Werbung

Nachricht vom 27.01.2019    

Eine quirlige Schule stellte sich vor

Viele Eltern und Kinder machten sich ein Bild von der Arbeit der Integrierten Gesamtschule Horhausen beim Tag der offenen Tür. Eine quirlige Schule mit vielen Aktivitäten stellte sich vor. So nutzten besonders Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern der vierten und zehnten Klassen den Tag, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren.

Unser Foto zeigt (von links) Ina Rudolf, sie zeichnete für die Gesamtorganisation verantwortlich, „Helfende Hände“, den stellvertretenden Schulleiter Christian Worliczek sowie Schulleiter Norbert Schmalen und fleißige „Helfende Hände“. (Foto: Rolf Schmidt-Markoski)

Horhausen. Die Integrierte Gesamtschule (IGS) Horhausen kennenlernen, erleben, erkunden und sehen. Unter diesem Motto stand der Tag der offenen Tür, bei dem die Organisatoren einen riesigen Ansturm interessierter Eltern und Kinder zu bewältigen hatten. „An welcher weiterführenden Schule soll ich bei einem entsprechenden Notenschnitt in der Grundschule mein Kind anmelden?“ Das überlegen sich viele und wollen neben den nötigen Informationen natürlich auch einen Eindruck vom Gebäude und den Menschen mitnehmen. So nutzten besonders Schülerinnen und Schüler sowie deren Eltern der vierten und zehnten Klassen den Tag, um sich über das Angebot, das Bildungskonzept und die Arbeit der IGS zu informieren. Olaf Keller, Leiter der Stufen fünf und sechs, informierte im Mehrzweckraum über das Konzept der IGS. Und sowohl in den Klassenräumen im Unterstufengebäude, als auch im Hauptgebäude sowie in den Fachräumen herrschte buntes Treiben.

Der Tag begann mit der Begrüßung durch Schulleiter Norbert Schmalen. Anschließend erkundeten die Kinder mit ihren Eltern in Gruppen ihre mögliche neue Schule. Für einen reibungslosen Ablauf sorgten Jungen und Mädchen in roten T-Shirts als „Helfende Hände“. Sie führten die interessierten Besucher auch zu den Klassenräumen, in denen IGS-Schülerinnen und Schüler verschiedene Projekte vorstellten, darunter auch Experimente in den Fächern Biologie, Physik und Chemie. Aber auch Mitmach-Aktionen wie Kinderschminken, Seifenherstellung und Origami waren gefragt. In verschiedenen Klassen konnten die Besucher auch Unterricht live miterleben und das kleine Konzert der Schulband mit dem Auftritt der Gesangsklasse begeisterte Jung und Alt. Die Streitschlichter der IGS stellten sich vor, ebenso die gymnasiale Oberstufe, der Klassenrat sowie die Ganztagsschule. Für das leibliche Wohl der Gäste sorgte der Schulelternbeirat, der ebenfalls für Beratungsgespräche zur Verfügung stand.



Die Anmeldung für die Mainzer Studienstufe (MSS 11) erfolgt am 4. und 5. Februar sowie am 14. und 15. Februar jeweils von 14 bis 18 Uhr. Weitere Infos zur IGS und Anmeldetermine gibt es telefonisch: Tel.: 02687-920920. (rsm)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Altenkirchen-Flammersfeld auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Umwelt- und Naturschutz im Kreis Neuwied konkret vorantreiben

Neuwied. Der neugewählte Vorstand der BUND-Kreisgruppe Neuwied hat erste Veranstaltungen durchgeführt und berichtet von den ...

Westerwälder Rezepte - Selbstgemachte Kartoffelkroketten

Dierdorf. Zutaten für vier Portionen:
800 Gramm mehligkochende Kartoffeln
20 Gramm Butter
2 Eigelbe
3 Esslöffel Mehl
1 ...

Flucht nach Verkehrsunfall in Niederwambach: Polizei sucht Zeugen

Niederwambach. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Unfall, der sich am Dienstag (28. Mai) gegen 17.15 ...

Nächtlicher Einbruch in Linzer Café - Polizei sucht Zeugen

Linz am Rhein. Wie die Polizeidirektion Neuwied/Rhein mitteilt, kam es in der Rheinstraße in Linz in der Nacht vom Dienstag ...

Freiwillige im Einsatz: Wie Schutzhütten und Ruhebänke in Oberbieber gepflegt werden

Neuwied-Oberbieber. Jedes Frühjahr sind die Hütten zu reinigen und die Außenbereiche freizuschneiden und aufzuräumen. Doch ...

SPD Neuwied setzt sich für mehr Klimaschutz in der Stadtentwicklung ein

Neuwied. In der laufenden Wahlperiode waren bei den städtischen Ausschusssitzungen überwiegend Informationen und Kenntnisnahmen ...

Weitere Artikel


PKW überschlug sich auf A 3 mehrfach und blieb auf Dach liegen

Sessenhausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand, überfuhr der verunglückte 30-jährige Fahrer aus dem Raum Essen einem auf ...

Notrufnummern und Notdienste im Kreis Neuwied

Auf dieser Seite haben wir Ihnen alle relevanten Notrufnummern, Kontaktinformationen und Krankenhäuser für den Kreis Neuwied ...

Unschöne Szenen auf schönen Feiern

Dürrholz/Oberhonnefeld-Gierend. Am Sonntag, den 27. Januar kam es gegen 2:50 Uhr in Oberhonnefeld-Gierend zu einer Körperverletzung. ...

Harmonischer Neujahrsempfang der Gemeinde Dürrholz

Daufenbach. Anette Wagner weitete ihren Rückblick auf die gesamte vergangene fünfjährige Wahlperiode aus. Mit Stolz stellte ...

Landrat Hallerbach erörtert Perspektiven Gesundheitsversorgung

Neuwied. „Wenn wir dem etwas Wirkungsvolles entgegensetzen wollen, dürfen wir nicht in Lethargie verfallen sondern müssen ...

Verkehrssituation vor Kita Torney erneut Thema für SPD

Torney. Der Zustand der Straße ist vom Belag her schlecht und es gibt auch keinen Bürgersteig, dass führt zu dauernden Gefahrensituationen. ...

Werbung