Werbung

Nachricht vom 27.01.2019    

Sex mit der Ex mit Folgen

„Ein kenntnisreicher und humorvoller Blick auf heutige Paarbeziehungen verspricht das Theaterstück „Atmen“ von Duncan Macmillan“, so kündigten die Veranstalter, der Förderverein Brückrachdorf und die Stadt Dierdorf die Vorstellung in der Sängerhalle Brückrachdorf am Samstagabend (26. Januar) an. Ortsvorsteher Thomas Kreten und Raffaela Schroeder begrüßten die Gäste und wiesen auf das anschließend zur Verfügung stehende Buffet hin.

Die einzige Requisite der beiden Schauspieler war die Wippe. Fotos: Wolfgang Tischler

Brückrachdorf. Nach der Begrüßung wurde es ganz dunkel im Saal. Ein Schrei von der Schauspielerin Naemi Simon, das Licht auf der Bühne ging an und die Besucher erblickten sie auf einer Wippe stehend und auf der Gegenseite Kollege Christian Mark. Die Wippe auf einem dicken Holzklotz war auch die einzige Requisite der beiden Theaterleute.

Die Wippe symbolisierte das Auf und Ab des Lebens des gespielten Paares. Mal war sie oben, dann wieder er, manchmal saßen auch beide in der Mitte oder Szenen spielten sich unterhalb der Wippe ab. Das Teil konnte sich auch drehen und so wurden Zeitsprünge symbolisiert. Das Stück „Atmen“ ist ein Einakter über 80 Minuten, der die Zuschauer geistig in Atem hält. Schnelle Dialoge mit Gedankensprüngen wechseln sich manchmal mit Monologen ab, die die Gedankenwelt von Mann oder Frau offenbaren.

In einem zeitlich raffiniert verschachtelten Dialog, der manchmal ganze Jahre überspringt, handelt das Stück Atmen von der Wiege bis zum Grab des Paares. Die Bandbreite der Gefühle ist fast unendlich; Da wechselt sich Panik mit Euphorie ab, die wieder in Ernüchterung und Selbstzweifel verfällt. Im Mittelpunkt steht die Frage nach einem eigenen Kind. „Ja, nein, vielleicht, geht gar nicht“, sind Stationen des Dialoges und der Auseinandersetzung der Beiden. „Vielleicht sollten wir lieber ein Kind adoptieren“, ist auch eine Option die ins Spiel kommt.

Auch die Orte der Dialoge sind skurril, wie zum Beispiel in der Schlange an der Kasse bei IKEA oder im Auto bei Eiseskälte. Wer eine Komödie mit Klamauk erwartet hatte, der war enttäuscht. Es gab natürlich Lacher aus dem Publikum, wenn sich die oder der eine oder andere an Szenen seiner Ehe erinnert fühlte.

Skurril war auch die fiktive Szene auf der öffentlichen Toilette, auf der schließlich das Kind gezeugt wurde. Die Freude und Euphorie war aber schnell dahin, denn die Besucher wurden Zeuge einer Fehlgeburt. Während die Frau in Trauer, Gedanken und Selbstzweifel fiel, küsste er eine neue Kollegin im Büro. Das Aus der Beziehung.

Monate später trafen sich die Beiden wieder, obwohl sie es ursprünglich nicht wollten. Sie mit neuer Frisur, von der er sehr angetan war. Obwohl er inzwischen verlobt war und dies in dem Treffen auch bekundete, kam es zum Sex. Drei Monate später ein weiteres Treffen, in dem sie ihm ihre Schwangerschaft eröffnete. Letztlich kommt es in Zweifeln und Unsicherheiten geführten rasanten, sprunghaften Dialogen zur Versöhnung.

Das Stück endet in einem längeren Monolog von ihr, nachdem er gestorben und der geborene Sohn längst aus dem Haus ist. Am Ende gab es von dem Publikum im vollbesetzten Saal lang anhaltenden Applaus für die beiden Darsteller. Sie vollbrachten eine grandiose Leistung, nicht nur, dass sie 80 Minuten am Stück durchspielten, sondern auch die Dialoge in einem hohen Sprechtempo absolvierten und dabei Gedankensprünge der vielfältigsten Art vollzogen. Bei dem anschließenden Buffet gab es angeregte Gespräche über das Stück. (woti)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
     


Kommentare zu: Sex mit der Ex mit Folgen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kaminbrand in Großmaischeid löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Kurz von halb fünf Uhr am Montag, den 27. Januar schrillen die Melder bei den Kräften der Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Gemeldet ist durch die Leitstelle Montabaur ein Gebäudebrand mit Menschenrettung. Auch das mitalarmierte DRK eilt zur Einsatzstelle.


