Werbung

Nachricht vom 07.02.2019    

Im Bahnhof Unkel steht Güterzug in Flammen

LIVETICKER | AKTUALISIERT 9.45 Uhr. In der Nacht zum heutigen Donnerstag, den 7. Februar ist auf der Bahnstrecke im Rheintal zwischen Linz und Rhöndorf bei Unkel ein Güterzug in Brand geraten. Der Zug wurde im Bahnhof Unkel gestoppt. Ein riesiges Aufgebot an Feuerwehr- und Hilfskräften ist im Einsatz, um den Großbrand zu bekämpfen.

Foto: Polizei

Unkel. Wie die Feuerwehr mitteilt sind in Unkel drei Güterwaggons mit Kosmetikartikel in Brand geraten. Die Löscharbeiten gestalten sich durch die örtlichen Gegebenheiten und gerissene Oberleitungen schwierig.

Im Einsatz befinden sich Feuerwehreinheiten der VG Unkel, VG Linz, Technische Einsatzleitung des Landkreises Neuwied, Stadt Bad Honnef, SEG SAN aus Linz, SEG Versorgung Rhein-Sieg-Kreis sowie weitere überörtliche Unterstützungseinheiten. Im Laufe der Nacht wurden weitere Einheiten angefordert. Es sind nach derzeitigem Kenntnisstand: THW, Gefahrstoffzug des Landkreises Neuwied, Berufsfeuerwehr Bonn mit zusätzlichem Schaummittel, Feuerwehren der VG Bad Hönningen, Feuerwehr Selters mit der Drohne.

Die Bahnstrecke bleibt bis auf weiteres zwischen Linz und Rhöndorf gesperrt. Durch die Deutsche Bahn wird ein Schienenersatzverkehr eingerichtet. Die Bewohner der parallel verlaufenden Straße wurden sicherheitshalber evakuiert und werden durch Kräfte der Hilfsorganisationen betreut. Die Bevölkerung wurde informiert und wird weiterhin gebeten, Türen und Fenster geschlossen zu halten. Es sind zirka 60 Personen die ihre Wohnungen verlassen mussten, 25 davon werden durch die Hilfsorganisationen betreut.

In einer Mitteilung der Feuerwehr um 4.15 Uhr heißt es: „Bei den Kontrollmessungen des Gefahrstoffzuges wurden keine bedenklichen Werte festgestellt.“

Gegen 6 Uhr heute Morgen (7. Februar) wurde über Katwarn informiert, dass die Bahnstrecke gesperrt ist.

Soweit bislang bekannt, verletzte sich ein Feuerwehrmann bei den Löscharbeiten leicht.

UPDATE 7 Uhr
Von der Einsatzstelle ist aktuell zu hören, dass der Brand unter Kontrolle gebracht werden konnte. In Kürze werden die Waggons geöffnet werden, damit im Inneren der Containerwagen gelöscht werden kann. Die an der Bahnstrecke angrenzenden Häuser konnten durch die Feuerwehren gesichert werden und sind nicht beschädigt. Die Löscharbeiten werden noch längere Zeit andauern.

UPDATE 7.15 Uhr
Der Lokführer hatte den Brand laut Polizei zunächst nicht bemerkt. Ein entgegenkommender Kollege eines anderen Zuges bemerkte den Brand und verständigte über die Notfallleitstelle der Deutschen Bahn AG die Bundespolizei Trier und die Feuerwehr Neuwied.
Die Bundespolizeiinspektion Trier hat die Ermittlungen aufgenommen und dauern an.

UPDATE 7:30 Uhr
Circa 165 Kräfte im Einsatz, weitere Feuerwehrkräfte aus der VG Asbach zur Ablösung anderer Einheiten sind eingetroffen. Außerdem sind Feuerwehrkräfte aus der Stadt Neuwied, VG Selters mit einer Drohne zur Lageüberwachung aus der Luft sowie weitere Kräfte des THW hinzugekommen.

Die evakuierten Personen dürfen zwischenzeitlich wieder in ihre Wohnungen zurückkehren. Die Bevölkerungswarnung zum Schließen der Fenster ist aufgehoben.

Die Löscharbeiten dauern an. Der noch betroffene Wagon wird mit Hilfe eines Baggers des THW geöffnet, um die enthaltenden Güter endgültig zu löschen.

UPDATE 8.15 Uhr
Der Bagger des THW nimmt die Waggons auseinander. Wir haben aktuelle Fotos eingestellt.

UPDATE 8:30 Uhr
Der dritte Wagon ist geöffnet, noch vorhandene Glutnester werden abgelöscht. Erste Einheiten verlassen die Einsatzstelle, der Materialrückbau beginnt.

UPDATE 9 Uhr
Neue Fotos von der Einsatzstelle online.

UPDATE 9:45
Der Brand ist gelöscht. Die Einsatzstelle wurde an die DB übergeben. Die Einsatzkräfte haben die Einsatzstelle verlassen. Die Aufräumarbeiten laufen. Die Bahnstrecke bleibt weiterhin gesperrt. Ein Schienenersatzverkehr ist eingerichtet. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
     


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Handgreiflichkeiten, Bedrohung gegen das Leben und Beleidigungen

Mit Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigungen bei einer Grillfeier in Vettelschoß am Willscheider Berg musste sich die Polizei Linz am Wochenende beschäftigen. Die Ermittlungen hierzu laufen noch.


