Werbung

Nachricht vom 25.01.2019    

Oberraden erhält Ausgleichszahlung von Steinstraße

Am Donnerstagnachmittag, den 24. Januar kam Werner Oster vom LBM nach Oberraden und hatte einen Förderbescheid von 42.000 Euro im Gepäck. Damit werden in Oberraden Naturausgleichsmaßnahmen finanziert. Geplant sind ökologische Hecken und ein größeres Obstbaumfeld.

Gemeinsam nahm man die Flächen für die Ausgleichsmaßnahme in Augenschein. Foto: Wolfgang Tischler

Oberraden. Derzeit wird bekanntlich die Steinstraße zwischen Urbach und Deponie Linkenbach erneuert. Im Zuge des Ausbaus wird die Straße verbreitert und einige Kurven entschärft. Dadurch wird eine Ausgleichsmaßnahme erforderlich. Deren Gegenwert sollte ursprünglich zentral nach Mainz gehen. Dies fand aber in der Region keine Gegenliebe. So hat sich neben der Kreisverwaltung der Oberradener Bürgermeister Achim Braasch dafür eingesetzt, dass das Geld im Naturraum Westerwald verbleibt.

Da die Maßnahme in der Verbandsgemeinde Puderbach stattfindet, hatte sie auch das direkte Zugriffsrecht. Oberraden als angrenzender Nachbar stand an zweiter Stelle. Die Puderbacher konnten keine geeigneten Ausgleichsflächen und ein entsprechendes Projekt anbieten. So kam Oberraden ins Spiel. Hier hat die Gemeinde den konkreten Vorschlag eine größere Fläche in Richtung der Deponie Linkenbach mit seinem außerschulischen Lernort einen Sortengarten mit Obstbäumen anzulegen.

Achim Braasch erläuterte, dass in Oberraden es schon einige Flächen mit Obstbäumen gibt, die vom Kindergarten und der Grundschule betreut werden. Außerdem bietet die angedachte Fläche ideale Voraussetzungen, um den außerschulischen Lernort auf der Deponie Linkenbach mit einzubeziehen. Die Flächen sind nur wenige 100 Meter entfernt und eignen sich ideal für einen entsprechenden Anschauungsunterricht.

Als weitere Maßnahme sind in der Gemarkung Anpflanzungen von Hecken angedacht. Sie werden das Mikroklima verbessern und die Artenvielfalt fördern. Beide Maßnahmen fanden sowohl beim LBM als auch bei der Kreisverwaltung großen Anklang, sodass letztlich Oberraden den Zuschlag für die Förderung von 42.000 Euro erhielt. Werner Oster, der in Kürze in Pension geht, war extra gekommen, um diese Nachricht persönlich zu überbringen und sich die Örtlichkeit anzuschauen. Gekommen war auch der erste Kreisbeigeordnete Michael Mahlert mit seinen Mitarbeitern der Abteilung Naturschutz, Vertreter der VG-Verwaltung sowie das Planungsbüro Dittrich. Mahlert lobte das Engagement der Ortsgemeinde und bedankte sich bei den Vertretern des Landesbetriebs Mobilität für die vertrauensvolle und unterstützende Zusammenarbeit im Landkreis Neuwied. (woti)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Oberraden erhält Ausgleichszahlung von Steinstraße

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Keine Entspannung an der Coronafront im Kreis Neuwied

Im Kreis Neuwied wurden 16 neue Positivfälle registriert. Die Summe aller Fälle steigt auf 843 an. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 79,9. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Im Kreis Neuwied steigen die Fallzahlen weiterhin stark an. Seit letzter Woche liegt der 7-Tage Inzidenzwert über 50 Neuinfektionen je 100.000 Einwohner. Damit gilt der Kreis Neuwied als Risikogebiet und es wurden bereits einschränkende Maßnahmen erlassen.


Zeugenaufruf - Polizeifahrzeug im Einsatz ausgebremst

Am Sonntag, dem 25. Oktober gegen 12:20 Uhr, befanden sich zwei Streifenwagen der Polizei Neuwied auf der Anfahrt zu einem gemeldeten Verkehrsunfall mit einem verletzten Motorradfahrer im Bereich der B42, Höhe der Hubertusburg.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Kfz-Zulassungsstelle gibt aktuelle Öffnungsregelungen bekannt

Wegen der teilweise reglementierten Terminvergabe weist die Kfz-Zulassungsstelle der Kreisverwaltung Neuwied nochmals auf die aktuell geltenden Regelungen bei Terminvergabe und Öffnungszeiten hin.




Aktuelle Artikel aus der Region


Tiere im Glück - Der neue Kalender für 2021 ist da

Bad Honnef. Schon im September erreichten den Verein Anfragen, ob es denn für das nächste wieder einen Tier-Kalender geben ...

Kreis Neuwied - Task-Force beschließt weitere einschränkende Maßnahmen

Neuwied. Um angemessen auf das Infektionsgeschehen zu reagieren, bespricht sich die Task-Force regelmäßig in Telefonkonferenzen. ...

Verwaltungsgericht entscheidet: Wenn Wecker in Prüfung klingelt…

Koblenz. Während einer schriftlichen Prüfung löste die Weckfunktion des sich im „Flugmodus“ befindlichen Handys des Klägers ...

Abwechslungsreiche Herbst-Wanderung um Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Zur Freude des erfahrenen Wanderführers kamen die meisten Menschen aus einem Umkreis von weniger als 50 ...

Westerwälder Rezepte: Bratkartoffeln mit Speck und Spiegelei

Schmackhaft und preiswert ist unser bäuerliches Gericht. Die Kartoffeln sollten noch Biss haben, der Speck kross gebraten ...

Kfz-Zulassungsstelle gibt aktuelle Öffnungsregelungen bekannt

Neuwied. Hauptstelle in der Kreisverwaltung Neuwied ist eine Terminvereinbarung derzeit nicht notwendig.
Öffnungszeiten:
Montag ...

Weitere Artikel


Patientenverfügung mit Vollmacht – Ist das für mich wichtig?

Neuwied. Antworten auf diese Fragen gab am 24. Januar Bernhard Lahr vom Betreuungsverein SKFM Neuwied im Mehrgenerationenhaus ...

Vorfahrt missachtet - zwei verletzte Frauen

Neuwied. Eine 55-jährige PKW-Fahrerin übersah an der Kreuzung "Am Hammergraben/ Wiedbachstraße einen sich auf der bevorrechtigten ...

Zeitkapsel am Sportplatz in Niederbieber einbetoniert

Neuwied. Die Vorbereitungen zum Bau des neuen Gebäudes hatten lange gedauert, konnten aber Dank einer hohen Förderung des ...

Derzeit sind viele Phishing-Mails unterwegs

Region. Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf, dass die Mails nicht zum Beispiel von @stadt-neuwied.de stammen. Man muss ...

„Farben des Lebens“ leuchten in Linz

Linz. „Daher gilt unser besonderer Dank Kunsttherapeutin Andrea Schiffgen, die ehrenamtlich mit einer Bewohnergruppe jede ...

Alkohol: Ein Risikofaktor bei Schwangerschaft

Neuwied. Die erlebnisorientierte Ausstellung, die den Untertitel „Schwanger? Dein Kind trinkt mit“ trägt, soll Gelegenheit ...

Werbung