Werbung

Nachricht vom 27.01.2019    

Sex mit der Ex mit Folgen

„Ein kenntnisreicher und humorvoller Blick auf heutige Paarbeziehungen verspricht das Theaterstück „Atmen“ von Duncan Macmillan“, so kündigten die Veranstalter, der Förderverein Brückrachdorf und die Stadt Dierdorf die Vorstellung in der Sängerhalle Brückrachdorf am Samstagabend (26. Januar) an. Ortsvorsteher Thomas Kreten und Raffaela Schroeder begrüßten die Gäste und wiesen auf das anschließend zur Verfügung stehende Buffet hin.

Die einzige Requisite der beiden Schauspieler war die Wippe. Fotos: Wolfgang Tischler

Brückrachdorf. Nach der Begrüßung wurde es ganz dunkel im Saal. Ein Schrei von der Schauspielerin Naemi Simon, das Licht auf der Bühne ging an und die Besucher erblickten sie auf einer Wippe stehend und auf der Gegenseite Kollege Christian Mark. Die Wippe auf einem dicken Holzklotz war auch die einzige Requisite der beiden Theaterleute.

Die Wippe symbolisierte das Auf und Ab des Lebens des gespielten Paares. Mal war sie oben, dann wieder er, manchmal saßen auch beide in der Mitte oder Szenen spielten sich unterhalb der Wippe ab. Das Teil konnte sich auch drehen und so wurden Zeitsprünge symbolisiert. Das Stück „Atmen“ ist ein Einakter über 80 Minuten, der die Zuschauer geistig in Atem hält. Schnelle Dialoge mit Gedankensprüngen wechseln sich manchmal mit Monologen ab, die die Gedankenwelt von Mann oder Frau offenbaren.

In einem zeitlich raffiniert verschachtelten Dialog, der manchmal ganze Jahre überspringt, handelt das Stück Atmen von der Wiege bis zum Grab des Paares. Die Bandbreite der Gefühle ist fast unendlich; Da wechselt sich Panik mit Euphorie ab, die wieder in Ernüchterung und Selbstzweifel verfällt. Im Mittelpunkt steht die Frage nach einem eigenen Kind. „Ja, nein, vielleicht, geht gar nicht“, sind Stationen des Dialoges und der Auseinandersetzung der Beiden. „Vielleicht sollten wir lieber ein Kind adoptieren“, ist auch eine Option die ins Spiel kommt.

Auch die Orte der Dialoge sind skurril, wie zum Beispiel in der Schlange an der Kasse bei IKEA oder im Auto bei Eiseskälte. Wer eine Komödie mit Klamauk erwartet hatte, der war enttäuscht. Es gab natürlich Lacher aus dem Publikum, wenn sich die oder der eine oder andere an Szenen seiner Ehe erinnert fühlte.

Skurril war auch die fiktive Szene auf der öffentlichen Toilette, auf der schließlich das Kind gezeugt wurde. Die Freude und Euphorie war aber schnell dahin, denn die Besucher wurden Zeuge einer Fehlgeburt. Während die Frau in Trauer, Gedanken und Selbstzweifel fiel, küsste er eine neue Kollegin im Büro. Das Aus der Beziehung.

Monate später trafen sich die Beiden wieder, obwohl sie es ursprünglich nicht wollten. Sie mit neuer Frisur, von der er sehr angetan war. Obwohl er inzwischen verlobt war und dies in dem Treffen auch bekundete, kam es zum Sex. Drei Monate später ein weiteres Treffen, in dem sie ihm ihre Schwangerschaft eröffnete. Letztlich kommt es in Zweifeln und Unsicherheiten geführten rasanten, sprunghaften Dialogen zur Versöhnung.

Das Stück endet in einem längeren Monolog von ihr, nachdem er gestorben und der geborene Sohn längst aus dem Haus ist. Am Ende gab es von dem Publikum im vollbesetzten Saal lang anhaltenden Applaus für die beiden Darsteller. Sie vollbrachten eine grandiose Leistung, nicht nur, dass sie 80 Minuten am Stück durchspielten, sondern auch die Dialoge in einem hohen Sprechtempo absolvierten und dabei Gedankensprünge der vielfältigsten Art vollzogen. Bei dem anschließenden Buffet gab es angeregte Gespräche über das Stück. (woti)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Sex mit der Ex mit Folgen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Am Sonntag gab es etliche Anzeigen im Bereich der Alteck

Die Alteck, wie die kurvige Strecke der Landesstraße 258 von Neuwied in den Westerwald hoch genannt wird, ist eine beliebte Strecke für Motorradfahrer. Aber auch hochmotorisierte PKW geben dort gerne Gas.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Wochenendbericht der Polizei Neuwied

Die Polizei schreibt in ihrem Wochenendbericht von Freitag bis zum heutigen Sonntag (12. Juli) von einer ganzen Reihe von Ordnungswidrigkeiten-Anzeigen, die ausgefertigt werden mussten. So wurden im Langendorfer Feld etliche Personen wegen des verbotenen Lagerns am See erwischt. In der Kirchstraße wurde ein getuntes Fahrzeug stillgelegt.


