Werbung

Nachricht vom 16.12.2018    

Feuerwehren VG Puderbach bei zwei Unfällen gefordert

VIDEO | Die Feuerwehren Puderbach, Raubach und Oberdreis waren am Sonntagnachmittag, den 16. Dezember bei zwei Unfällen im Einsatz. Die erste Meldung kam um 15 Uhr:„Eingeklemmte Person nach Verkehrsunfall“ auf der Straße von Raubach nach Elgert. Nur 20 Minuten später die gleiche Meldung, jetzt auf der Straße von Lautzert nach Steimel.

Unfall bei Lautzert. Video: Wolfgang Tischler

Raubach/Oberdreis. In der Zeit der beiden Unfälle herrschte leichter Eisregen und die Straßen an beiden Unfallstellen waren sehr glatt. Beim Unfall auf der Kreisstraße 124 zwischen Raubach und Dierdorf-Elgert kam ein PKW von der Straße ab, fuhr in den Wald und kam auf der Seite liegend zum Stehen.

Die Person konnte von Ersthelfern aus dem Fahrzeug befreit werden. Die anwesenden First Responder übernahmen die Erstversorgung. Notarzt und das Team des Rettungswagens übernahmen dann. Der alarmierte Rettungshubschrauber konnte abdrehen, da die Person nur leicht verletzt war. Das Fahrzeug erlitt Totalschaden. Ein zweites Fahrzeug rutschte beim Ausweichmanöver in den Graben.

Zweiter Einsatz in Lautzert

Noch an der Einsatzstelle erreichte die Feuerwehr um 15.21 Uhr die Meldung über einen schweren Unfall mit eingeklemmter Person auf der Straße von Lautzert nach Steimel am sogenannten Kaisergarten. Hier war ein 19-Jähriger mit seinem PKW aus Lautzert kommend in einer leichten Kurve ins Schleudern geraten und quer mit der Beifahrerseite auf einen entgegenkommenden KIA geprallt.

Bei dem heftigen Aufprall wurde der Fahrer in seinem Fahrzeug, das von der Fahrbahn geschleudert wurde, eingeklemmt. Hier war wiederum die Feuerwehr Puderbach und jetzt auch die Feuerwehr Oberdreis vor Ort. Ebenso die First Responder. Aufgrund der schweren Verletzung gab es nach Anweisung des Notarztes eine sehr schnelle Rettung (sogenannte Crash-Rettung) aus dem Fahrzeug. Der Hubschrauber, der auf Anflug zum Unfall Raubach war, wurde noch in der Luft umdirigiert. Er musste aber abdrehen, da Eisregen den Weiterflug unmöglich machte.

Der Fahrer im KIA blieb augenscheinlich unverletzt, die Beifahrerin kam mit leichten Verletzungen ins Krankenhaus. Ebenso wie der schwer verletzte Fahrer. Er wurde in ein Koblenzer Krankenhaus gebracht.

An beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden. Für die Bergungs- und Rettungsmaßnahmen waren beide Straßen für längere Zeit gesperrt. Im Einsatz waren in Raubach 35 Kräfte und in Lautzert 31 Kräfte der Feuerwehr. Daneben die First Responder, Notarzt jeweils zwei Rettungswagen und die Polizei Straßenhaus und Altenkirchen.

Die Feuerwehr Puderbach hatte auf dem Weihnachtsmarkt in Puderbach einen Glühweinstand. Den übernahmen kurzerhand Feuerwehrfrauen und -töchter, sodass die Kameraden in den Einsatz konnten und der Verkauf nahtlos weiterlief. woti


Video von den beiden Einsatzstellen



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Weitere Fälle im Kreis Neuwied durch Reiserückkehrer

Im Kreis Neuwied wurden am heutigen Montag (10. August) drei neue Corona-Fälle registriert. Aktuell befinden sich 25 erkrankte Personen in Quarantäne. Die Fieberambulanz Neuwied wurde auf ein zweispuriges Drive-In System umgebaut.


Schwerer Unfall - Motorradfahrer stürzt und rutscht in Gegenverkehr

Am späten Samstagnachmittag (8. August) ereignete sich auf der Kreisstraße 90 zwischen Siebenmorgen und Hochscheid ein schwerer Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr zwischen einem PKW und einem Motorrad. Dies übermittelt die Polizei am heutigen Montag in der Pressemitteilung.


