Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Jahresabschluss führte die Land-Frauen nach St. Wendel

Die diesjährige Abschlussfahrt führte die Land-Frauen Neuwied nach St. Wendel auf den Weihnachtsmarkt. Die Fahrt begann morgens in Hardert. Dort stiegen 48 Land-Frauen und zwei Land-Männer vergnügt und gut gelaunt in den Bus ein. Nach gut der Hälfte der Fahrt pausierten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer bei einem traditionellem Land-Frauen-Frühstück mit "Weck und Worscht" und Sekt. Gut gestärkt ging es dann weiter bis nach St. Wendel, wo die LandFrauen bis zum späten Nachmittag Zeit zur freien Verfügung auf dem Weihnachtsmarkt hatten.

Land-Frauen und -Männer in St. Wendel. Gruppenfoto: privat

Neuwied. Unterschiedliche Sehenswürdigkeiten wurden erkundet, wie zum Beispiel ein Mittelalter-Weihnachtsmarkt mit echten Lamas, einem Zwergen-Wald und vielen Marktständen mit vielen Köstlichkeiten und Geschenkideen. Im Anschluss daran fuhren alle zusammen zum nahegelegenen Hotel in Nohfelden. Nach der Zimmerverteilung in dem schönen Landhotel gingen alle Land-Frauen und Land-Männer zusammen in die hoteleigene Grillhütte und beendeten den Tag mit einem hervorragenden Grill-Buffet.

Am anderen Morgen ging es nach dem reichhaltigen Frühstücks-Buffet und dem Verlassen des Hotels zum Wendelinushof. Dort konnten alle auf eigene Faust die Anlage erkunden (neben dem eigenen Hofladen und der Gärtnerei) bevor mittags ein Drei-Gänge-Menü für alle bereitstand. Nach dem Essen ging es teils zu Fuß und teils mit dem Bus weiter zu einer nahegelegenen Krippen-Ausstellung im Missionshaus. Bei einer kurzen Erklärung des Krippen-Verwalters wurden die Land-Frauen und Land-Männer darauf hingewiesen, wie es zu dieser außergewöhnlichen Ausstellung kam. Rund 550 Krippen warteten dann darauf besichtigt zu werden. Teils unglaubliche Ausführungen konnten bestaunt und bewundert werden. Neben den klassischen Krippen gab es sogar aus Gipsbinden und Alufolie kreierten Kunstwerke. Nach den vielen Eindrücken fuhren alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer zurück zum Weihnachtsmarkt nach St. Wendel. Hier wurde noch einmal die Gelegenheit genutzt die eine oder andere Köstlichkeit genießen zu können und Weihnachtsgeschenke zu besorgen.

Am Nachmittag stiegen dann alle wieder zusammen in den Bus und wurden am Abend an den Ausgangspunkt zurück gebracht. Zwei wunderschöne Tage mit vielen Sehenswürdigkeiten und Eindrücken gingen zu Ende. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jahresabschluss führte die Land-Frauen nach St. Wendel

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 01.04.2020

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Corona: Bislang zwei Todesfälle im Kreis Neuwied

Stand 1. April sind 139 positive Fälle einer Corona Infektion im Kreis Neuwied registriert. Hierunter sind zwei Todesfälle. In der Fieberambulanz Neuwied wurden seit 16. März insgesamt 1.133 Personen getestet. Es gibt ein weit gespanntes Netz ehrenamtlicher Hilfe.


Abitur in Corona-Zeiten am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

105 Abiturienten legen am Martin-Butzer-Gymnasium erfolgreich die Reifeprüfung ab. Noch Anfang März, als die Ergebnisse der schriftlichen Abiturprüfungen bekannt gegeben wurden, konnte sich kaum jemand die heutige Situation vorstellen. In diesem Jahr ist alles anders.


