Werbung

Nachricht vom 28.12.2018    

VR-BANK und Raiffeisendruckerei unterstützen Lernpatenprojekt

Mit einer Spende von 5.000 Euro unterstützen die Volks- und Raiffeisenbank Neuwied-Linz eG und die Raiffeisendruckerei Neuwied das Projekt „Lernpaten“ im Landkreis Neuwied. Gemeinsam mit dem Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V. als Projektträger konnten Landrat Achim Hallerbach, Jürgen Ulrich, Leiter des Kreisjugendamtes Neuwied, Lernpatenprojektleiterin Olga Knaus und die beiden Lernpaten Ute Finsterer und Lothar Hillesheim je einen Scheck von über 2.500 Euro aus den Händen von VR-BANK-Vorstandssprecher Andreas Harner und Franz-J. Köllner, Geschäftsführer der Raiffeisendruckerei, entgegennehmen.

Von links: Günter Visse (Betriebsleiter Raiffeisendruckerei), Silke Lutter (Betriebsratsvorsitzende Raiffeisendruckerei), Landrat Achim Hallerbach, Claudia Pauly (Caritasverband, Dienststellenleiterin Neuwied), Andreas Harner (Vorstandssprecher VR-BANK Neuwied-Linz eG), Olga Knaus (Projektleiterin Lernpaten), Werner Hammes (Vorsitzender Caritasverband Rhein-Wied-Sieg e.V.), Franz-J. Köllner (Geschäftsführer Raiffeisendruckerei, Vorstandsmitglied DG-Verlag), Jürgen Ulrich (Leiter Kreisjugendamt Neuwied), Ute Finsterer (Lernpatin), Lothar Hillesheim (Lernpate). Foto: Kreisverwaltung

Neuwied. „Es ist uns ein besonderes Anliegen, soziale Projekte in unserer Region zu unterstützen. Gerade die Unterstützung von Projekten mit Kindern und Jugendlichen liegt uns besonders am Herzen. Unsere gemeinsame Weihnachtsspende mit der Raiffeisendruckerei ist mittlerweile Tradition“, so Andreas Harner. Schon seit Jahren verzichten die beiden Unternehmen zum Jahresende auf den Versand von Weihnachtspräsenten an Kunden und Geschäftspartner und spenden stattdessen an wohltätige und gemeinnützige Institutionen. „Wir freuen uns, dass wir mit diesem Geld dazu beitragen können, dass Kinder, die es nicht so leicht haben, die notwendige Aufmerksamkeit und Betreuung erhalten“, sind Harner und Köllner sich einig.

Landrat Achim Hallerbach betonte: „Herzlichen Dank für diese gemeinsame Spende von der VR-BANK und der Raiffeisendruckerei. Wir sind dankbar, dass unsere regionalen Genossenschaftsbanken und Sparkassen ihre Wurzeln nicht vergessen. Diese Banken geben im Laufe des Jahres sehr viel Geld für soziale, caritative und andere ehrenamtliche Projekte zurück an unsere Bürgerinnen und Bürger. Dankend, für die vielen Stunden Zeit, die die Lernpaten den vielen Schülerinnen und Schülern schenken, sehe ich dies auch als Anerkennung für die Arbeit der Ehrenamtlichen an. Wir freuen uns sehr, dass jeder Einzelne mit seiner Tatkraft einen großen Beitrag für das soziale Miteinander leistet.“

Das Projekt unterstützt Grundschüler mit besonderem Betreuungsbedarf. Ehrenamtliche Lernpaten schenken jeweils einem Schüler zwei Stunden Zeit pro Woche um zu lernen, zu lesen, zu spielen und auf die besonderen Belange des Kindes einzugehen. Die gesteigerte Aufmerksamkeit fördert den Spaß am Lernen und stärkt die Kinder in ihrer persönlichen Entwicklung. Projektleiterin Olga Knaus berichtete, dass seit 2011 rund 200 Kinder aus Grundschulen im Kreis Neuwied betreut werden konnten.

