Werbung

Nachricht vom 14.01.2019    

Hospizsprechstunden in den Seniorenzentren Mühlenau und Uhrturm

„Die Begleitungen tun sowohl den Kranken als auch den Angehörigen gut“, sagt Verena Krings-Ax. Sie bietet jeden 3. Dienstagnachmittag im Monat Hospizsprechstunde im Seniorenzentrum Mühlenau in Puderbach und im Seniorenzentrum Uhrturm in Dierdorf an.

Jeden 3. Dienstagnachmittag im Monat bietet die Hospiz- und Palliativfachkraft Verena Krings-Ax eine offene Sprechstunde für schwerstkranken Menschen und ihre Angehörigen aus der Region an. Foto: privat

Neuwied/Puderbach/Dierdorf. „Wenn viele keinen Ausweg mehr sehen und mit der Pflege ihres schwerstkranken Angehörige übermäßig belastet sind, haben wir Hospizfachkräfte meist noch einen Plan B oder sogar noch einen Plan C und können helfen“, sagt Verena Krings-Ax. Seit rund drei Jahren bietet die Hospiz- und Palliativfachkraft regelmäßig Sprechstunden des Ambulanten Hospizes Neuwied in Puderbach an, derzeit jeden 3. Dienstagnachmittag im Monat von 15 bis 16 Uhr im Seniorenzentrum Mühlenau. Anschließend von 16:30 bis 17:30 Uhr ist sie im Seniorenzentrum Uhrturm in Dierdorf erreichbar.

Verena Krings-Ax ist die erste Anlaufstelle für schwerstkranken und sterbende Menschen und ihre Angehörigen und erspart ihnen den weiten Weg nach Neuwied. „Die Leistungen des Ambulanten Hospizes stehen allen Menschen im Kreis Neuwied zur Verfügung und sind kostenfrei“, bekräftigt Verena Krings-Ax. In ihren Sprechstunden sei jeder herzlich willkommen, eine Terminvereinbarung nicht notwendig.



Sie bietet den Menschen Unterstützung in ihrer belastenden Lebenssituation, indem sie beispielsweise ehrenamtliche Hospizbegleiterinnen oder -begleiter vermittelt. „Die Begleitungen tun sowohl den Kranken als auch den Angehörigen gut“, ist ihre Erfahrung. Denn die Ehrenamtlichen entlasten die Pflegenden. Sie bringen Zeit mit und sind für die Schwerstkranken da.

Verena Krings-Ax ist in der Region maximal vernetzt und kann die Familien so unterstützen, dass der Schwerkranke zu Hause bleiben kann, wenn er und seine Angehörigen das möchten. Durch die zahlreichen Kontakte zu Ärzten, ambulanten Pflegediensten, zum Pflegestützpunkt und dem Team der spezialisierte ambulante Palliativversorgung (SAPV) weiß Verena Krings-Ax, wo Betroffene welche Unterstützung finden und vermittelt sie an diese Stellen. Sie müssen nur den ersten Schritt gehen und die unverbindliche Anlaufstelle nutzen, die Verena Krings-Ax mit ihren Sprechstunden in Puderbach und Dierdorf anbietet. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Hospizsprechstunden in den Seniorenzentren Mühlenau und Uhrturm

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Tourist Information verkauft Knuspermarkt-Artikel

Neuwied. „Wir wollten den Bürgerinnen und Bürgern weiterhin die Möglichkeit bieten, diese besonderen Produkte erwerben zu ...

Für Flutopfer: Knuspermarkt-Tannenbäume werden verkauft

Neuwied. Die Hilfsorganisation um Tina Monzen verkauft die Tannen nun am Freitag, 10. Dezember, von 14 bis 18 Uhr, auf der ...

Heiligabend gemeinsam verbringen - in diesem Jahr leider nicht

Neuwied. Wer in der Stadt Neuwied wohnt und alleinstehend ist, kann mit einem warmen Essen und einer Weihnachtstüte beliefert ...

Lana Horstmann übergab gesammelte Spenden

Neuwied. Die Stiftung „It´s for Kids“ sammelt u. a. Handys, Druckerpatronen, Tonerkartuschen sowie alte oder ausländische ...

Polizeibeamter wegen ungenehmigter Nebentätigkeit aus dem Dienst entfernt

Koblenz. Dem Beamten, der als Polizeioberkommissar zuletzt bei einer Polizeiinspektion des Landes eingesetzt war, wurde im ...

Impfpassfälschern das Handwerk gelegt

Neuwied. Den Beschuldigten wird zur Last gelegt, sich zu einer Bande zusammengeschlossen zu haben, deren Zweck die Herstellung ...

Weitere Artikel


Tonnenleerung wird per „Müllwecker“ mitgeteilt

Kreis Neuwied. Landrat Achim Hallerbach, zugleich auch zuständiger Dezernent für Abfallwirtschaft, lobt die Funktionen der ...

CDU Hausen/Wied zieht mit Damen in den Wahlkampf

Hausen/Wied. Der Vorschlag des Vorstands fand einhellige Zustimmung. Als Spitzenkandidatin wurde Carmen Boden, derzeit 2. ...

Deichstadtvolleys glückt die Revanche gegen die Roten Raben

Vilsbiburg/Neuwied. Zum ersten war dieses 3:2(19:25, 25:22, 22;25, 25:17, 15:12) in der Vilsbiburger Ballsporthalle der erste ...

37-Jähriger durch Faustschläge schwer verletzt

Bad Honnef-Aegidienberg. Gegen 17:25 Uhr, so der bisherige Ermittlungsstand der Polizei Bonn, überquerten drei augenscheinlich ...

Barabara Ruscher klärte Waldbreitbach auf

Waldbreitbach. „Ruscher hat Vorfahrt“ heißt das neue Programm der Blondine Barabara Ruscher, in dem sie spitzfindig und spitzzüngig ...

Selbsthilfegruppe für Angehörige von psychisch Kranken in Raum Mayen

Westerburg/Mayen. Das wollen sich diese aber nicht anmerken lassen. Dabei tauchen viele Fragen auf: Was kann ich für den ...

Werbung