Werbung

Nachricht vom 09.02.2019    

Neuer Leiter der LBB-Niederlassung Diez tritt sein Amt an

Die Niederlassung Diez des Landesbetriebs Liegenschafts- und Baubetreuung (LBB) hat einen neuen Leiter: Gabriel Handke, bisher stellvertretender Leiter der LBB-Niederlassung Mainz, wurde bei seinem offiziellen Dienstantritt im Behördenhaus Goethestraße 9 mit einer Feierstunde empfangen. Handke folgt Achim Wörmann nach, der die Niederlassung fünf Jahre lang geleitet hat. Der LBB ist auch für die Kreise Altenkirchen, Neuwied und Westerwald zuständig.

LBB-Geschäftsführer Holger Basten (links) überreicht den symbolischen Schlüssel der LBB-Niederlassung Diez an deren neuen Leiter, Gabriel Handke. Für das Finanz- und Bauministerium gratuliert Bau-Abteilungsleiter Felix Edlich. Foto: LBB/Spies

Diez. Neben seiner Aufgabe als stellvertretender Niederlassungsleiter des Landesbetriebs LBB in Mainz war Handke dort seit mehr als acht Jahren Spartenleiter Elektro- und Versorgungstechnik. Der 57-jährige Diplom-Ingenieur der Elektrotechnik ist seit 2009 beim LBB. Zuvor hatte er leitende Positionen in der Landesbauverwaltung von Hessen inne, wohin er von der nordrhein-westfälischen Bauverwaltung gewechselt war.

"Bei Gabriel Handke ist die Niederlassungsleitung Diez in besten Händen", sagte LBB-Geschäftsführer Holger Basten in seiner Ansprache vor LBB-Mitarbeitern, Repräsentanten von Landes- und Bundesbehörden sowie weiteren Vertretern des öffentlichen Lebens. "Ich freue mich, dass er als fachlich äußerst versierter und sehr führungserfahrener Kollege sich auf diese für die Region und den LBB wichtige Position erfolgreich beworben hat."

Die LBB-Niederlassung Diez beschäftigt 98 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, das Bauvolumen lag 2018 bei rund 28,3 Mio. Euro. Ihr Zuständigkeitsbereich umfasst unter anderem die Landkreise Westerwald, Neuwied und Altenkirchen. Den aktuellen Aufgabenschwerpunkt, gemessen am Bauvolumen, bilden Projekte in Auftragserledigung für den Bund mit einem Jahresvolumen von 21,8 Mio. Euro (2018), größtenteils für die Bundeswehr.

"Ich freue mich auf meine neue Aufgabe", sagte Handke in seiner ersten Ansprache als Niederlassungsleiter. Er werde seinen Blick stets auf die gemeinsamen Projekte richten: "Der Erfolg eines Projektes ist immer vom Miteinander aller Beteiligten abhängig. Hierzu zählen die Nutzer der betreffenden Liegenschaft, sämtliche Instanzen der Bauverwaltung und die Mitarbeiter des LBB. Lassen Sie uns gemeinsam nach vorne schauen und wenn es mal herausfordernd wird, offen miteinander kommunizieren."

Für das Finanz- und Bauministerium gratulierte der Leiter der Bauabteilung, Felix Edlich: "Gabriel Handke hat bereits als stellvertretender Niederlassungsleiter des LBB in Mainz seine fachlichen und Führungsqualitäten unter Beweis gestellt." Handkes Bestellung zum Leiter in Diez, für die das Finanzministerium als Oberste Baubehörde des Landes zuständig ist, sei von daher folgerichtig. "Wir sind sicher, dass er das in ihn gesetzte Vertrauen voll rechtfertigen wird", sagte Edlich.

Beim Bauen für das Land Rheinland-Pfalz (Bauvolumen 2018: rund 6,5 Mio. Euro) liegt ein Schwerpunkt der Niederlassung Diez auf der Sicherung und Sanierung von Baudenkmälern in Zusammenarbeit mit der Generaldirektion Kulturelles Erbe (GDKE). Daneben betreut die Niederlassung mehrere Patronatsbauten, also Kirchen und Klosterbauten, für die das Land die gesetzliche Bauunterhaltspflicht hat. Auch für drei große Landesschulen ist der LBB Diez zuständig, darunter die Schule für Blinde und Sehbehinderte in Neuwied. Am Musikgymnasium (Peter-Altmeier-Gymnasium) in Montabaur wurde die Erweiterung des Internatsgebäudes im April 2018 zur Nutzung übergeben. Die Sanierung des bestehenden Internatsgebäudes ist derzeit in der Bauausführung. An der Schule für Gehörlose und Hörbehinderte in Neuwied wurde im November 2018 die Einweihung des Neubaus "Haus 5" mit vier modernen Klassenräumen plus Multifunktionssaal gefeiert.




Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Wissen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Neuer Leiter der LBB-Niederlassung Diez tritt sein Amt an

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kreisverwaltung vermeldet fünf neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Am heutigen Montag, den 3. August sind fünf neue Positiv-Coronafälle im Kreis Neuwied registriert worden. Die Summe aller Fälle steigt somit auf 244 an. Vier Fälle in der Verbandsgemeinde Linz stehen laut Kreisverwaltung im Zusammenhang mit Reiserückkehrern aus Risikogebieten.


Region, Artikel vom 03.08.2020

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Im Zeitraum vom 16. bis 19. Juli 2020 kam es im Zuständigkeitsbereich der Kriminalinspektion Neuwied zu mehreren Taten von sogenanntem "Shoulder-Surfing" (dem Opfer bei PIN-Eingaben über die Schulter schauen) mit anschließender Verwertungstat.


Wolfsindividualisierung liegt vor – im Westerwald sesshaft

Das Senckenberg Forschungsinstitut hat aktuell bestätigt, dass im Westerwald ein Wolf sesshaft geworden ist. Das Tier mit der Bezeichnung GW1159m hatte bei Helmenzen-Oberölfen im Kreis Altenkirchen vor wenigen Wochen drei Schafe gerissen.


Deutschlands beliebteste Bäckerei: Abstimmen für den Backfreund aus Willroth

Schon jetzt gilt sie als eine der besten Bäckereien des Landes: „Der Backfreund“ aus Willroth im AK-Land hat es mit nur vier weiteren Bäckereien unter die Top 5 in Rheinland-Pfalz geschafft – und zwar in der Online-Abstimmung zu Deutschlands beliebtesten Bäckereien des Gourmetmagazins Falstaff. Noch bis 5. August kann jeder für den Backfreund abstimmen.


A 48 / B 42: Kurzzeitige Sperrung der Ausfahrt Bendorf

Die Arbeiten im Zuge der Baustelle „Rheinbrücke Bendorf" erfordern kurzfristig am 4. August in der Zeit von circa 19 bis 23.30 Uhr eine Sperrung der Ausfahrt Bendorf. Grund hierfür ist der nächste Bauabschnitt, in dem der Fahrbahnbelag in Fahrtrichtung Koblenz an einer Brücke im Bereich Weitersburger Hang sowie an der Unterführung der B 413 auf Höhe der Ausfahrt Bendorf erneuert wird.




Aktuelle Artikel aus der Region


Detlef kommt und hat Hitze im Gepäck

Region. Derzeit befinden wir uns in den Hundstagen, so heißen umgangssprachlich die sehr warmen Tag im Sommer. Namensgebend ...

Wolfsindividualisierung liegt vor – im Westerwald sesshaft

Altenkirchen/Oberölfen. Erstmals in Rheinland-Pfalz nachgewiesen wurde der männliche Wolf im Dezember 2019 bei Linz am Rhein ...

Kreisverwaltung vermeldet fünf neue Coronafälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Die Fälle verteilen sich auf die Kommunen wie folgt:
Stadt Neuwied: 82 (+1)
VG Asbach: 40
VG Bad Hönningen: ...

Polizei warnt: Betrugsmasche "Shoulder-Surfing"

Neuwied. Hierbei handelt es sich um eine Betrugsmasche, bei der sich die Täter mit Tricks Geldkarten und Geheimzahlen erschleichen, ...

Deutschlands beliebteste Bäckerei: Abstimmen für den Backfreund aus Willroth

Willroth. Es ist nicht die erste Auszeichnung, die dem Backfreund aus Willroth zuteilwerden könnte: Bereits 2013 und 2017 ...

Kinder hatte bei Ortsranderholung Waldbreitbach viel Spaß und Freude

Waldbreitbach. Die Kooperationsveranstaltung unter der Leitung des Jugendpflegers der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, ...

Weitere Artikel


Polizei im Kreis bekämpft erfolgreich den Wohnungseinbruch

Altenkirchen/Neuwied. Am Donnerstag fand in diesem Zusammenhang eine länderübergreifende, gemeinsame Schwerpunktfahndungs- ...

Rockets schlagen Neuwied vor 1000 Zuschauern

Diez/Neuwied. Die Gäste, die sich unter der Woche aufgrund der angespannten Personaldecke selbst zum Außenseiter deklariert ...

Vorbereitungslehrgänge mit Hardy Diemer und Ingo Menze

Dierdorf. Auf der Reitanlage in Dierdorf treffen sich am Wochenende darauf, dann allerdings schon am Freitag und am Samstag ...

Verein Trotzdem-Lichtblick hat neuen Vorstand

Neuwied. Neben der Wahl und dem damit verbundenen Formalitäten stand der Bericht über die Arbeit des Vorstandes im Vordergrund. ...

Monrepos lädt zu Wildpflanzen- und Kräuterwanderung ein

Neuwied. Die Menschen in der Alt- und Mittelsteinzeit lebten nicht nur von Fleisch: Wildpflanzen waren immer und zu allen ...

Kreishaus: Ausstellung „Im Fluss“ von Mircea Handabura

Neuwied. Der Landrat ging in seinen Begrüßungsworten auch auf das Konzept des Kunstflures im Eingangsbereich der Kreisverwaltung ...

Werbung