Stadtrat Neuwied verabschiedet Integrationskonzept einstimmig

Mit Unterstützung des Instituts für sozialpädagogische Forschung in Mainz (ism) haben viele Experten aus unterschiedlichen Institutionen und Verwaltungen, von zahlreichen sozialen Organisationen und Ehrenamtliche aus der Zivilgesellschaft am Erstellen eines Integrationskonzepts für die Stadt Neuwied gearbeitet.


Region, Artikel vom 12.07.2020

Dreiste Abzocke von Schädlingsbekämpfern

Dreiste Abzocke von Schädlingsbekämpfern

Dreiste Abzocker boten in betrügerischer Absicht ihre Dienste einer Anwohnerin aus Vettelschoß an, indem sie vorgaben einen Baum wegen Schädlingen zu behandeln. Anschließend verlangten sie über 1.000 Euro in bar.


Politik, Artikel vom 12.07.2020

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

Leserbrief: Neuwied als Schrankenwärter sehen

LESERMEINUNG | Der Fall des Neuwieder Bürgermeisters Michael Mang beschäftigt noch immer unsere Leser. Nachstehend eine weitere Meinung hierzu.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Kulturstadt stellt Weichen für touristische Perspektiven

Unkel. Mitte Juli wird sich der Ausschuss für Tourismus und Städtepartnerschaft unter der Leitung von Stadtbürgermeister ...

Manos kommt ins Bootshaus Neuwied

Neuwied. Der Gitarrist und Sänger Klaus Mäurer ist seit mehr als 30 Jahren ein Garant für meisterliche Flamenco-Musik. Er ...

Unkeler Kulturwerkstatt zieht Kunstfreunde an

Unkel. Den Auftakt dieser Reihe mit Künstlern, die sich bei den Kunsttagen Unkeler Höfe - Veranstalter ist die Kulturstadt ...

Klara trotzt Corona, XXXVI. Folge

Kölbingen. 36. Folge
„Klara, Sie machen mich ja ganz verrückt!“ Van Kerkhof sah von der Zeitung auf und blickte kopfschüttelnd ...

Römische Beleuchtung - Thementage in Römer-Welt Rheinbrohl

Rheinbrohl. Termine für die Workshops sind: Samstag 14 bis 16 Uhr, Sonntag 11 bis 13 Uhr sowie 14 bis 16 Uhr. Die Teilnehmerzahl ...

Neue Ausstellung „Der Baum“ im Roentgen-Museum Neuwied

Neuwied. Im jährlichen Wechsel mit der Stadt-Galerie findet alle zwei Jahre eine Ausstellung der Gruppe 93 im Roentgen-Museum ...

Weitere Artikel


Brennender Papierkorb im Hotel schnell gelöscht

Windhagen. Eine Mitarbeiterin hatte bereits versucht den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, musste den Raum aber ...

Bären bringen aus Dinslaken die Punkte mit

Neuwied. Am Sonntagabend setzte der Tabellendritte den ersten Stich - und den zweiten, und den dritten. Dabei hatte man seitens ...

Warnmeldung - Betrüger unterwegs, angebliche Polizeibeamte

Linz. Der gutgläubige Geschädigte übergab den beiden Betrügern die im Haus vorgehaltene dreistellige Summe Bargeld und eine ...

Wochenendarbeit der Polizei Neuwied vom 25. bis 27. Januar

Neuwied Innenstadt: Hausfriedensbruch, Beleidigung und anderes
In der Nacht vom Freitag, 25., auf Samstag, 26. Januar, schaffte ...

Wanderung über die Höhen von Feldkirchen

Neuwied. Der größte Teil der Wanderroute verlief über den Rheinsteig und Deichstadtweg Neuwied. Dieser Wanderweg wurde mit ...

Zur Europäischen Union bekennen

Neuwied. Die EU könne nur dann reformiert werden wenn wir uns zu ihr bekennen, so die einhellige Meinung der Demonstrantinnen ...

Werbung