Werbung

Nachricht vom 30.01.2019    

Insektenfreundliches Gärtnern

Zum 25. Januar hatte der Heimat- & Verschönerungsverein Windhagen e.V. zu einem Vortrag für insektenfreundliches Gärtnern, vorgetragen vom Vorsitzenden des Asbacher Bienenzuchtvereins Uwe Hüngsberg, in das Hotel zur Post nach Windhagen eingeladen. Die zahlreichen anwesenden Vereinsmitglieder sowie Freunde und Gäste des Vereins sowie Freunde vom ANUAL Asbach, erlebten ein von tiefer Sachkenntnis und großer Leidenschaft für das Thema vorgetragenes Referat, das die ganze Bandbreite der Problematik, die immer wieder von den Medien aufgenommen, als Insektensterben bekannt, kenntnisreich erläutert wurde.

Referent Uwe Hüngsberg. Fotos: Achim Bruns

Windhagen. Uwe Hüngsberg verstand es, sein Thema und Anliegen mit Ambition und profundem Fachwissen vorzutragen, so dass die Interessenten des Vortrags eine enorme Fülle an Informationen geboten bekamen. Hierbei stach besonders hervor, dass eine Vielfalt von Blumen, Stauden und Blüten tragenden Sträuchern unseren heimischen Bienen, Schmetterlingen und vielen anderen Insekten ein weitreichendes Angebot an Nektar und Pollen bieten würden, und diesen für die Bestäubung unserer Nutzpflanzen so wichtigen Helfern eine gute Überlebenschance gewährten.

Der pflegeleichte Nutzgarten, der nur aus Rasen, einigen Thujapflanzen oder gar Schotterflächen besteht, ist weder für unsere Insekten noch für Vögel von irgendwelchem Interesse; solche Gärten sind „Totflächen“. Eine Blumenwiese, oder ein Garten mit zahlreichen über die ganze Zeit des Jahres verteilt blühenden Stauden und Gewächsen bietet sowohl unseren Nutzinsekten wie Bienen und Hummeln, als auch zahlreichen Wildinsekten, Käfern und Faltern einen über das ganze Jahr reich gedeckten Nektar- und Pollentisch.

Damit wäre eine Grundlage nicht nur für vielfältiges Pflanzenleben, sondern auch für eine bunte Insektenvielfalt gewährleistet. In den Bauerngärten der Vergangenheit, ebenso wie in den in bewundernswerter Weise von ambitionierten Naturschützern, wie den Mitgliedern vom ANUAL, wieder neu belebten Streuobstwiesen ist diese Pflanzenvielfalt gegeben und bietet damit zahlreichen für die Bestäubung unserer Nutzpflanzen benötigten Insekten einen willkommenen Lebensraum.

Aus diesem Vortrag konnte jede Teilnehmerin und jeder Teilnehmer das Wissen für sich mit nach Hause nehmen, was er oder sie in ihrem eigenen Garten tun kann, um den Insekten zu helfen. So kann man sich seinen Garten bunt und vielseitig gestalten, dass er nicht nur eine Freude für das Auge, sondern auch ein geschätzter Lebensraum für vielerlei Insekten, Vögel und andere Tiere wird.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Insektenfreundliches Gärtnern

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zwölf Personen mussten mit Reizungen behandelt werden

Am frühen Freitagmorgen (25. September) hatte die Feuerwehr der Stadt Neuwied schon alle Hände voll zu tun. Durch die zuständige Leitstelle in Montabaur wurde ausströmendes Gas in einer Arzt-Praxis gemeldet. Zwölf Personen waren betroffen, Ursache ist noch nicht gefunden.


Nach Hochzeitsfeier häufen sich Coronafälle im Kreis - heute plus 17

Die Kreisverwaltung meldet am Freitag, den 25. September 17 neue Fälle im Kreis. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt nun bei 407 (+17). In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 93 Personen getestet. Auslöser für den starken Anstieg der letzten Tage ist eine türkische Hochzeit.