Landrat Hallerbach ergänzt: „Ehrenamtliche Tätigkeiten, bei denen Menschen ihre Zeit und ihr persönliches Engagement einbringen um Gutes zu tun, sind heutzutage keine Selbstverständlichkeit. Umso erfreulicher ist es, wenn Projekte dieser Art im Laufe der Zeit etabliert sind und sogar weiter wachsen.“

Mittlerweile sind knapp 50 ehrenamtliche Lernpaten/innen an 19 Grundschulen. „Dabei geht es nicht nur um Lesen- und Schreibenlernen oder das Einmaleins, sondern es sind oftmals Alltagsfragen und soziale Kompetenzen, bei denen Unterstützung benötigt wird“, erläuterte Olga Knaus.


Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: VR-BANK und Raiffeisendruckerei unterstützen Lernpatenprojekt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Monrepos lässt Besucher durch Klima- und Vegetationsgeschichte reisen

Neuwied. Die Auswirkungen des Klimawandels werden immer offensichtlicher: Global gesehen wird es wärmer, Extremwetterlagen ...

Samstagswanderung auf dem Welterbesteig

Neuwied. Die Strecke beträgt circa 15 Kilometer. Die Schlussrast ist abhängig von der Bahnrückfahrt. Treff: 9 Uhr Bahnhof ...

Mittwochswanderung: Sommer im Mühlbachtal

Neuwied. Die Teilnehmenden wandern von der Höhe von Singhofen auf dem Alte-Burg-Weg ins Mühlbachtal und zur Lahn nach Nassau. ...

Oberdreis wurde zum Mekka für Oldtimerfreunde

Oberdreis. Zum siebten Mal hatten die Young- & Oldtimerfreunde Oberdreis e.V. zum Treffen der mindestens 30 Jahre alten Autos ...

Neustadt: Fahrerflucht durch rücksichtslosen betrunkenen Raser ohne Führerschein

Neustadt (Wied). Nachdem es fast zu einem Unfall zwischen dem Opel Meriva und dem ersten Betroffenen kam, wurden aus dem ...

Urbach: Zwei tieffliegende Sportflugzeuge sorgen für Aufsehen

Urbach/Harschbach/Dürrholz. Zeugen, die Bildmaterial (Fotos oder Videos) von den Flugzeugen gefertigt haben, werden gebeten ...

Weitere Artikel


Highspeed-Internet für alle Schulen und Krankenhäuser

Berlin/Kreisgebiet. „Ein Sonderprogramm des Bundesministeriums für Verkehr und digitale Infrastruktur wird Schulen und Krankenhäuser ...

Stimmungsvolle Winterwanderung auf dem Naturerlebnispfad Dürrholz

Dürrholz. Siegmar Neitzert stimmte am „Eulennest“ mit einem Gedicht ein, bevor die Wanderer ihm in den geheimnisvoll dunkel ...

Mora Knoepfler: Ein Leben für und von Mutter Natur

Kurtscheid. Mora Knoepfler lebt für und von der nahen Natur. Das große Refugium des „heilsamen Lebensgartens“ gibt der Demeter-Gärtnerin ...

Mirko Haupt war sechs Wochen zum Praktikum in Nairobi

Neuwied. Mirko Haupt hat zunächst Mathe, Physik und Chemie studiert, 2017 wechselte er in eine Ausbildung zum Elektroniker ...

Vollbrand eines Reihenhauses in Unkel

Unkel. Das Einfamilienhaus eines 80- und 81-jährigen Ehepaares stand in Vollbrand. Im Folgenden griffen die Flammen auch ...

Fahrer von dunklem Kombi verursacht Unfall und flieht

Neuwied. Der hinter dem Kombi fahrende Passat musste nach links ausweichen. Hier fuhr zu diesem Zeitpunkt ein schwarzer VW ...

Werbung