Ersthelfer finden bewusstlose Radfahrerin am Straßenrand

Auf der Landesstraße 269 zwischen Seifen und Döttesfeld ist es am Sonntagabend, 9. August, zu einem Unfall gekommen, bei dem eine Radfahrerin schwer verletzt wurde. Die Polizei sucht Zeugen, die Angaben zum Unfallhergang machen können.


Region, Artikel vom 10.08.2020

PKW-Brand am Feuerwehrgerätehaus Oberbieber

PKW-Brand am Feuerwehrgerätehaus Oberbieber

Oftmals ist es für Feuerwehren schwer eine Unfallstelle zu erreichen, bilden andere Verkehrsteilnehmer keine Rettungsgasse oder die Anfahrt ist länger. Mit all diesen Unwägbarkeiten hatte der Löschzug Oberbieber bei seinem heutigen Einsatz, einem PKW-Vollbrand, keine Probleme.


Frontalzusammenstoß auf L 258 bei Dierdorf fordert Feuerwehr

Am Sonntagmittag kam es auf der Landstraße 258 bei Dierdorf zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem neben Notarzt und Rettungsdienst auch die Feuerwehr Dierdorf alarmiert wurde. Drei Personen wurden verletzt, an den beiden Fahrzeugen entstand Totalschaden und die Straße war für über eine Stunde gesperrt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Unfall – Verteilerkasten der Telekom erleidet Totalschaden

Bendorf. Der 18-jährige Fahrzeugführer aus Weitersburg befuhr am Montag, 10. August, gegen 2.42 Uhr, mit dem mit vier Personen ...

Hohe Anforderungen an Zuverlässigkeit in der Luftfahrt

Region. Der Kläger begehrt die Feststellung seiner luftverkehrsrechtlichen Zuverlässigkeit, weil er im Frachtbereich eines ...

Das Marienhaus jetzt auch Lehrkrankenhaus der Hochschule EDU

Neuwied. Und diese private Hochschule, die ihren Sitz auf Malta hat, hat es in sich: Alle Lehrveranstaltungen (Unterrichtssprache ...

Ausbildungswochenende bei der Feuerwehr Dernbach

Dernbach. Die Einheit Dernbach ist für die Orte Dernbach, Urbach und Niederhofen mit ihren großen Industriegebieten und ein ...

Corona: Weitere Fälle im Kreis Neuwied durch Reiserückkehrer

Neuwied. Die neuen Fälle aus der VG Asbach stehen im Zusammenhang mit Reiserückkehrern. Die Summe aller Fälle im Landkreis ...

PKW-Brand am Feuerwehrgerätehaus Oberbieber

Neuwied-Oberbieber. Gegen 14:35 Uhr alarmierte die Leitstelle Montabaur am Montag, den 10. August den Löschzug Oberbieber ...

Weitere Artikel


Krebbelche-Essen und Defibrillator

Neuwied. Es gilt neben der VR-Bank den vielen Einzelspendern ein herzliches Dankeschön auszusprechen. Als offizieller Übergabetermin ...

VdK-Ortsverband Rhein-Wied beging seine Weihnachtsfeier

Neuwied/Leutesdorf. Da der Vorsitzende des Ortsverbands sein Amt im Sommer aus gesundheitlichen Gründen aufgeben musste, ...

Lions Club will Hospizarbeit kontinuierlich unterstützen

Neuwied/Andernach. Bei einem gemeinsamen Treffen mit Vorstandsmitgliedern der Hospizvereine Neuwied und Andernach machte ...

Hausfrauenbund ehrt seine langjährigen Mitglieder

Neuwied. Die Ehrenvorsitzende Elisabeth Sandig und die stellvertretende Vorsitzende Helga Möller-Röser konnten Marita Hirth ...

Einbrüche in Wohnung und Hotel in Neuwied

Neuwied. Beim Tageswohnungseinbruch in der Walther-Rathenau-Straße nutzten unbekannte Täter die kurze Abwesenheit der Bewohner ...

Klaus Wloch ist der „echte Nikolaus“

Oberhonnefeld. Dies tut er so perfekt, dass die Kinder, die ihn gesehen haben, sagen:“ Jetzt habe ich mal den „echten“ Nikolaus ...

Werbung