Zwei Unfälle mit PKW und Motorrad – beide Verursacher fliehen

Die Polizei Linz musste sich am heutigen Sonntag mit zwei Unfallfluchten beschäftigen. In einem Fall wurde ein Motorradfahrer schwer verletzt. Im anderen Fall hat ein Motorradfahrer eine Kurve geschnitten und damit den PKW zum Ausweichen genötigt. Hierbei wurde der Vorderreifen des Fahrzeuges beschädigt. Die Polizei Linz sucht die beiden Verursacher.


Region, Artikel vom 26.01.2020

DRK-Bereitschaftsleiter Oliver Klein geehrt

DRK-Bereitschaftsleiter Oliver Klein geehrt

Im Rahmen der jüngst durchgeführten Blutspenderehrung im Raubacher Schützenhaus wurde der Puderbacher Bereitschaftsleiter, Oliver Klein durch den Präsidenten des DRK-Kreisverbandes Neuwied Werner Grüber für seine 30-jährige aktive Dienstzeit im DRK ausgezeichnet.


Sexy Klosterbrüder und atemberaubende Tänze in Kleinmaischeid

Wenn die Karnevalsgesellschaft Kleinmaischeid einlädt, bedeutet das zweimal volles Bürgerhaus, denn die Beiträge der zahlreichen ortseigenen aktiven Narren sind nicht in einer Sitzung unterzubringen. Das Gerüst jeder Sitzung sind die feschen rot-weißen Garden, die zusammen mit dem Elferrat die ganze Bühne füllen und die sehr weltoffenen „Klosterbrüder“.


Region, Artikel vom 26.01.2020

Fünf Straftaten in kürzester Zeit verübt

Fünf Straftaten in kürzester Zeit verübt

Gefährdung des Straßenverkehrs, verbotenes Kraftfahrzeugrennen, Verkehrsunfallflucht, Körperverletzung und Sachbeschädigung in Rheinbreitbach. Das ist die Liste der Vorwürfe gegen einen 22-Jährigen aus Köln.




Aktuelle Artikel aus der Region


Handgreiflichkeiten, Bedrohung gegen das Leben und Beleidigungen

Vettelschoß. Am Freitag, 24. Januar gegen 22:13 Uhr erlangte die Polizei Linz am Rhein Kenntnis von Randalierern an der Grillhütte ...

CSS zeigte sich am Schnuppertag von ihrer besten Seite.

Niederbieber. Neben dem „ganz normalen“ Unterricht waren besonders in den Fachräumen interessante Aktivitäten zu beobachten. ...

DRK-Bereitschaftsleiter Oliver Klein geehrt

Puderbach. Oliver Klein entwickelte bereits im Jugendrotkreuz seine Passion für die Arbeit im Ehrenamt und ist nun seit über ...

Zwei Unfälle mit PKW und Motorrad – beide Verursacher fliehen

Linz. Am Sonntag, den 26. Januar kam es gegen 13:17 Uhr auf der B 42 zwischen Ariendorf und Leubsdorf zu einem schweren Verkehrsunfall ...

Fünf Straftaten in kürzester Zeit verübt

Rheinbreitbach. Am Samstagmorgen, 25. Januar kam es gegen 2:49 Uhr zu einer Mitteilung einer Trunkenheitsfahrt in der Straße ...

Interview (Teil 1) mit Fly&Help-Gründer Reiner Meutsch: „Ich wollte einen Sinn“

Blicken wir zurück zu Anfang der 1980er-Jahre, als wir uns kennenlernten: Können Sie sich an den damaligen Menschen Reiner ...

Weitere Artikel


Fahrerflucht im Berufsverkehr auf A3 – Zeugen gesucht

Montabaur. Beim Versuch des Fahrzeugführers, auf den mittleren Fahrstreifen zu wechseln, übersah vermutlich der Fahrer oder ...

Sandra Schlotter ist neue Obermeisterin der Friseure

Mogendorf. Die Gründe hierfür seien, so Schanz, einerseits privater Natur andererseits aber auch aus dem realistischen Blick ...

In der Deutschherrenschule geht es sehr persönlich zu

Waldbreitbach. Im Gespräch mit der Schulleitung vertieft sich dieser positive Eindruck. „Hier bei uns geht es sehr persönlich ...

Live Lounge: Lesung mit dem syrischen Comedian aus Berlin

Neuwied. Am Freitag, 22. Februar, kommt Firas Alshater nach Neuwied. Dann gastiert Alshater in der „Live Lounge“-Reihe ab ...

Jahreshauptversammlung VfL Oberbieber - Abteilung Fußball

Oberbieber. Die Verantwortlichen freuten sich, dass der Saal im Vereinslokal „beim Ossi" gut gefüllt war. Nach der Entlastung ...

B 42, Ausbau Leubsdorf geht weiter

Leubsdorf. Die Umleitung nach Leubsdorf erfolgt über die B 42 bis zur Anschlussstelle Dattenberg und dann dem Linzer Weg ...

Werbung