Als sie die Polizei sahen, warfen sie die Drogen ins Gebüsch

Am 1. April, gegen 1:55 Uhr, fiel einer Streifenwagenbesatzung der Polizeiinspektion Neuwied in der Bimsstraße in Neuwied ein abgestellter PKW auf, an welchem zwei Personen standen. Bei Annäherung des Streifenwagens warf eine der Personen einen Gegenstand ins Gebüsch.


Region, Artikel vom 31.03.2020

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Dem Zoo Neuwied fehlen die Einnahmen

Auf behördliche Anweisung musste der Zoo Neuwied ab dem 18. März seine Türen für die Besucher schließen. Die Schließung ist für den vom Förderverein Zoo Neuwied e.V. getragenen Zoo eine große Herausforderung. Die Mitarbeiter/innen versorgen die 1.800 Tiere aber in der gleichen hohen Qualität wie immer.


Corona-Krise - 4. Woche: Was erwartet uns in dieser Woche?

Die Fieberambulanz in Neuwied erhält mit der Corona-Ambulanz eine Ergänzung am Standort für die Behandlung von Covid-19-Patienten. In Asbach, Bad Hönningen, Ehlscheid und in Vettelschoß starten vier weitere Corona-Ambulanzen in den Regelbetrieb. Die Zahl der positiv bestätigten Corona-Fälle steigt weiterhin.




Aktuelle Artikel aus der Vereine


Schwalben ein Zuhause bieten

Holler. Im Rahmen des NABU-Projektes „Schwalbenfreundliches Haus“ setzen die NABU-Gruppen in der Region Rhein-Westerwald ...

SG Ellingen sagt Jahreshauptversammlung und Pfingstcup ab

Straßenhaus. Mit Blick auf die Verantwortung der Mitglieder gegenüber und die ordnungsrechtliche Lage in Deutschland mit ...

BUND: #WirbleibenzuHause-Tipps

Mainz/Region. Gesamtgesellschaftliches Handeln und Solidarität sind die Gebote der Stunde, um unser Gesundheitssystem nicht ...

Funkamateure: Das Tor zur Welt steht weiterhin offen

Bad Honnef. Das Corona-Virus hat nun auch Deutschland fest im Griff und führt zu bundesweiten Einschränkungen des öffentlichen ...

Der BUND und Corona

Region. „So eine Situation ist auch für uns neu. Doch uns ist klar, dass wir sie nur durch entschlossenes gemeinsames Handeln ...

Schmetterlingsprojekt zum Schutz der Wiesenknopf-Ameisenbläulinge

Region. Die auf den ersten Blick vielleicht unscheinbar wirkenden Wiesenknopf-Ameisenbläulinge haben einen faszinierenden ...

Weitere Artikel


„Du musst den Zauberspruch sagen, Hans“

Hausen. Beide spielen gemeinsam mit den anderen Bewohnern mit der sogenannten Tovertafel (Tover das ist das niederländische ...

Raub einer Handtasche durch Fahrradfahrer

Neuwied. Am Dienstagabend gegen 17.30 Uhr wurde im Bereich der Kirmeswiese, einer 62-jährigen Neuwiederin, durch einen von ...

Seniorenweihnachtsfeier in Oberhonnefeld-Gierend

Oberhonnefeld-Gierend. Pfarrer Andreas Beck und der 3. Beigeordnete der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach, Hans-Bernd ...

Rund zwei Millionen Euro für die DRK Kamillus Klinik Asbach

Asbach. Derzeit erfolgt die Anlieferung von Liegendkranken, die in der Notaufnahme behandelt werden sollen, noch über den ...

AWO Linz sammelte auf Weihnachtsfeier für philippinisches Hilfsprojekt

Linz. "Die schöne Vorweihnachtszeit in Deutschland darf nicht darüber hinwegtäuschen, dass in vielen Ländern dieser Welt ...

Neuwieder Hospizverein lädt zum Neujahrsempfang ein

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach ist Schirmherr des Jahresthemas 2019 „Wie geht das eigentlich - Sterben?“ Diese Frage stellte ...

Werbung