FWG verunglimpft Vettelschosser Bürgermeister mit Falschaussagen

In zahlreichen Leserbriefen/Pressemitteilungen werden vom Presseteam der FWG Vettelschoß-Kalenborn wiederholt Lügen, Halbwahrheiten und Verunglimpfungen zur Arbeit von Heinrich Freidel, dem Vettelschosser Ortsbürgermeister, veröffentlicht. Der Vorwurf an den Bürgermeister, Fragen von Ratsmitgliedern nicht oder nicht klar zu beantworten, ist populistisch.


PKW kam von Straße ab und in Böschung zum Stehen

Am Freitag 25. September ereignete sich an der Auffahrt der Bundesstraße 256 Anschlussstelle Melsbach ein Verkehrsunfall mit gemeldeten eingeklemmten Personen. Dies rief diverse Feuerwehren auf den Plan.


Schluss mit der Zettelwirtschaft - Stadt Bendorf führt Kita-Info-App ein

Eltern der städtischen Kindertageseinrichtungen in Bendorf erhalten Nachrichten und Termine schon bald per Smartphone-App. Ab Oktober informieren Steffi Schmidt (Kita Lohweg), Iris Fuchs (Haus des Kindes), Jessica Kantz (Kita Stromberg) und Thomas Grothe (Kita Mülhofen) und ihre Teams die Eltern mit der Kita-Info-App. Nachrichten und Termine erhalten die Eltern kostenlos und ohne lästige Werbung direkt auf ihr Smartphone.




Aktuelle Artikel aus der Region


Das Jugendzentrum „Big House“ hat in zwei Schichten geöffnet

Neuwied. Derzeit können Mädchen und Jungen zwischen 12 und 21 Jahren das Big House dienstags bis freitags von 15 bis 17 Uhr ...

Marienschüler absolvierten Laufabzeichen

Bad Hönningen. Das Laufabzeichen erreichten insgesamt 27 Kindern. 13 Kinder aus dieser Gruppe erreichten in diesem Jahr das ...

Deichwelle in Corona-Zeiten: Schulen haben Vorrang

Neuwied. Wenn der Hallenbetrieb wieder aufgenommen wird, dann haben von Montag bis Freitag Schul- und Vereinsschwimmen und ...

Nachwuchs bei der Neuwieder Arbeitsagentur

Neuwied. Fabienne Weber, Michelle Braun, Xenia Vasiliev und Sven Stinner wurden in einer kleinen Feierstunde von der Geschäftsleitung ...

Steppenadler im Zoo Neuwied gelandet

Neuwied. Nachdem einer der beiden Gänsegeier, die bis vor Kurzem in der Voliere gehalten wurden, im Juni gestorben war, ...

Wassersäcke für verdurstende Bäume

Bad Hönningen. Die ersten zehn Bäume sind jetzt mit diesen Wassersäcken versorgt und der Obhut des Bauhofes anvertraut worden. ...

Weitere Artikel


Waldbreitbacher Sportstätten sanierungsbedürftig

Waldbreitbach. Unmittelbarer benachbart sind die vom Landkreis getragene Realschule Plus und die von der Verbandsgemeinde ...

Sicher unterwegs in der Ausbildung

Dierdorf/Selters. Das Fahrsicherheitstraining ist Bestandteil einer Reihe von Angeboten, die die Arbeitgeber-attraktivität ...

Musikkirche-Live zieht positive Zwischenbilanz

Neuwied-Block. Jetzt kann das Leitungsteam rund um Pastor Heinz Christ, Dekanatskantor Peter Uhl, Dekanatsreferentin Margit ...

Alexander Lahr ist Rheinland-Pfalz-Meister

Dierdorf. Am 2. Tag konnte Michael Bosek als einer der jüngsten Teilnehmer in der Altersklasse U18 über 400 Meter in 57,10 ...

Traditionell torreich: EHC spielt in Neuss und Soest

Neuwied. Am wahrscheinlichsten scheint da ein Duell mit den Dinslakener Kobras, die der EHC am vergangenen Sonntag mit 7:4 ...

VCN-Damen brennen auf ihre Heimpremiere 2019

Neuwied. Die Mannschaft des spanischen Trainers Jorge Ricardo Munari steht derzeit auf Tabellenplatz acht und hat mit der ...

Werbung