Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Die Maimädchen Rengsdorf - Quirlige Mädels voller Tatendrang

Seit Jahren engagieren sich die Maimädchen für soziale und kommunikative Belange in der Gemeinde Rengsdorf aber auch weit über die Ortsgrenzen hinaus. Für ihr herausragendes Engagement hat die Ortsgemeinde sie für den Ehrenamtspreis 2018 vorgeschlagen, den sie aus den Händen von Hans-Werner Breithausen entgegennehmen konnten.

Eine Abordnung der Maimädchen nahm den Preis entgegen. Foto: Wolfgang Tischler

Rengsdorf. Sie stehen beim Aufbau des Festzeltes an der Kirmes mit voller Tatkraft ihren „Mann“, genauso wie beim Dekorieren der Weihnachtshütten für die Ortsgemeinde. Dort werden dann jedes Jahr Waffeln gebacken. Für die Kinder der Gemeinde organisieren sie nunmehr bereits zum fünften Mal den Kinderkarneval in der Turnhalle, schmücken an Kirmes gemeinsam die Kinderräder, organisieren die Spielefeste und stimmen unseren Nachwuchs auf Traditionen ein. Unterstützung anderer Vereine, zum Beispiel beim Wandertag des TV Rengsdorf, ist für sie eine Selbstverständlichkeit.

Auch waren die Maimädchen in der Vergangenheit an einer Spendenaktion zu Gunsten der Astrid-Lindgren-Schule beteiligt und konnten einen nicht unerheblichen Betrag für die Anschaffung einer Ritterburg bereitstellen.

Ehrenamtlich umtriebig in vielen Vereinen, üben sie die vielfältigsten Tätigkeiten aus und engagieren sich vorbildlich. Sie opfern ihre Freizeit bei der Durchführung zur Typisierung von Knochenmarkspendern für die DKMS und tragen mit ihrer Hilfe dazu bei, dass schwerstkranke Krebspatienten gegebenenfalls eine lebensrettende Knochenmarktransplantation erhalten können.

Unter dem Slogan „500 Deckel gegen Polio“ machten sie dieses Jahr von sich reden und sammelten was das Zeug hielt. Mit dem Erlös der Sammlung konnten wieder viele Impfungen gegen Polio finanziert werden. Ebenfalls engagierten die Maimädchen sich für Kirstins Weg e.V., dem Verein zur Förderung von Krebsmedizin.



Im jährlichen St. Martins- und Weihnachtstrubel verteilen und sammeln die sie Päckchen für verschiedene Organisationen wie zum Beispiel. „Hilfe in der Not“. So wurden auch dieses Jahr wieder mehr als 130 Päckchen gesammelt, gepackt und entsprechende Portospenden generiert. Ungedeckte Versandkosten werden aus der „Maimädchen-Kasse“ bestritten. Diese Kasse wird durch den Losverkauf und durch die Baumversteigerung an Kirmes gefüllt und der Inhalt immer wieder unterschiedlichen gemeinnützigen Zwecken zur Verfügung gestellt.

Außer an manchen tollen Kirmestagen, wo es nicht an verbaler Lautstärke mangelt, kann man sie als stille Helfer und als (Mai)-Mädchen für Alles bezeichnen. Die Gemeinde Rengsdorf ist sehr stolz und glücklich diese muntere Truppe im Dorf zu haben. Deshalb ein ganz besonderer Dank an die quirligen Mädels und die Nominierung für den Ehrenamtspreis 2018.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Die Maimädchen Rengsdorf - Quirlige Mädels voller Tatendrang

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona im Kreis Neuwied - Wieder zwölf Neuinfektionen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Donnerstag, den 29. Juli wiederum zwölf neue Corona-Infektion. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden müssen, beläuft sich auf 80.


