Werbung

Nachricht vom 07.02.2019 - 17:18 Uhr    

Grüne wachsen auch im Kreis Neuwied rasant

Der Zahl der Mitglieder des Kreisverbands Neuwied von Bündnis 90/Die Grünen ist im Jahr 2018 um über 20 Prozent von 100 auf 121 Mitglieder gestiegen. Damit liegt der Kreis nicht nur im bundesweiten Trend, sondern zählt zu den Regionen, in denen die Grünen besonders stark wachsen. Auch in 2019 konnten bereits zahlreiche Neueintritte verbucht werden, sodass grüne Politik im Kreis Neuwied mehr Zuspruch denn je erfährt.

Foto: privat

Neuwied. „Besonders erfreulich ist, dass wir nicht nur ein starkes Mitgliederwachstum haben, sondern mit der Neugründung des Ortsverbandes in Dierdorf jetzt in allen Verbandsgemeinden des Kreises aktiv grüne Politik machen können. Gerade für die anstehenden Kommunalwahlen im Mai gibt uns das natürlich viel Schwung“ so Ralf Seemann, Sprecher des Kreisverbandes Neuwied.

Um die Neumitglieder adäquat einzubinden und auch weiter neue Mitglieder zu gewinnen und für grüne Politik zu begeistern, hat der Vorstand des Kreisverbandes ein Konzept zur Neumitgliedergewinnung und -betreuung erstellt. Teil dieses Konzeptes ist, dass es für diesen Bereich nun auch einen Beauftragten gibt. Diese Funktion wird von Bastian Wilke (Foto) aus dem Ortsverband Rengsdorf/Waldbreitbach übernommen werden.

Dazu Bastian Wilke: „Als sogenannter Grüner Entwickler bin ich Ansprechpartner für Neumitglieder und Interessierte, um diese bei dem Einstieg in unsere Partei zu unterstützen. Ich helfe bei den ersten Schritten und vermittle mögliche Ansprechpartner. Vor allem aber habe ich immer ein offenes Ohr für alle Fragen, die vor oder nach einem Parteieintritt auftauchen.“

Zudem hat sich vor wenigen Wochen ein grünes Frauennetzwerk für den Kreis Neuwied unter dem Namen „Frauenzimmer“ gegründet. Ziel ist unter anderem die kommunalpolitische Partizipation von Frauen zu fördern und Politik für Frauen zu stärken.

Bei Interesse an der Arbeit von Bündnis 90/Die Grünen im Kreis Neuwied oder Fragen zu einem Parteieintritt ist Bastian Wilke unter folgender E-Mail-Adresse zu erreichen: b.wilke@gruene-neuwied.de

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Grüne wachsen auch im Kreis Neuwied rasant

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


Resolution zum KiTa-Zukunftsgesetz auf den Weg gebracht

Asbach. Michael Christ, Bürgermeister der Verbandgemeinde Asbach, bat Frau Demuth diese Unterschriftensammlung mit nach Mainz ...

Vis will weiter Stadtbürgermeister bleiben - Kandidaten für Stadtratsliste stehen

Dierdorf. Gewählt wurden 23 erfahrene und auch frische Kräfte die aktiv mitgestalten wollen. Besonders positiv ist, dass ...

Freie Wählergruppe unterstützt Lohmann-Erweiterung in Irlich

Neuwied-Irlich. „Wir sind froh, dass wir damit ein heimisches Traditionsunternehmen in unserer Stadt halten können und damit ...

Dierdorfer Straße: Neuwieder CDU-Fraktion begrüßt Entscheidung

Neuwied. „Wir freuen uns für die Menschen, die die Dierdorfer Straße nutzen, die Anlieger, aber auch die Geschäftsleute, ...

MGH Neustadt wird vom Bund mit 45.000 Euro gefördert

Neustadt. Gerade auch das MGH in Neustadt stehe für ein aktiv gelebtes Miteinander der Generationen, das Raum für gemeinsame ...

Weitere Artikel


Steimel wanderte

Steimel. Die von Frank Nelles vorbereitete Tour ging dann durch Oberähren bis zur Grillhütte. Dort empfing der Steimeler ...

Möglichst kompakt bauen – Tipp der Energieberatung

Dierdorf. Wer also sparsam mit Energie umgehen will, sollte möglichst kompakt bauen, so dass weniger Hüllfläche bei gleicher ...

Siegerehrung des Planspiels Börse bei Sparkasse Neuwied

Neuwied. Carsten Nafe, der Abteilungsdirektor Wertpapier- und Vermögensberatung konnte am Donnerstagmorgen (7. Februar) die ...

Jusos im Stadtgebiet Neuwied formieren sich

Neuwied. Neben dem erfolgreichen und bisher stetig angewachsenen Juso-Kreisverband unter der Leitung von SPD-Landesvorstands-Mitglied ...

Nikolaus spendet 600 Euro an ambulantes Kinderhospiz Koblenz

Kleinmaischeid. Philipp Rasbach legt Wert darauf, dass der Spendenzweck einen direkten Bezug zu Kindern hat. In diesem Jahr ...

Einzigartig in Deutschland: Muntere Feuerwiesel im Zoo Neuwied

Neuwied. Feuerwiesel werden auch Kolonok oder Sibirische Wiesel genannt, wobei letzterer Name auch Aufschluss über ihr natürliches ...

Werbung