Werbung

Nachricht vom 19.12.2018    

Gundlach überrascht Kinder mit Bobby-Cars und fördert Verkehrserziehung

Statt Präsente für Kunden und Lieferanten wurden Kindergärten in der Region beschenkt. Traditionell spendet Gundlach, das in Raubach ansässige Reifen Groß- und Einzelhandelsunternehmen mit KFZ-Werkstätten in Ransbach-Baumbach und Koblenz alljährlich zugunsten wechselnder caritativer Zwecke eine größere Summe.

Fotos: Gundlach

Raubach. In diesem Jahr wurde die erfolgreiche Idee von 2012 erneut aufgegriffen, als man die Kindergartenkinder in den Verbandsgemeinden der Heimat mit Bobby Cars beschenkte. „Das ist nun schon sechs Jahre her und die Kids von damals sind ja alle längst in der Schule“, erklärt Geschäftsführer Gebhard Jansen die weihnachtliche Aktion. So wurde in den letzten Wochen eifrig verpackt und gebastelt und gewisse Bürotrakte ähnelten eher einem Spielwarengeschäft.

In Teamarbeit wurden rund 2.000 „Fahrzeuge“ liebevoll verpackt und verziert. „Schon die Vorbereitung hat den freiwilligen Helfern riesigen Spaß gemacht“, so Jansen weiter und kürzlich konnten Vertreter des Gundlach-Managements in Teams aufgeteilt die Kindergärten in der Region besuchen und „Lieferbobbies“ im neuen Gundlach-Design übergeben. Gemeinsam mit den gespannten Kindern freuten sich Erzieherinnen und Vertreter der lokalen Politik über diese Idee. Und so konnten die Kinder nach kurzer Begrüßung ihre Flitzer dann selbst auspacken und damit gleich auf die Piste starten.

Zudem überreichten die Verantwortlichen jedem Kindergarten eine „Verkehrsschule“ zur frühen Sensibilisierung auf den Straßenverkehr. Jansen zum Hintergrund: „Das Thema Auto und Verkehr liegt ja bei uns nahe und wir möchten neben dem Spaß auch die pädagogische Arbeit im Vorschulalter unterstützen.“ Die Förderung von Kindern und Jugendlichen in der Region liegt Reifen Gundlach bekanntlich ohnehin am Herzen und seit 2006 existiert dafür eine separate Stiftung, die das Unternehmen gegründet hat und ehrenamtlich leitet. „Wir wollen nachhaltig unternehmerische Verantwortung übernehmen – auch über die Firma hinaus“, freut sich Jansen über die sozialen Aspekte, die für Reifen Gundlach schon seit jeher wie selbstverständlich zum dichten Miteinander in der Heimat gehören.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: Gundlach überrascht Kinder mit Bobby-Cars und fördert Verkehrserziehung

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Schule Unkel und Berufskolleg Bad Honnef betroffen

Am heutigen Mittwoch (23. September) wurden drei neue Fälle im Landkreis Neuwied registriert. Die Summe aller Positivfälle im Kreis Neuwied liegt bei 381. Es befinden sich derzeit 46 Infizierte in Quarantäne. In der Fieberambulanz Neuwied wurden heute 107 Personen getestet.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Auffahrunfall mit verletztem Kradfahrer auf B 42

Auffahrunfall mit verletztem Kradfahrer auf B 42

Am 22. September wurden bei der Polizeiinspektion Neuwied insgesamt vierzehn Verkehrsunfälle protokolliert. Bei einem Unfall sucht die Polizei Zeugen, warum ein PKW stark abbremste und ein Kradfahrer auffuhr.


Region, Artikel vom 23.09.2020

Waldbrand bei Niederdreis

Waldbrand bei Niederdreis

Gegen 15.10 Uhr am heutigen Mittwoch (23. September), wurden Anwohner und auch Autofahrer die aus Richtung Döttesfeld/Daufenbach in Richtung Puderbach fuhren, auf eine dichte Rauchsäule im Wald oberhalb der Hölzches Mühle aufmerksam.


