Werbung

Nachricht vom 02.02.2019    

Förderverein Brückrachdorf spendet an Jugendfeuerwehr

Im Laufe eines Jahres veranstaltet der Förderverein des Dierdorfer Stadtteils Brückrachdorf eine ganze Reihe von Aktivitäten. Sie reichen zum Beispiel von einem Dorf- und Kinderfest über ein Wein- und Apfelfest bis zu einer weihnachtlichen Veranstaltung. Bei dieser Veranstaltung, im Ort auch „Weihnachtsbude“ genannt, erzielte der Förderverein einen Überschuss. Der Vorstand beschloss einstimmig, hieraus eine Spende für einen guten Zweck zu leisten.

Raffaela Schroeder vom Förderverein Brückrachdorf übergibt den Scheck an die Jugendfeuerwehr. Foto: Feuerwehr VG Dierdorf

Dierdorf. Das Geld sollte in der Verbandsgemeinde bleiben und so kam der Förderverein schnell auf die Jugendfeuerwehr. Zum einen ist die Feuerwehr immer da, wenn es um den St. Martinszug und das Martinsfeuer in Brückrachdorf geht. Zum anderen meinte Ortsvorsteher Thomas Kreten: „Wir wollen nicht hoffen, dass wir die Feuerwehr brauchen. Wenn dies aber der Fall ist, sind wir froh wenn sie schnell und mit ausreichender Mannschaftsstärke da ist. Die Mitglieder der Jugendfeuerwehr sind die aktiven Feuerwehrleute von morgen.“

So machte sich eine große Abordnung des Fördervereins auf und kam noch Großmaischeid ins Feuerwehrhaus. Dort war an diesem Abend die Jugendfeuerwehr zu ihrem regulären Übungsabend zusammengekommen. Diesmal ging es um Licht- und Beleuchtungstechnik. Die fünf Mädels und 16 Jungs zeigten sich überrascht von so viel Besuch. Der hatte einen Scheck über 333,33 Euro dabei, den Raffaela Schroeder im Namen des Fördervereins überreichte.

Die beiden Jugendbetreuer Dominik Stein und Christian Siebenaller freuten sich über die Spende: „Wir können den Betrag gut gebrauchen. Er wird den Jugendlichen zugutekommen.“ So wurde zum Beispiel das Zeltlager der Jugendfeuerwehr 2018, das eine Woche dauerte, aus Spenden finanziert.

Mitmachen bei der Jugendfeuerwehr kann jeder der zwischen zehn und 16 Jahre alt ist. Bei Interesse meldet euch bei Christian Siebenaller, Dominik Stein oder bei den Wehrführern der jeweiligen Feuerwehr.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Förderverein Brückrachdorf spendet an Jugendfeuerwehr

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


First Responder der VG Puderbach gehen wieder in den Dienstbetrieb

Zum Schutz der ehrenamtlich tätigen Rettungskräfte wurde der First Responder Dienst, nach Ausbruch der Corona-Pandemie, im März vorläufig eingestellt. Die Gruppe hat nun am heutigen Freitag, dem 14. August den Dienstbetrieb wieder aufgenommen.


Region, Artikel vom 15.08.2020

10.450 Euro für Vor-Tour der Hoffnung übergeben

10.450 Euro für Vor-Tour der Hoffnung übergeben

Lange wurde auf diesen Tag hingearbeitet. Aber bedingt durch Corona fand die Scheckübergabe an die VOR-TOUR der Hoffnung e.V. am Mittwoch, den 12. August 2020 nur im kleinen Kreis statt. Die rund 150 Teilnehmer der dreitägigen Radtour der Vor-Tour der Hoffnung sind es eigentlich gewohnt sich bei der Bevölkerung persönlich zu bedanken.


Dienstjubiläen bei VG-Verwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach

Bürgermeister Hans-Werner Breithausen dankte in einer kleinen Feierstunde den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern anlässlich deren Dienstjubiläen für 25 und 40 Jahre im öffentlichen Dienst.


