Werbung

Region | - keine Angabe -


Nachricht vom 24.01.2019 - 21:55 Uhr    

Derzeit sind viele Phishing-Mails unterwegs

INFORMATION | Aktuell warnt die Stadtverwaltung Neuwied ihre Bürger vor betrügerischen E-Mails, die Unbekannte im Namen von Mitarbeitern der Stadtverwaltung verschicken. Das Perfide an den Mails: Im Absenderfeld erscheint zunächst der Name eines Mitarbeiters der Stadtverwaltung. Doch nicht nur die Stadtverwaltung ist angeblich Absender solcher Mails, sondern auch das Roentgen-Museum, Amazon, Telekom, diverese Banken, Ticketservice und viele mehr.

Zweifelhafte Links führen zur Schadstoffsoftware. Grafik: NR-Kurier

Region. Bei genauerem Hinsehen fällt jedoch auf, dass die Mails nicht zum Beispiel von @stadt-neuwied.de stammen. Man muss sich immer ganz genau die vollständige Absenderadresse anschauen, dann wird deutlich, dass der Absender nicht der ist, der vorgegeben wird. Oft sind die Adressen unvollständig oder Tippfehler enthalten. Im Text wird dann gebeten zu prüfen, ob eine Rechnung, eine Anschrift oder sonstige Dinge in Ordnung sind. Der User wird gebeten einen Link anzuklicken und schon wird die Schadsoftware auf den Rechner geladen. Also keine Links anklicken oder Anlagen öffnen, sondern Mail sofort löschen.

Auch die Kuriere bekommen täglich Phishing-Mails, die auch schon mal als Bewerbung getarnt sind. Wir dürfen daher unsere Zusender von Pressemitteilungen oder Informationen bitten, immer einen eindeutigen Betreff und als Absender die vollständige Signatur mit Telefon-Nummer anzugeben. Dann können wir im Zweifel nachfragen, ob Sie uns eine Mail geschickt haben. Wir haben in den letzten Tagen einige Mail gelöscht, wo der Betreff fehlte und/oder unter dem Text nur ein Name stand, der uns nicht bekannt war.

Meist beinhalten die verdächtigen Mails Dateianhänge oder Links, hinter welchen sich höchstwahrscheinlich Schadprogramme verbergen. Wertvolle Informationen zu diesem Themenkomplex hält das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik parat. Sie sind zu finden auf der Homepage des Amtes unter www.bsi-fuer-buerger.de. (woti)


Kommentare zu: Derzeit sind viele Phishing-Mails unterwegs

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Geschlossenes Hallenbad Puderbach ist Thema beim ZDF

Puderbach. Bei der Recherche der Redaktion in diesem Thema kam auch die Schulhallenbadproblematik in Puderbach in den Fokus. ...

Spielefest und Vereinstag - 30 Jahre Stadt-Jugend-Ring

Bendorf. Es gibt viele Programmpunkte, die sich über den ganzen Tag verteilen. Dazu gehört ein Feldhandballspiel der Turnerschaft ...

Familienwanderung vom Nisterstrand zur Spitzen Ley

Heimborn. Nisterstrand ist nicht nur den Name eines gemütlichen Gasthauses mit Sonnenterrasse im Ortsteil Ehrlich der Gemeinde ...

Teil des Kanals in Lindenstraße Neuwied muss neu verlegt werden

Neuwied. „Das ist alles andere als vergnügungssteuerpflichtig - besonders für die Anwohner“, sagt Thomas Endres, Geschäftsfeldleiter ...

Stadtrand statt Strand gefiel 50 Neuwieder Kindern

Neuwied. Lana Günter, Projektkoordinatorin AWO Kinder- und Jugendarbeit, und ihre neun Helfer hatten an der Eintracht-Hütte ...

Seniorensicherheitsberater haben Infotag organisiert

Neuwied. Das Programm ist vielfältig und reicht von sicherheitsrelevanten Themen bis zu gesundheitlichen Beratungen. Besonders ...

Weitere Artikel


Oberraden erhält Ausgleichszahlung von Steinstraße

Oberraden. Derzeit wird bekanntlich die Steinstraße zwischen Urbach und Deponie Linkenbach erneuert. Im Zuge des Ausbaus ...

Patientenverfügung mit Vollmacht – Ist das für mich wichtig?

Neuwied. Antworten auf diese Fragen gab am 24. Januar Bernhard Lahr vom Betreuungsverein SKFM Neuwied im Mehrgenerationenhaus ...

Vorfahrt missachtet - zwei verletzte Frauen

Neuwied. Eine 55-jährige PKW-Fahrerin übersah an der Kreuzung "Am Hammergraben/ Wiedbachstraße einen sich auf der bevorrechtigten ...

„Farben des Lebens“ leuchten in Linz

Linz. „Daher gilt unser besonderer Dank Kunsttherapeutin Andrea Schiffgen, die ehrenamtlich mit einer Bewohnergruppe jede ...

Alkohol: Ein Risikofaktor bei Schwangerschaft

Neuwied. Die erlebnisorientierte Ausstellung, die den Untertitel „Schwanger? Dein Kind trinkt mit“ trägt, soll Gelegenheit ...

Bürgerfahrdienst spendet an die Gundlach-Stiftung

Puderbach. Unlängst bedachte der Bürgerfahrdienst die Raubacher Gundlach-Stiftung mit 250 Euro, die Vorsitzender Wolfgang ...

Werbung