Werbung

Nachricht vom 03.01.2019    

Kostenloser Abfuhrtermin für Tannenbäume

Auch 2019 werden Tannenbäume wieder an festgelegten Terminen kostenlos abgefahren. Es gelten hierbei die Kriterien für Grünabfall, das heißt die Bäume dürfen höchstens 1,80 Meter lang sein und maximal acht Zentimeter Stammdurchmesser aufweisen. Lose Zweige müssen zur Abholung gebündelt werden. Längere Bäume sind auf 1,80 Meter zu kürzen. Stämme mit mehr als acht Zentimeter Durchmesser sind von der Abholung ausgeschlossen, weil sie nicht als Grünabfall verarbeitet werden können. Solche Stämme nehmen die Abfallentsorgungsanlagen des Kreises gegen Gebühr an. Gebühren, Adressen und Öffnungszeiten unter www.abfall-nr.de.

Foto: privat

Neuwied. Die vollständig abgeschmückten Bäume müssen am Abfuhrtag um 6 Uhr morgens bereit stehen. „Wir haben leider jedes Jahr Probleme, weil Tannenbäume erst heraus gelegt werden, wenn das Sammelfahrzeug die Straßen bereits abgefahren hat“, so die Abfallberatung der Kreisverwaltung Neuwied. Straßen deshalb mehrfach anzufahren sei aber nicht möglich. „Die Sammelfahrzeuge sind im Zeitraum der zusätzlichen Tannenbaumabfuhr vollkommen ausgelastet, um die kreisweite Abholung termingerecht bewältigen zu können“. Die Abfallberatung rät deshalb bei verpasstem Termin: „Weihnachtsbäume per Entsorgungsscheck zur Abholung anmelden oder selbst anliefern. Das ist kostenlos, wenn die Maße für Grünabfall eingehalten werden. Wer genug Platz hat, kann den Baum auch zerkleinert in der Biotonne entsorgen“.

Abfuhrtermine Stadt und Stadtteile Neuwied:

• Montag, den 7. Januar, Stadtkern Neuwied oberhalb der Bahnlinie (d.h. in Richtung Heddesdorf);
• Dienstag, den 8. Januar, Stadtkern Neuwied unterhalb der Bahnlinie in Richtung Rhein;
• Mittwoch, den 9. Januar, Feldkirchen, Irlich, Rodenbach und Segendorf;
• Donnerstag, den 10. Januar, Altwied, Niederbieber und Torney;
• Montag, den 14. Januar, Block und Engers;
• Dienstag, den 15. Januar, Alteck, Gladbach und Oberbieber:
• Mittwoch, den 16. Januar, Heimbach-Weis;

In Altwied werden die Bäume aus der Burgtorstraße, der Oberstraße und dem Schlossweg vor dem Torbogen abgeholt. Die Bäume aus dem Bereich "Am Brückenstein" sind vor der Brücke an der Straße "Im Wiedtal" bereitzustellen.


Abfuhrtermine in den Verbandsgemeinden:

• VG Asbach Ortsgemeinden Asbach, Buchholz: Montag, den 28. Januar,
• VG Asbach Ortsgemeinden Neustadt, Windhagen: Dienstag, den 29. Januar,
• VG Bad Hönningen: Dienstag, den 22. Januar,
• VG Dierdorf: Mittwoch, den 30. Januar,
• VG Linz: Mittwoch, den 23. Januar,
• VG Puderbach: Donnerstag, den 31. Januar,
• ehemalige VG Rengsdorf: Donnerstag, den 17. Januar,
• VG Unkel: Donnerstag, den 24. Januar,
• ehemalige VG Waldbreitbach: Montag, den 21. Januar.

Weitere Infos unter Telefon 02631/ 8240-10 (Remondis) oder Telefon 02631/803-308 (Kreisverwaltung Neuwied).


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kostenloser Abfuhrtermin für Tannenbäume

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


SPD weist Rücktrittsforderung an Mang zurück – Verweis auf Rechtsstaatlichkeit

Die SPD Neuwied stand zu jedem Zeitpunkt für eine umfassende und ergebnisoffene Aufklärung der Vorwürfe gegen Bürgermeister Mang. Das fordert die SPD auch weiterhin. Michael Mang hatte bis jetzt überhaupt keine Möglichkeit Stellung zu beziehen und es juristisch aufzuarbeiten.


