „So sind wir“ Buchholz

Buchholz. Ihre Nachfolge an der Spitze der Karnevals-Gesellschaft tritt der bisherige 2. Vorsitzende Stefan Dodemont an. ...

Höffner bleibt relevant: Vortrag und Gottesdienst in Horhausen

Horhausen. Der Theologe und Volkswirtschaftler Pater Johannes Zabel vom Orden der Dominikaner hält am Freitag, dem 17. Mai, ...

Stabwechsel beim SV Güllesheim: Paul Müller führt den Verein

Güllesheim. Paul Müller übernimmt als neuer Vorsitzender das Ruder beim SV Güllesheim (SVG). Er löst Urgestein Hans-Werner ...

Sportschützen Burg Altenwied blickten zurück

Breitscheid. Dies listete es Sportwart Günther Sterzer in seinem Bericht über die sportlichen Aktivitäten im abgelaufenen ...

Weitere Artikel


Eröffnung des neuen Norma-Marktes in Dierdorf mit großem Andrang

Dierdorf. Expansionsleiter Alfred Rausch hatte alle ehemaligen Grundstückseigentümer und Lokalpolitiker eingeladen, um ihnen ...

19. Kindersitzung des Festausschusses der Stadt Neuwied

Neuwied. In diesem Jahr wurde der Kindersitzungsorden mit dem Motiv verziert, der aus einem Malwettbewerb herrührte. Lucas ...

OB Einig überreicht Gerhard Marx Jubiläums-Ehrenamtskarte

Neuwied. Erstmals konnte der OB diese Auszeichnung als besondere Form der vom Land Rheinland-Pfalz eingeführten Karte vergeben ...

Waldbreitbacher Publikum hatte viel Spaß mit Sascha Korf

Waldbreitbach. Der so Angekündigte freute sich herzlich zum dritten Mal in Waldbreitbach auftreten zu können, wo die von ...

Praktische Einblicke in den Pflegeberuf helfen bei der Berufswahl

Dierdorf/Selters. Die Jahrespraktikanten der vergangenen Jahre in den beiden Kliniken im Westerwald konnten feststellen, ...

VfL Waldbreitbach im Aufschwung

Waldbreitbach. 49 Frauen, Männer und Kinder der Abteilung Leichtathletik wurden durch den Verein ausgezeichnet. „Sie haben ...

Werbung