ADFC: Treffen zur Gründung einer Ortsgruppe in Neuwied

Fahrradverband will vor Ort aktiv werden. Daher lädt er am 5. August 2021 ab 18 Uhr in das Bootshaus Neuwied, Rheinstraße 80, ein zwecks Gründung einer ADFC-Ortsgruppe für Neuwied.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Wäller helfen Flutopfern persönlich

Mehr als 140.000 Euro sind von dem Verein Wäller Helfen zugunsten der Flutopfer bislang gesammelt worden. Die ersten Finanzhilfen, aber auch helfende Hände aus dem Westerwald, kamen in Kooperation mit Spotted Westerwald am vergangenen Wochenende persönlich in der Krisenregion an.


Region, Artikel vom 29.07.2021

Inselbiergarten statt Inselfest

Inselbiergarten statt Inselfest

Das für das vierte August-Wochenende geplante Inselfest wird in diesem Jahr nicht stattfinden. Auch wenn die aktuellen Umstände ein Inselfest möglich gemacht hätten und es einige positive Resonanzen aus der Bevölkerung gab, gibt es doch noch zu viele Unwägbarkeiten, die den Vorstand dazu veranlasst haben, die 50. Auflage auf 2023 zu schieben.


Öffentliche Versteigerung am 31. Juli 2021 in Moschheim

Bereits zum 5. Mal muss die öffentliche Versteigerung der Firma Philippi-Auktionen aus Moschheim unter freiem Himmel und mit einem Hygienekonzept stattfinden. Die Auktion beginnt am Samstag, 31. Juli 2021 gegen 11.15 Uhr.




Aktuelle Artikel aus der Region


Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied AöR wählt neuen Personalrat

Kreis Neuwied. Die rund 125 Mitarbeiter haben dabei Oliver Petricek zu ihrem ersten Personalratsvorsitzenden gewählt. Landrat ...

Schöneres Ortsbild, bessere Luft - Beetpaten werden gesucht

Kreis Neuwied. „Wenn an vielen kleinen Orten viele Menschen viele kleine positive Dinge tun, wird sich das Angesicht unserer ...

Corona-Schutzimpfung - Impfbus kommt in Kreis Neuwied

Neuwied. Die sechs mobilen Impfbusteams impfen auf Supermarktparkplätzen quer durch Rheinland-Pfalz ohne vorherige Terminvergabe. ...

Online-Event der Stadtsoldaten Linz

Linz. Am 17. Juli feierte das Stadtsoldatencorps seine dritte Online-Veranstaltung. Unter dem Namen „Test the Best – Grill-Event ...

Aegidienberg: Kriminalpolizei ermittelt nach Wohnungseinbruch

Bad Honnef. Zur Tatzeit gelangten die Einbrecher auf die rückwärtig gelegene Terrasse und hebelten ein Fenster auf. Im Haus ...

Bürgerpark ist neues Zuhause der Ziegen des Kindergartens

Unkel. Das neue Reich der Ziegen wurde der Bürgerpark auf dem ehemaligen Freibad-Gelände, der saftiges Grün und schattige ...

Weitere Artikel


Friedhofsführer Hans-Joachim Feix legt zwei neue Bände vor

Neuwied. Der siebte Band der „Geschichten“ trägt den Untertitel „2018 neu Entdecktes“. Damit macht Feix darauf aufmerksam, ...

SPD Engers fordert: Öffentliche Uhren Instandsetzen

Engers. Beide Uhren seien inzwischen "in die Jahre" gekommen, die Uhr am Wasserturm ist sehr marode und funktioniert auch ...

Mehrfache Ladendiebin in Linz gefasst

Linz. Die Ermittlungen der eintreffenden Beamten ergaben, dass die Frau ebenfalls am gleichen Tag in zwei weiteren Märkten ...

Seniorenweihnachtsfeier in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Pfarrer Andreas Beck und der 3. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, Hans-Bernd ...

Raub einer Handtasche durch Fahrradfahrer

Neuwied. Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr wurde im Bereich der Kirmeswiese, einer 62-jährigen Neuwiederin, durch einen von ...

„Du musst den Zauberspruch sagen, Hans“

Hausen. Beide spielen gemeinsam mit den anderen Bewohnern mit der sogenannten Tovertafel (Tover das ist das niederländische ...

Werbung