Handgreiflichkeiten, Bedrohung gegen das Leben und Beleidigungen

Mit Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigungen bei einer Grillfeier in Vettelschoß am Willscheider Berg musste sich die Polizei Linz am Wochenende beschäftigen. Die Ermittlungen hierzu laufen noch.


Wirtschaft, Artikel vom 27.01.2020

Ministerium fördert den Notfallstandort Dierdorf

Ministerium fördert den Notfallstandort Dierdorf

Am 23. Januar wurde den Verantwortlichen des Evangelisches Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) in Mainz von der Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, der Förderbescheid zur Erweiterung und Modernisierung der Intensivstation in der Betriebsstätte Dierdorf überreicht.


Region, Artikel vom 27.01.2020

Tag der offenen Tür an der Ludwig-Erhard-Schule

Tag der offenen Tür an der Ludwig-Erhard-Schule

Die Ludwig-Erhard-Schule Berufsbildende Schule Wirtschaft Neuwied öffnet ihre Türen am Samstag, 1. Februar von 10 bis 13 Uhr. Gleichzeitig präsentieren sich über 30 namhafte Unternehmen aus der Region auf einer Ausbildungsmesse. Während des Vormittages findet außerdem eine Typisierungsaktion der DKMS für den Kampf gegen Blutkrebs im Schulgebäude statt.


Vereine, Artikel vom 27.01.2020

Bootshaus in Neuwied beschmiert

Bootshaus in Neuwied beschmiert


Das Bootshaus des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) wurde Opfer von Vandalismus. Die Wand vor der Eingangstüre in der Rheinstraße, die erst im vergangenen Jahr einen neuen Anstrich erhielt, wurde durch Wandschmierereien beschädigt, so der 1. Vorsitzende des Vereins, Reiner Bermel.




Aktuelle Artikel aus der Kultur


Sexy Klosterbrüder und atemberaubende Tänze in Kleinmaischeid

Kleinmaischeid. In diesem Jahr fanden einige Änderungen der Traditionen statt: Die Band California – Georg Dills und Christoff ...

Welt-Lepra-Tag: Lepra, eine auch im Mittelalter bei uns verbreitete Krankheit

Region. Wenn man weiß, dass in früheren Jahrhunderten ein erheblicher Teil der Bevölkerung mehr oder weniger nicht sesshaft ...

Wohnzimmerkonzert mit flottem Genremix

Neuwied. Hauptband des Abends ist die Koblenzer Formation „Farewell Spit“. Die Pop-affine Alternative-Rock Band startet ...

Das Heimathaus war in fester Hand von Kirchenpiraten

Neuwied. Nach dem Elferrat kamen gleich die Jüngsten der Pfarrei: Kinder aus dem Kinderhaus St. Matthias sind traditionell ...

Auf in die „Pfläge“ – pflägen macht Spaß!

Waldbreitbach. In ihrem Programm „Pfläge lieber ungewöhnlich!“ erzählt die Altenpflägerin mit Herz Begebenheiten aus ihrer ...

Buchtipp: „Gefallener Engel“ von Thomas Hoffmann

Dierdorf/Wissen. Der Wissener Schriftsteller Thomas Hoffmann gestaltet mit seinen kurzweiligen Kurzgeschichten eine emotionale ...

Weitere Artikel


Brennender Papierkorb im Hotel schnell gelöscht

Windhagen. Eine Mitarbeiterin hatte bereits versucht den Brand mit einem Feuerlöscher zu bekämpfen, musste den Raum aber ...

Bären bringen aus Dinslaken die Punkte mit

Neuwied. Am Sonntagabend setzte der Tabellendritte den ersten Stich - und den zweiten, und den dritten. Dabei hatte man seitens ...

Warnmeldung - Betrüger unterwegs, angebliche Polizeibeamte

Linz. Der gutgläubige Geschädigte übergab den beiden Betrügern die im Haus vorgehaltene dreistellige Summe Bargeld und eine ...

Wochenendarbeit der Polizei Neuwied vom 25. bis 27. Januar

Neuwied Innenstadt: Hausfriedensbruch, Beleidigung und anderes
In der Nacht vom Freitag, 25., auf Samstag, 26. Januar, schaffte ...

Wanderung über die Höhen von Feldkirchen

Neuwied. Der größte Teil der Wanderroute verlief über den Rheinsteig und Deichstadtweg Neuwied. Dieser Wanderweg wurde mit ...

Zur Europäischen Union bekennen

Neuwied. Die EU könne nur dann reformiert werden wenn wir uns zu ihr bekennen, so die einhellige Meinung der Demonstrantinnen ...

Werbung