Werbung

Nachricht vom 11.02.2019    

Feuerwehr Raubach traf sich zur Jahresversammlung

Zur Versammlung des Löschzuges Raubach konnte Wehrführer Timo Runkel fast die gesamte Mannschaft begrüßen. Neben der Wehrleitung, Dirk Kuhl und Dieter Klein-Ventur war der Kreisfeuerwehrinspekteur (KFI) Werner Böcking gekommen. Von der Politik waren Bürgermeister Volker Mendel und der Hanrother Ortsbürgermeister Diethelm Stein anwesend. Es standen unter anderem Verpflichtungen, Beförderungen, Bestellungen, Entpflichtungen und Ehrungen an.

Der stellvertretende Wehrführer Thomas Schmidt (2. von rechts) mit den Geehrten Timo Runkel, Bernd Gerhard Heck und Hans-Georg Adams (von links). Fotos: Feuerwehr VG Puderbach

Raubach. Wehrführer Runkel ließ kurz das Jahr 2018 revuepassieren. Es wurde durch 34 Einsätzen, fünf Absicherungen und 14 Übungsdiensten gekennzeichnet. Daneben absolvierten die Raubacher Wehrleute eine ganze Reihe von Aus- und Fortbildungen. Herausragend war die Ausbildung in der feststoffbefeuerten Brandübungsanlage in Miehlen, in der sehr realitätsnah trainiert wurde. Hier hat der Förderverein des Löschzuges großzügig die Kosten der Ausbildung übernommen. Timo Runkel kündigte an, dass auch 2019 der Schwerpunkt der fünf Feuerwehrfrauen und der 28 Feuerwehrmänner auf der Aus- und Weiterbildung liegen wird.

Volker Mendel dankte im Namen der Politik und der Bevölkerung für die in 2018 geleistete Arbeit: „Ich höre sehr viel positives über die Feuerwehr. Ihr gebt der Bevölkerung im Puderbacher Land Sicherheit. Gebt den Dank auch an Eure Familienmitglieder und Eure Arbeitgeber weiter, die Euch zu den Einsätzen freistellen.“ Auch Ortsbürgermeister Stein aus Hanroth dankte für seine Gemeinde.

Im Namen der Kreisjugendfeuerwehr und des Landkreises dankte KFI Böcking. Zum einen wird der Anhänger für die Jugendfeuerwehr des Kreises in Raubach gepflegt und im Feuerwehrhaus untergestellt, zum anderen lobte Böcking die Jugendarbeit in der VG Puderbach mit den aktuell 33 Jugendlichen. Böcking bezeichnete die Raubacher Wehr als sehr gut aufgestellt. „Mir ist um die Zukunft der Feuerwehr in Raubach nicht bange“, sagte er abschließend.

Wehrleiter Dirk Kuhl gab einen Überblick über das abgelaufene Jahr, das von überproportional vielen Einsätzen gekennzeichnet war. Durch die außergewöhnliche personelle Stärke des Löschzuges Raubach und die große Anzahl der Mitglieder der Jugendfeuerwehr, hat die Wehrleitung den Wunsch an die Verwaltung herangetragen ein Mannschaftstransportfahrzeug für die Jugendfeuerwehr und die Einheit Raubach anzuschaffen. Dieses sollte dann in Raubach stationiert werden. Bürgermeister Mendel steht dem Ansinnen positiv gegenüber und wird den Punkt in die politischen Gremien zur Entscheidung einbringen. Positiv ist hierbei, dass sich der Förderverein an den Kosten beteiligen will.

Verpflichtet wurden an dem Abend für die Feuerwehr: Jennifer Baumann, Romy Frantzmann, Jamila Grine, Andreas Bohrman, Julian Haag und Klaus Lemke. Die Beförderung zum Feuerwehrmann bekamen Viktor Peters und Julian Haag überreicht. Löschmeister dürfen sich ab sofort Hans-Georg Adams, Marcus Bischoffberger, Jörg Eichner und Michael Neumann nennen.

Zum Brandmeister wurde Klaus Lemke bestellt. Für die Jugendfeuerwehr gab es zwei Bestellungen. Kimberley Breuer ist nun Jugendwartin und Michael Neumann stellvertretender Leiter der Jugendfeuerwehr.

Seit 25 Jahren im Dienste der Feuerwehr stehen Hans-Georg Adams und Timo Runkel. Die beiden bekamen das Silberne Feuerwehrehrenzeichen verliehen. Auf 35 Jahre brachte es Bernd Gerhard Heck. Er bekam das Goldene Feuerwehrehrenzeichen aus den Händen von KFI Böcking.

Aus dem aktiven Dienst schieden Sascha Uwe Haase und Bernd Gerhard Heck aus. Ihnen dankten Mendel, der KFI und die Wehrleitung für jahrelange treue Pflichterfüllung zum Wohle der Allgemeinheit.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
   


Kommentare zu: Feuerwehr Raubach traf sich zur Jahresversammlung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 03.06.2020

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Am Dienstagmorgen (2. Juni) wurde die Feuerwehr Kirchspiel Anhausen aufgrund eines Verkehrsunfalls auf der K117 zwischen Thalhausen und Kleinmaischeid alarmiert. Ein Transporter kam nach einem Unfall in einem Teich zum Stehen.