Politik, Artikel vom 15.08.2020

Gewässerschutz in der Wied nach Vorbild der Nister

Gewässerschutz in der Wied nach Vorbild der Nister

Erster Kreisabgeordneter Michael Mahlert und Leiterin des Referats Umwelt, Natur und Energie Ina Heidelbach besuchen Wissenschaftler des Projektes „INTASAQUA“ in Stein-Wingert.


Landrat Hallerbach: Mit Sicherheit in einen geregelten Alltag

Ab Montag beginnt wieder der Schulbetrieb in Rheinland-Pfalz. Hygienekonzepte wurden entwickelt und alles steht bereit. Gleichzeitig sind die Fallzahlen aktuell ansteigend. „Uns treibt eine gewisse Sorge, dass es mit dem Schulbeginn zu einer Welle an Infektionen kommen kann. Wichtig ist aber, dass wir vorbereitet sind", informiert Landrat Achim Hallerbach. Am heutigen Freitag (14. August) gab es drei neue Fälle.




Aktuelle Artikel aus der Region


DRK Ortsverein Linz erinnert an 150 Jahre ehrenamtliches Engagement

Linz. So wurde am 18. August 1870 der „Zweigverein des Vaterländischen Frauenvereins zu Linz“ gegründet. Die preußische Königin ...

10.450 Euro für Vor-Tour der Hoffnung übergeben

Neustadt. Die Freude bei Ortsbürgermeister Thomas Junior, seinem ersten Beigeordneten Christoph Petri und Vor-Tour der Hoffnung-Gründer ...

Wanderung im heimatlichen Bereich und im Hochpochtener Forst

Neuwied. Dieses Mal sind die Mittwochswanderer mit Werner Schönhofen am Donnerstag, dem 20. August unterwegs. Da die Wanderungen ...

Dienstjubiläen bei VG-Verwaltung Rengsdorf-Waldbreitbach

Rengsdorf. Hans-Werner Breithausen überreichte Sarah Brettnacher, Christoph Cravatzo, Peter Hallerbach, Fred Rams, Christian ...

Landrat Hallerbach: Mit Sicherheit in einen geregelten Alltag

Neuwied. Um allen Reiserückkehrern die Möglichkeit eines Tests anzubieten, wird die Fieberambulanz in Neuwied auch am Samstag ...

Kitazweckverband plant sechsgruppigen Neubau

Rheinbrohl. „Die Kinderzahlen sind in den Ortsgemeinde Rheinbrohl, Bad Hönningen und Hammerstein in den letzten Jahren kontinuierlich ...

Weitere Artikel


Runder Tisch befasst sich mit sozialen Netzwerken

Puderbach. Karger berichtete über die verschiedenen Plattformen der sozialen Medien, wie zum Beispiel YouTube, WhatsApp und ...

CDU in der VG Dierdorf wählte Vorstand

Dierdorf. Der auf Initiative der Christdemokraten gegründete Arbeitskreis entwickelte ein kommunales Förderprogramm zur Belebung ...

Sozialversicherten Verband Raubach löst sich auf

Raubach. Die Kassenprüferinnen Elke Hoffmann und Christel Ochs berichteten über die Prüfung der Kassenbücher. Es wurde festgestellt, ...

Beeindruckender Konzertnachmittag im Schlosstheater Neuwied

Neuwied. Die Schirmherrin ID Sophie Charlotte Fürstin zu Wied betonte in ihrer Rede die langjährige Freundschaft zwischen ...

Mahlert besucht Realschule plus und Fachoberschule Asbach

Asbach. „Besonders stolz bin ich, dass wir den Schülerinnen und Schülern in unserem Landkreis neben den vielfältigen Möglichkeiten ...

MusikkircheLive am 10. Februar – jetzt auch mit Rockmusik

Neuwied Block: Das Dekanat Rhein-Wied und die Pfarrei Engers-Block möchten die Fans der E-Gitarre für diesen „anderen Gottesdienst“ ...

Werbung