Werbung

Nachricht vom 25.01.2019    

Wegepaten für den Westerwald-Steig gesucht

Wandern Sie gerne und haben Lust, ehrenamtlich die Pflege des Westerwald-Steigs zu unterstützen? Dann ist eine Wegepatenschaft genau das Richtige für Sie. Seien Sie dabei und ergänzen Sie das Wegepaten-Team! Auch hier im Westerwaldkreis, für die Strecke Holzbachschlucht bis Rothenbach (circa 25 Kilometer), wird ein Wegepate gesucht. Und es sind noch weitere Patenschaften zu besetzen. Der Westerwald Touristik-Service (WTS) freut sich auf Interessenten.

Westerwald-Steig. Foto: Tatjana Steindorf

Montabaur. Sie machen den Weg frei
Als Wegepate unternehmen Sie pro Jahr zwei Kontrollwanderungen Ihres eingeteilten Abschnittes. Hierbei werden Markierungen erneuert, verschmutzte Schilder gereinigt sowie kleinere Reparaturen und Freischneidearbeiten vorgenommen. Zudem melden Sie dem Wegemanagement, wo es beim Zustand der Beschilderung, Markierung und Möblierung etwas zu verbessern gibt. Auch ein querliegender Baum oder andere Störungen werden von Ihnen erfasst und gemeldet.

Wegepaten werden von Fachleuten geschult, um die hohen Qualitätsanforderungen an unseren vom Deutschen Wanderverband zertifizierten Qualitätswanderweg erfüllen zu können. Für die zu erfüllenden Aufgaben wird eine kleine Aufwandsentschädigung gezahlt.

Paten für folgende Abschnitte gesucht
Aktuell werden für folgende Abschnitte (inklusive Zuwege) motivierte Wegepaten gesucht:
• Herborn bis Breitscheid (circa 22 Kilometer)
• Breitscheid bis Fuchskaute (circa 15 Kilometer)
• Holzbachschlucht bis Rothenbach (circa 25 Kilometer)
• Spielplatz in Steinen bis zum alten Schwimmbad Erbach (circa 20 Kilometer)

Idealerweise wohnen Sie ganz in der Nähe des zu betreuenden Wegeabschnitts. Die Kilometer-Zuordnung ist nicht endgültig und kann nach Bedarf angepasst werden.

Kommen Sie mit den Wegemanagern ins Gespräch. Wenn Sie Interesse haben, freuen sich diese über eine Nachricht oder Ihren Anruf. Kontakt: Wegemanagerin Westerwald-Steig, Barbara Sterr, Telefon 02634 7816, E-Mail wm@westerwaldsteig.de.


Jetzt Fan der WW-Kurier.de Lokalausgabe Montabaur auf Facebook werden!


Kommentare zu: Wegepaten für den Westerwald-Steig gesucht

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 02.04.2020

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

In der Donnerstagnacht (2. April) um 1.41 Uhr wurde der Feuerwehr Puderbach zuerst eine unklare Rauchentwicklung aus einem Gebäude in Urbach in der Puderbacher Straße gemeldet. Die ersten eintreffenden Kräfte fanden einen in Vollbrand stehenden PKW im Hof des Anwesens vor.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Stand 1. April sind 139 positive Fälle einer Corona Infektion im Kreis Neuwied registriert. Hierunter sind zwei Todesfälle. In der Fieberambulanz Neuwied wurden seit 16. März insgesamt 1.133 Personen getestet. Es gibt ein weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe.


Region, Artikel vom 01.04.2020

Handeln im Dienst der Menschen

Handeln im Dienst der Menschen

"Ich schwöre … meine Verordnungen werde ich treffen zu Nutz und Frommen der Kranken, nach bestem Vermögen und Urteil; ich werde sie bewahren vor Schaden…“. Diese Text-Passagen umfasst der hippokratische Eid, der als erste bindende Formulierung der ärztlichen Ethik gilt.


Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Am 1. April, gegen 1:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied in der Bimsstraße in Neuwied ein abgestellter PKW auf, an welchem zwei Personen standen. Bei Annäherung des Streifenwagens warf eine der Personen einen Gegenstand ins Gebüsch.


Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

105 Abiturienten legen am Martin-Butzer-Gymnasium erfolgreich die Reifeprüfung ab. Noch Anfang März, als die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfungen bekannt gegeben wurden, konnte sich kaum jemand die heutige Situation vorstellen. In diesem Jahr ist alles anders.




Aktuelle Artikel aus der Region


Zwei diakonische Projekte in Waldbreitbach und Umgebung

Waldbreitbach. Seit rund 30, 40 Jahren gibt es den Besuchsdienst, sind sich die Frauen sicher; ein genaues Gründungsdatum ...

Großbrand in Urbach vernichtet Wohnhaus

Urbach. Aufgrund der vorgefundenen Situation wurden direkt weitere Kräfte alarmiert. Das Feuer hatte vom PKW ausgehend bereits ...

Handeln im Dienst der Menschen

Dierdorf/Selters. Eben diesem Eid fühlt sich auch Dr. Rheinhold Ostwald, Ärztlicher Direktor des Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters ...

1.600 Beschäftigte im Kreis Neuwied sorgen für Nachschub im Supermarkt

Neuwied. „Überstunden und Extra-Schichten sind in der Lebensmittelindustrie schon seit Wochen an der Tagesordnung. Die Menschen ...

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Neuwied. Derzeit sind 5 Corona-Ambulanzen im Kreis Neuwied in Betrieb. Diese sind in Asbach, Vettelschoß, Ehlscheid, Bad ...

Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Neuwied. Das Wegwerfen des Gegenstandes machte die Polizisten neugierig. Im Rahmen der anschließenden Kontrolle konnte der ...

Weitere Artikel


RKK-Auszeichnungen an Karnevalisten in Unkel

Unkel. Zwei dieser äußerst Aktiven der KG Unkel erhielten jetzt die höchste Auszeichnung der Rheinische Karnevals-Korporationen ...

Unterhaltsame Stunden für Willrother Senioren

Willroth. Seit über 30 Jahren gibt es die Seniorenfeier im Dorfgemeinschaftshaus der Ortsgemeinde Willroth. Ortsbürgermeister ...

Roger Lewentz zu Gast bei SPD in Engers

Engers. Die Engerser Sozialdemokraten freuten sich über den hohen Besuch aus Mainz und besprachen mit ihrem Ehrengast folgende ...

Wegpaten der WTS motivieren zum Westerwald-Steig-Wandern

Montabaur/Waldbreitbach/Region. 58 Teilnehmer trafen sich kürzlich in Waldbreitbach, um gemeinsam mit dem Bus zum Wanderstart ...

Polizei warnt vor Enkeltrick im Zusammenhang mit angeblichem Autounfall

Neuwied. Die Übergabe des Geldes soll außerhalb der Wohnung an eine dritte Person erfolgen, da der vermeintliche Enkel an ...

Polizei kontrolliert Fernlinienbus - Weiterfahrt untersagt

Oberhonnefeld-Gierend. Da der in Deutschland zugelassene Bus an ein südosteuropäisches Unternehmen vermietet war, musste ...

Werbung