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Am Mittwochabend, 3. Juni kurz nach 20 Uhr ist eine Papierrecyclingfirma im Diezer Industriegebiet in Brand geraten. Die Flammen breiteten sich sehr rasch über fast das gesamte Areal aus. Auch Feuerwehren aus dem Kreis Neuwied und Westerwald kamen zum Einsatz.


Region, Artikel vom 03.06.2020

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Corona: Weitere Lockerungen vereinbart

Über den Stufenplan der Landesregierung Rheinland-Pfalz hinaus hat die Landesregierung gemeinsam mit den Kommunalen Spitzenverbänden weitere Lockerungen ab dem 10. Juni angekündigt. "Die weiterhin niedrigen Infektionszahlen lassen uns diesen durchdachten und verantwortungsvollen Schritt gemeinsam gehen", so Ministerpräsidentin Malu Dreyer nach dem ersten Präsenztermin mit der kommunalen Familie seit dem Beginn der Corona-Pandemie.


Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Das war es vorerst mit dem schönen Sommerwetter. Die kommenden Tage werden voraussichtlich ungemütlich, mit Regen, Wind und zum Teil schweren Gewittern. Das "Westerwaldwetter" warnt auf Facebook zudem vor Hagel. Außerdem wird es deutlich kälter.


Waldbrand bei Neustadt: Feuerwehr rettet Fuchs vor Flammentod

Am frühen Dienstagnachmittag (2. Juni) wurde die freiwillige Feuerwehr Neustadt/Wied, gegen 14.50 Uhr, durch die Leitstelle Montabaur, zu einem Waldbrand alarmiert. An der Landstraße 255 in der Gemarkung Wölsreeg war, auf rund 1000 Quadratmetern, abgelagertes Astwerk und die angrenzende Böschung in Brand geraten.




Aktuelle Artikel aus der Region


Flammeninferno in Diez – 650 Feuerwehrleute im Großeinsatz

Diez. Am frühen Mittwochabend wurde die Freiwillige Feuerwehr Diez zu einem Brandereignis in einem Recyclingbetrieb im örtlichen ...

Transporter landet nach Unfall in einem Teich

Thalhausen. Der Fahrer eines Transporters verlor nach einem Ausweichmanöver, verursacht durch ein Wildtier, die Kontrolle ...

Gewitter möglich: Das Wetter kann nun ungemütlich werden

Region. „Obacht, am Nachmittag kann’s örtlich ordentlich scheppern“ – keine guten Wetteraussichten verspricht das Westerwaldwetter ...

Westerwälder Rezepte: Hollerblütenküchlein zur Holunderzeit

Zutaten für vier Portionen
4 große oder 8 mittlere Holunderblütendolden
2 gehäufte Esslöffel Dinkelmehl Type 1050
4 Esslöffel ...

Kolumne „Themenwechsel“: Kinder sind unsere Zukunft

Am 1. Juni diesen Jahres, vorgestern, stand ein wichtiger Tag im Kalender, den in meinem Umfeld kaum jemand wahrgenommen ...

Auswirkungen der Pandemie treffen regionalen Arbeitsmarkt hart

Neuwied. Die Arbeitslosenquote steigt im Agenturbezirk Neuwied auf 5,8 Prozent – mit 9.888 Menschen ohne Job verzeichneten ...

Weitere Artikel


VfL Waldbreitbach im Aufschwung

Waldbreitbach. 49 Frauen, Männer und Kinder der Abteilung Leichtathletik wurden durch den Verein ausgezeichnet. „Sie haben ...

Praktische Einblicke in den Pflegeberuf helfen bei der Berufswahl

Dierdorf/Selters. Die Jahrespraktikanten der vergangenen Jahre in den beiden Kliniken im Westerwald konnten feststellen, ...

Waldbreitbacher Publikum hatte viel Spaß mit Sascha Korf

Waldbreitbach. Der so Angekündigte freute sich herzlich zum dritten Mal in Waldbreitbach auftreten zu können, wo die von ...

Deichstadtvolleys können im Allgäu nicht punkten

Sonthofen/Neuwied. „Der Unterschied an diesem Abend war: Wir hatten nicht unseren besten Tag, die Gastgeberinnen dagegen ...

Bären kommen mit einem 8:0-Sieg aus Lauterbach zurück

Neuwied. Nur Hauptrunden-Meister Hamm blieb in den 36 absolvierten Partien häufiger ohne Gegentor. Dieses zu Null verdiente ...

VdK Horhausen-Oberlahr: Neujahrsempfang zum 70. Geburtstag

Horhausen. Zum Neujahrsempfang hatte der VdK-Ortsverband Horhausen-Oberlahr ins Kaplan-Dasbach-Haus eingeladen. Und viele ...

Werbung