Werbung

Nachricht vom 01.02.2019    

Unfall auf A 3 fordert zwei Schwerverletzte - langer Stau

Am Freitag, den 1. Februar, gegen 14:10 Uhr ereignete sich ein schwerer Verkehrsunfall auf der Autobahn A 3 in Fahrtrichtung Köln, in Höhe der Ortschaft Urbach. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor ein 45-jähriger PKW-Fahrer beim Fahrstreifenwechsel die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte zunächst mit einem Sattelzug und anschließend noch mit einem Tanklastzug.

Fotos: Polizei

Urbach. Im weiteren Verlauf des Unfalls überschlug sich der PKW und kam auf dem Dach zum Liegen. Die beiden Fahrzeugführer des PKW sowie des Sattelzuges wurden zum Teil schwer verletzt in die nahegelegenen Krankenhäuser gebracht. Zuvor war ein Rettungshubschrauber auf der BAB 3 gelandet, um die ärztliche Versorgung zu gewährleisten. Alle drei Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Die anschließenden Ermittlungen ergaben den Verdacht, dass der PKW-Fahrer einen gefälschten Führerschein vorgelegt hatte und somit nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Auf den Unfallverursacher kommen nun Strafanzeigen wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Urkundenfälschung sowie fahrlässiger Körperverletzung zu. Die Autobahn war, auch auf Grund des großflächigen Trümmerfeldes sowie den ausgelaufenen Betriebsstoffen, für zweieinhalb Stunden größtenteils vollständig gesperrt.

In dem dadurch entstanden Stau ereigneten sich drei weitere Verkehrsunfälle, glücklicherweise lediglich mit Sachschaden.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Neuwied erhält Förderbescheide in Millionenhöhe

Grund zur Freude hatten am 24. Januar in der Stadt Neuwied gleich mehrere. Oberbürgermeister Jan Einig begrüßte im „Wirtshaus Deichblick am Pegelturm“ zahlreiche geladene Gäste aus Politik, Vereinen und Initiativen. Grund war die Übergabe von Förderbescheiden in Höhe von 3,8 Millionen Euro durch den rheinland-pfälzischen Innenminister Roger Lewentz.


Region, Artikel vom 24.01.2020

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Mit Stahlseil auf Mann in Asbach eingeprügelt

Am frühen Mittwochabend, den 22. Januar, gegen 18 Uhr, kam es zu einer gefährlichen Körperverletzung auf dem Gehweg am Kreisel der Hauptstraße/ Honnefer Straße in Asbach. Die Polizei Straßenhaus sucht hier nach Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben.


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Auf dem Gelände des Kulturwerks in Wissen herrschte am Freitag die Farbe rot vor. Der Kreisfeuerverband (KFV) Altenkirchen hatte zu einer Fortbildungsveranstaltung eingeladen. Aus dem Kreis Altenkirchen und dem Kreis Neuwied waren rund 250 Feuerwehrleute der Einladung gefolgt. Als Referent konnte der KFV-Branddirektor Markus Pulm von der Berufsfeuerwehr Karlsuhe gewonnen werden.


Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Forstamtsleiter Uwe Hoffmann reagierte sehr bestürzt auf Vorwürfe von Naturschützern, die Förster seien Naturzerstörer. Seine Kollegen seien vielmehr seit vielen Jahren auf nachhaltigen Naturschutz und Artenvielfalt bedacht. Das Problem beim Wald ist, dass der Laie Auswirkungen der Maßnahmen erst nach Jahren erkennt und Naturereignisse wie Windwurf, Borkenkäfer und Dürre die Arbeit von Generationen vernichten können.


Politik, Artikel vom 24.01.2020

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

Demuth: Straßenausbaubeiträge endlich abschaffen

„Neuregelung der Koalition verschärft Probleme statt zu entlasten – zur Abschaffung der Straßenausbaubeiträge gibt es keine Alternative“, ist die Meinung der Landtagsabgeordneten Ellen Demuth.




Aktuelle Artikel aus der Region


Falsche Taktik, großer Schaden: Fortbildung bei der Feuerwehr

Wissen/Region. Am Freitag, 24. Januar, trafen sich auf Einladung des Kreisfeuerwehrverbandes (KFV) Altenkirchen rund 250 ...

Mikroplastik schon beim Einkauf vermeiden

Hachenburg. Laut einer Studie der britischen „Plymouth University“ gelangen bei einer durchschnittlichen Wäsche rund 138.000 ...

Sven Lefkowitz an Alice-Salomon-Schule in Neuwied zu Gast

Neuwied. Der Landtagsabgeordnete und staatlich anerkannte Altenpfleger Sven Lefkowitz tauschte sich bei seinem Besuch mit ...

Urwald oder Kulturwald – was nützt der Artenvielfalt?

Dierdorf. Uwe Hoffmann und Revierförster Heinrich Kron, zuständig für den Stadtwald Neuwied, den Märkerwald Feldkirchen und ...

Gut besuchter Vortrag über Ernährung an der Waldorfschule

Neuwied. Dr. Petra Kühne erläuterte, dass es sich bei der anthroposophischen Ernährung nicht um eine weitere Lehre mit Richtlinien ...

Kreis und Stadtwerke kooperieren bei Digitalisierung von Schulen

Neuwied. Alle Schulen erhalten einen Komplettanschluss (Glasfaser 1 Gigabit), über den sowohl Verwaltungstätigkeiten als ...

Weitere Artikel


Die große Versuchung: Currywurst-Festival Neuwied

Neuwied. Bewährt hat sich da, eine Wust mit mindestens einem Mitstreiter zu teilen und zur nächsten Kreation zu bummeln. ...

Auch OLG Koblenz entscheidet gegen SGD Präsident Kleemann

Neuwied. Mit Datum vom 29. Januar hat der 4. Zivilsenat des Oberlandesgericht Koblenz die sofortige Beschwerde des Dr. Kleemann ...

SPD Oberbieber nominiert ihre Kandidaten

Oberbieber. Nach jahrzehntelanger Tätigkeit im Stadtrat hat Ingrid Ely-Herbst nun einen der hinteren Listenplätze angenommen ...

ViaSalus Dernbach: Krisensitzung in großer Runde

Dernbach/Koblenz. Zur Pressekonferenz waren Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die Gesundheitsministerin aus Rheinland-Pfalz, ...

Kunststoffe für die Zukunft: Uni und HwK gründen neues Institut

Koblenz. Handwerkskammer (HwK) Koblenz und die Universität am Standort Koblenz haben die Weichen für eine neue Forschungseinrichtung ...

VfL-Leichtathleten auf den Plätzen 5, 6 und 7

Waldbreitbach. Die beste Platzierung erzielte Artem Krämer (M15) mit dem 5. Platz in 45,55 Sekunden über 300 Meter (m). Marie ...

Werbung