Werbung

Nachricht vom 15.01.2019    

Katzen müssen 14 Tage Urlaub machen

Katzenhilfe Neuwied schließt Ende Januar für zwei Wochen ihre Hauptpflegestelle in der Neuwieder Rheinstraße Wer sich im Tierschutz auskennt, der weiß: Putzen steht in Tierheimen und auf den Pflegestellen der Vereine ganz oben auf der Tagesordnung. Denn dort wo ständig mehrere Dutzend Tiere beherbergt werden, ist dies eine schlichte Notwendigkeit.

Auch die schwarz-weiße Dori gehört zu den Katzen, die wegen der Reinigungs- und Renovierungsarbeiten in der Rheinstraße vorübergehend ausziehen müssen. Foto: Doris Litz

Neuwied. Einmal im Jahr setzen die Tierschützerinnen der Neuwieder Katzenhilfe aber noch eins drauf. Dann schließen sie ihre Hauptpflegestelle in der Neuwieder Rheinstraße für zwei Wochen und stellen die Bude so richtig auf den Kopf: Die Zimmer werden leer geräumt, kerngereinigt, Schäden werden ausgebessert und meist werden die Zimmer auch „aufgehübscht“ – wie immer wird dies übrigens ganz überwiegend ehrenamtlich geleistet.

Selbstverständlich geht all das nur, wenn die vierbeinigen Bewohner nicht zu Hause sind. Deshalb werden die Katzen während des großangelegten Putz- und Renovierungseinsatzes zwei Wochen lang in „Ferien“ auf die privaten Pflegestellen des Vereins verschickt. Möglich sei dies nur in einer Zeit, in der relativ wenige Katzen aufgenommen werden müssen, erklärt Pflegestellenleiterin und Zweite Vorsitzende, Ingrid Haberscheidt. „Und das ist eigentlich nur zu Beginn eines Jahres der Fall - bevor sich der erste unerwünschte Nachwuchs ankündigt und viele Katzenmütter von ihren Menschen kurzerhand ausgesetzt werden.“

In diesem Jahr schließt der Verein seine Hauptpflegestelle vom 28. Januar bis zum 10. Februar. Doch auch wenn die derzeitige Bewohner vorübergehend ausgezogen sind: „Unser Tagesgeschäft läuft selbstverständlich weiter“, betont Haberscheidt. „Wir nehmen Notfälle auf und es wird auch vermittelt - allerdings müssen Interessenten sich unbedingt telefonisch anmelden, damit die Ferieneltern unserer Schützlinge sich rechtzeitig auf Besucher einstellen können.“

Von Montag, 11. Februar, an ist die Pflegestelle in der Neuwieder Rheinstraße dann wieder täglich von 16 bis 18 Uhr für alle Menschen geöffnet, die sich für die vierbeinigen Bewohner und die Arbeit der Katzenhilfe interessieren. Nähere Informationen und Kontakt: 0157 – 52 68 76 61.



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Katzen müssen 14 Tage Urlaub machen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Drei Alarmierungen forderten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach am Mittwoch um die Mittagszeit. In Jungerroth brannte ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern. In Strauscheid musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden und auf der Autobahn wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet.


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.


Harald Phillips: 40 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit

Stadtinspektor Harald Phillips erhielt nun aus den Händen des Beigeordneten Ralf Seemann die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Urkunde zum 40. Dienstjubiläum. Phillips wird damit auch für seine treuen Dienste für die Allgemeinheit ausgezeichnet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sanierung Engerser Straße beginnt in Kürze

Neuwied. Neben der Erneuerung des Kanals und der Gas- und Wasserversorgung inklusive der Hausanschlüsse erfolgt eine Komplettsanierung ...

Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Neuwied. Die linke Spur wurde mit dem Funkstreifenwagen mittels Blaulicht, Warnblinker, Rückwärtswarnsystem und Anzeige "-> ...

Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Asbach. Gegen 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Krautscheid und Buchholz zu einem großen Flächenbrand gerufen. Im Ortsteil ...

Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

Erpel. Die Ortsgemeinde Erpel als Träger der Kita wurde über einen positives Corona-Testergebnis bei einem Kind, welches ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Weitere Artikel


BBC Anhausen-Thalhausen startet erfolgreich ins Jahr 2019

Anhausen. Angefangen wurde am Samstagmorgen mit einem umfangreichen und schweißtreibenden Warm-Up sowie Ballhandling und ...

Mit 310 PS in die Leitplanken

Neuwied. In einer langgezogenen Linkskurve kurz vor der Anschlussstelle Neuwied-Torney verlor der Fahrer aufgrund nicht angepasster ...

Urgestein der CDU Heimbach-Weis geehrt

Heimbach-Weis. „Wer vor 65 Jahren Mitglied in der Christlich Demokratischen Union wurde, gehört zu den tragenden Säulen unserer ...

Hospizgedanke ist im Kreis Neuwied angekommen

Neuwied. Der Neuwieder Hospizverein, gegründet im Jahr 1997, hatte zum Neujahrsempfang ins Gemeindehaus der Marktkirchengemeinde ...

Extremwettermanagement der Landwirtschaft

Neuwied. Als der Landrat vor einem knappen Jahr - als es nicht aufhören wollte zu regnen - dem Team der Unteren Landwirtschaftsbehörde ...

Ausbau B 42 Leubsdorf - Änderungen in der Verkehrsführung

Leubsdorf. Ab diesem Tag ist die Straße unter der Bahnbrücke für den Fahrzeugverkehr in beide Richtungen nicht mehr nutzbar. ...

Werbung