Wirtschaft, Artikel vom 06.06.2020

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Das Aubachtal-Freibad bleibt im Sommer ein Biergarten

Wegen dem hohen Anklang, den die Umwandlung des Freibad-Geländes im Oberbieberer Aubachtal gefunden hat, hat man im Heimat- und Verschönerungsverein Oberbieber (HVO) eine neue Entscheidung getroffen.


Wissing: Eine Millionen Euro für Straßenausbau Buchholz-Mendt

Der Landkreis Neuwied erhält für den Ausbau der freien Strecke im Zuge der Kreisstraße 58 und in der Ortsdurchfahrt Mendt Zuwendungen in Höhe von 1,04 Millionen Euro, wie Verkehrsminister Dr. Volker Wissing mitgeteilt hat.


Demuth fordert Hygienekonzepte für Jugendgruppen und Jugendfreizeiten

Die rheinland-pfälzische CDU-Landtagsfraktion fordert die Landesregierung auf, ein Regelwerk für die Arbeit von Jugendorganisationen (Gruppen und Freizeiten) aufzulegen, das den notwendigen Hygienebestimmungen folgt – zusätzlich entstehende Kosten müsse die Landesregierung tragen.


Änderungen für Elterngeld-Bezug wegen COVID-19-Pandemie

„Damit Eltern in Zeiten der Corona-Pandemie keine Nachteile beim Bezug von Elterngeld entstehen, wurden die gesetzlichen Regelungen für den Elterngeld-Bezug vorübergehend angepasst. Der Deutsche Bundestag hat das Gesetz für Maßnahmen im Elterngeld aus Anlass der COVID-19-Pandemie verabschiedet und der Bundesrat hat den Beschluss des Bundestages gebilligt“, dies teilt Landrat Achim Hallerbach mit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Mehr als 1.000 Studien in Zoos: Neuwied ist auch dabei

Neuwied In der Broschüre „Forschungsort Zoo“ finden sich neben Informationen über die Beiträge auch zahlreiche Beispiele ...

Wissing: Eine Millionen Euro für Straßenausbau Buchholz-Mendt

Buchholz. „Die Landesregierung unterstützt nachhaltig die Modernisierung der kommunalen Straßen und Brücken im Land, davon ...

Polizei Neuwied: Unfälle, Ermittlungs- und Strafverfahren

Verkehrsunfälle
Neuwied. Am Nachmittag kam es auf der Engerser Landstraße verkehrsbedingt zu einem Rückstau. Diesen Umstand ...

Corona-Pandemie: Johanna brennt für die Schule

Kreis Neuwied. Die zehn Jahre alte Johanna sitzt bei schönem Wetter gemeinsam mit ihrer Mutter und ihrer fünf Jahre älteren ...

Hygienepläne der Landesregierung für viele Bereiche jetzt online

Region. Neunte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz (9. CoBeLVO) vom 4. Juni 2020. Sie gilt ab 10. Juni 2020. Dazu ...

Frau baut betrunken Unfall, Ehemann fährt betrunken zur Unfallstelle

Puderbach. An dem PKW der Frau entstand bei dem Unfall ein Sachschaden in Höhe von etwa 4.000 Euro. Unfallursächlich dürfte ...

Weitere Artikel


Büroleiter Wolfgang Müller in den Ruhestand verabschiedet

Puderbach. Am 1. Oktober 1968 trat er bei der damaligen Amtsverwaltung Puderbach in die Lehre ein und wurde bereits zwei ...

VdK Ortsverband Kirchspiel Urbach lädt zum Neujahrsempfang

Urbach. Der Neujahrsempfang hat folgendes Programm:
• 15.30 Uhr Einlass mit Sektempfang
• 15.45 Uhr Begrüßung und Grußworte ...

Infrastruktur: Städte- und Gemeindebund fordert Modernisierung

Berlin/Region Der Deutsche Städte- und Gemeindebund (DStGB) sieht in Deutschland großen Nachholbedarf bei Investitionen in ...

SRC Sommerferiencamps - „Der Natur auf der Spur“

Neuwied. Unter dem Motto „Nordic aktiv – Erlebnis-Raumerfahrung - Sommerferiencamps - „Der Natur auf der Spur mit Nordic ...

Landrat Achim Hallerbach bietet Sprechstunde an

Neuwied. „Grundsätzlich bin ich als Landrat immer für die Bürgerinnen und Bürger aus unserem Landkreis ansprechbar. Aus den ...

CAP-Markt: 80 Tüten für den guten Zweck

St. Katharinen. Den Inhalt der Tüten hatte das Team des CAP-Marktes im Vorfeld mit der Linzer Tafel abgestimmt. So wurde ...

Werbung