Werbung

Nachricht vom 19.12.2018 - 20:03 Uhr    

Jahresabschluss führte die Land-Frauen nach St. Wendel

Die diesjährige Abschlussfahrt führte die Land-Frauen Neuwied nach St. Wendel auf den Weihnachtsmarkt. Die Fahrt begann morgens in Hardert. Dort stiegen 48 Land-Frauen und zwei Land-Männer vergnügt und gut gelaunt in den Bus ein. Nach gut der Hälfte der Fahrt pausierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem traditionellem Land-Frauen-Frühstück mit "Weck und Worscht" und Sekt. Gut gestärkt ging es dann weiter bis nach St. Wendel, wo die LandFrauen bis zum späten Nachmittag Zeit zur freien Verfügung auf dem Weihnachtsmarkt hatten.

Land-Frauen und -Männer in St. Wendel. Gruppenfoto: privat

Neuwied. Unterschiedliche Sehenswürdigkeiten wurden erkundet, wie zum Beispiel ein Mittelalter-Weihnachtsmarkt mit echten Lamas, einem Zwergen-Wald und vielen Marktständen mit vielen Köstlichkeiten und Geschenkideen. Im Anschluss daran fuhren alle zusammen zum nahegelegenen Hotel in Nohfelden. Nach der Zimmerverteilung in dem schönen Landhotel gingen alle Land-Frauen und Land-Männer zusammen in die hoteleigene Grillhütte und beendeten den Tag mit einem hervorragenden Grill-Buffet.

Am anderen Morgen ging es nach dem reichhaltigen Frühstücks-Buffet und dem Verlassen des Hotels zum Wendelinushof. Dort konnten alle auf eigene Faust die Anlage erkunden (neben dem eigenen Hofladen und der Gärtnerei) bevor mittags ein Drei-Gänge-Menü für alle bereitstand. Nach dem Essen ging es teils zu Fuß und teils mit dem Bus weiter zu einer nahegelegenen Krippen-Ausstellung im Missionshaus. Bei einer kurzen Erklärung des Krippen-Verwalters wurden die Land-Frauen und Land-Männer darauf hingewiesen, wie es zu dieser außergewöhnlichen Ausstellung kam. Rund 550 Krippen warteten dann darauf besichtigt zu werden. Teils unglaubliche Ausführungen konnten bestaunt und bewundert werden. Neben den klassischen Krippen gab es sogar aus Gipsbinden und Alufolie kreierten Kunstwerke. Nach den vielen Eindrücken fuhren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück zum Weihnachtsmarkt nach St. Wendel. Hier wurde noch einmal die Gelegenheit genutzt die eine oder andere Köstlichkeit genießen zu können und Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Am Nachmittag stiegen dann alle wieder zusammen in den Bus und wurden am Abend an den Ausgangspunkt zurück gebracht. Zwei wunderschöne Tage mit vielen Sehenswürdigkeiten und Eindrücken gingen zu Ende. (PM)



Interessante Artikel



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresabschluss führte die Land-Frauen nach St. Wendel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Vereine


SRC Skilanglaufteam startet erfolgreich

Neuwied. Mit mehr als acht Aktiven startete das SRC Skilanglauf Team und konnte auf Anhieb sehr gute Podestplätze belegen. ...

Herrliche Wanderung bei Waldbreitbach

Neuwied. Super war auch die Stimmung unter den Wandersleuten und so machte man sich auf den Weg. Die Wanderroute verlief ...

Krotoszyner Freunde wieder in Dierdorf

Dierdorf. Nach einem herzlichen Empfang der Gäste am nächsten Morgen durch den Verbandsbürgermeister Horst Rasbach im Rathaus ...

FFC Neuwied präsentiert Cage-Soccer

Neuwied. Zu Gast hatte der Verein dabei Bürgermeister Michael Mang, MdL Sven Lefkowitz und sogar zwei Volleyball-Bundesligaspielerinnen ...

Sie laufen und laufen: TuS Horhausen im Wettkampfmodus

Horhausen/Region. Der TuS Horhausen berichtet über eine Reihe von Veranstaltungen, an denen die Aktiven des Vereins in den ...

Tag der Vereine in Neuwied

Neuwied. Leider ist jedoch vielen Bürgern gar nicht bewusst, welche vielfältigen Möglichkeiten es in Neuwied und Umgebung ...

Weitere Artikel


„Du musst den Zauberspruch sagen, Hans“

Hausen. Beide spielen gemeinsam mit den anderen Bewohnern mit der sogenannten Tovertafel (Tover das ist das niederländische ...

Raub einer Handtasche durch Fahrradfahrer

Neuwied. Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr wurde im Bereich der Kirmeswiese, einer 62-jährigen Neuwiederin, durch einen von ...

Seniorenweihnachtsfeier in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Pfarrer Andreas Beck und der 3. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, Hans-Bernd ...

Rund zwei Millionen Euro für die DRK Kamillus Klinik Asbach

Asbach. Derzeit erfolgt die Anlieferung von Liegendkranken, die in der Notaufnahme behandelt werden sollen, noch über den ...

AWO Linz sammelte auf Weihnachtsfeier für philippinisches Hilfsprojekt

Linz. "Die schöne Vorweihnachtszeit in Deutschland darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass in vielen Ländern dieser Welt ...

Neuwieder Hospizverein lädt zum Neujahrsempfang ein

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach ist Schirmherr des Jahresthemas 2019 „Wie geht das eigentlich - Sterben?“ Diese Frage stellte ...

Werbung