Region, Artikel vom 24.09.2020

Jugendliche fahren mit Bagger spazieren

Jugendliche fahren mit Bagger spazieren

Am späten Mittwochabend (23. September) erhielt die Polizeiinspektion Straßenhaus telefonisch Kenntnis von drei Jugendlichen, die mit einem Bagger durch Asbach, Ortsteil Löhe, fuhren. Die sofort entsandte Streife konnte die Jugendlichen antreffen.


„Jägerinnen und Gefährten“ beim Fotoshooting im Waldrevier

Sowohl die 18 teilnehmenden Jägerinnen aus den Kreisgruppen Neuwied und Altenkirchen als auch ihre vierläufigen Jagdbegleiter zeigten sich beim Fotoshooting an der Weiheranlage in den Regionen Altenkirchen und Neuwied von ihrer besten Seite und die fotografischen Ergebnisse waren großartig.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


2000 Euro für sieben Vereine aus der VG Puderbach

Puderbach. Am Mittwoch, 16. September, übergab Norbert Rausch, Kommunalbetreuer bei der evm, gemeinsam mit Bürgermeister ...

Betreiber-Genossenschaft für den digitalen Marktplatz Westerwald gegründet

Bad Marienberg. „Die neue gegründete Genossenschaft wird die operative Umsetzung des Online-Kaufhauses, über das alle Westerwälder ...

Planspiel Börse der Sparkassen startet am 30. September

Neuwied. Elf Wochen lang können die Teilnehmer risikolos die Marktmechanismen des Börsenhandels kennenlernen. Dazu eröffnen ...

Spende an Informa von Neuwieder Firma LS-Boesner

Neuwied. Viele der Mitarbeiter hatten durch die Kantine „Ess-Tisch" oder andere Dienstleistungsbereiche von Informa eine ...

Ärger beim Stromversorgerwechsel - Preisänderung trotz Garantie

Koblenz. Viele Anbieter erläutern das allenfalls in den vertraglich vereinbarten Allgemeinen Geschäftsbedingungen – dem sogenannten ...

Handwerk spricht mit Azubispots potenzielle Lehrlinge an

Koblenz. Corona hat auch auf dem Ausbildungsmarkt tiefe Spuren hinterlassen. In Handwerksbetrieben mussten organisatorische ...

Weitere Artikel


Gründungstreffen einer Selbsthilfegruppe Borderline

Neuwied. Wissenschaftler haben festgestellt, dass an Borderline Erkrankte sieben bis acht Mal so intensive Gefühle haben. ...

Blutspende: Sonntagstermine in der Stadt Neuwied

Neuwied. Die flächendeckende Versorgung der Kliniken, Krankenhäuser und Arztpraxen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland mit ...

Inge Hader aus Bonefeld ist eine Bastlerin aus Leidenschaft

Bonefeld. Seit 1998 ist Inge Hader bei den Landfrauen tätig. Von 2004 bis 2015 lenkte sie im Vorstand die Geschicke der Landfrauen ...

Feuerwehr Heimbach-Weis ehrt langjährige Aktive

Heimbach-Weis. So erhielt Marco Kappelmaier für 15 Jahre aktiven Dienst ein Präsent vom Löschzug, bevor Stephan Knauß das ...

CDU-Gemeindeverband nominiert Kandidaten für Kreistagswahl

Rengsdorf. Als Spitzenkandidat für den Gemeindeverband wurde von den Anwesenden Viktor Schicker nominiert. Der zweite Listenplatz, ...

Landeskrankenhausplan: „Wer planen will, der muss auch zahlen!“

Kreisgebiet. „Der von der Mainzer Landesregierung präsentierte Landeskrankenhausplan ist einmal mehr ein desaströses Werk. ...

Werbung