Werbung

Nachricht vom 15.12.2018    

Besucherandrang auf dem Puderbacher Weihnachtsmarkt

VIDEO | Die kuschelige Enge auf dem Puderbacher Weihnachtsmarkt bewies, dass dieser längst kein Geheimtipp mehr ist. Neben vielen bewährten und beliebten Kunsthandwerker-Ständen findet sich in jedem Jahr etwas Neues, das der ganzjährig rührige Marktgestalter Hajo Jordan dem erwartungsvollen Publikum präsentiert.

Fotos: Helmi Tischler-Venter
Video: Wolfgang Tischler

Puderbach. Zum Glück ist gleich rechts hinter dem Eingang der Mandelkandierer wieder anzutreffen. Der Senior rührt ununterbrochen Mandeln und Zucker in seinem Kupferkessel, trotzdem kann er die Nachfrage nicht schnell genug befriedigen. Neben klassisch gebrannten Mandeln und weihnachtlich duftenden Mandeln mit Zimt- oder Lebkuchengeschmack werden in diesem Jahr mengenweise Mandeln mit Chili gekauft.

Die Nachbarschaft verkauft kräftiges Brot und Senf in vielfältigen Geschmacksrichtungen. Dann folgt eine Straße voller weihnachtlicher Dekorationsartikel in Holz, Keramik, Glas und Textilien. Manche Anbieter wie der Tischler mit schön gedrechseltem Holz oder der Schmuckstand mit den vielen Heilsteinen, stehen alljährlich an gleicher Stelle und werden gezielt von den Kunden angesteuert. Wer Glück hat, wird aus freundlichen Hundeaugen angeschaut.

Nach eigenem Urteil „sehr hundeaffin“ ist eine junge Künstlerin, eine Neuentdeckung für Puderbach, die sehr pfiffige Figuren aus Beton und Bronze gestaltet, auf Wunsch auch den eigenen Hund nach einer Fotografie im dreidimensionalen Rahmen.

Zum ersten Mal gibt es bei „Pastanita“ besondere Nudeln aus Linsen, Haferkleie, Kichererbsen oder Dinkel mit Geschmack, teilweise bunt, teilweise glutenarm oder kohlenhydratarm und alle handgefertigt.

Für Kenner sind die Lampen aus Tierhaut, die ein Mittelalterexperte zum ersten Mal im Angebot hat und deren Herstellung er geduldig erklärt. Die kleinen und großen Lampen mit und ohne mittelalterliche Motiven geben ein sanftes Licht ab und sind Unikate.

Ein Gewinn ist der zuschauerfreundliche Bühnenwagen quer vor dem Alten Bahnhof, der die Musikgruppen in die Höhe hebt und dadurch auch für kleinere Zuschauer besser zur Geltung kommen lässt. Der Posaunenchor Oberdreis und „Das junge Blech“ sowie „LIMERICK“ mit Irish Folk vom Feinsten unterhielten am Samstag die Marktbesucher. „ProVoCant“ - ein toller Chor mit viel Schwung, ein stimmungsvoller Auftritt von „VOIANO“ und Xmas-Jazz vom Feinsten mit „SAXSUITE“ begeisterten am Samstag.

Auch am Sonntag wird das Markttreiben durch Auftritte von Musikgruppen und Chören der Vorweihnachtszeit entsprechend mitgestaltet. Den Sonntag eröffnet ein Chor der mennonitischen Gemeinde Urbach das Markttreiben zur Einstimmung. Der Jugendchor der evangelischen Freikirche und der Schulchor der Holzbachtalschule bereiten alle kleinen Besucher des Marktes auf den Besuch des Nikolaus vor. Der heilige Mann wird wieder am Sonntagnachmittag zu Besuch sein und eine kleine Überraschung mitbringen. Musikalisches Highlight am Sonntagnachmittag ist die „Rentier-Band“ - feinste Klänge aus Trompeten, Posaunen und Saxofonen, die 2018 die Besucher zum dritten Mal begeistern will.

Die Kinder können wie gewohnt auf dem nostalgischen Karussell Runden drehen und gleich daneben am Süßwarenstand oder bei der auf dem Platz umherstreifenden Leuchtwarenverkäuferin Glitzerware erwerben.

Eltern und Großeltern nutzen zum Aufwärmen und Erholen gern das Café im Alten Bahnof. Auf der Empore gibt es Weihnachtsartikel aus dem Erzgebirge, Schmuck aus Filz und Edelsteinen und Schönes aus Naturstoffen.

Draußen staut sich der Besucherstrom vor den zahlreichen Essensangeboten, die zum großen Teil von Vereinen, Dorfjugend, Schulen, Kindergarten und Hilfsorganisationen wie Feuerwehr und DRK betrieben werden. Die jahreszeitlich typische Kälte lässt den Glühweinumsatz steigen, für Autofahrer gibt es leckeren Kinderpunsch und heißen Kakao. Kein kulinarischer Wunsch bleibt unerfüllt.

Mit dem besonderen und qualitativ hochwertigen Warenangebot von über 70 Ausstellern haben der ausrichtende Verkehrs- und Verschönerungsverein und die Ortsgemeinde Puderbach wieder ins Schwarze getroffen und das Geschenkefinden leicht gemacht. Dann gibt es auch noch die riesige Tombola mit mehr als 600 Preisen, mit deren Erlös soziale Projekte in der VG Puderbach unterstützend finanziert werden.

Der Weihnachtsmarkt am Alten Bahnhof ist noch am Sonntag, 16. Dezember von 11 bis 19 Uhr geöffnet. Ein Besuch des wunderschönen Marktes lohnt sich sehr! htv


Impressionen vom Puderbacher Weihnachtsmarkt




Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       
       
       
       
       
       
       
       
       
       


Kommentare zu: Besucherandrang auf dem Puderbacher Weihnachtsmarkt

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Im Rahmen einer Verkehrsunfallaufnahme mit einem verletzten Motorradfahrer am 4. August gegen 13:30 Uhr musste die B 256 in Fahrtrichtung Neuwied, Höhe Ausfahrt Neuwied Zentrum voll gesperrt werden.


Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

In der Kita Erpel (Verbandsgemeinde Unkel) gibt es einen bestätigten Coronafall. Dies teilte die Kreisverwaltung Neuwied mit. Die Eltern wurden durch die Kita-Leitung informiert und eine Coronatestung von Eltern, Kindern und Erzieherinnen in der Fieberambulanz Neuwied in Absprache mit dem Gesundheitsamt Neuwied veranlasst. Einen weiteren Fall gibt es in der Stadt Neuwied


Kultur, Artikel vom 05.08.2020

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Biergarten an der Wied statt Wied in Flammen

Der Junggesellenclub „Gemütlichkeit“ e. V. freut sich sehr darüber, eine Alternative für Wied in Flammen 2020 anzukündigen. In diesem Jahr leider ohne Flammen aber trotzdem mit mindestens genauso schöner Atmosphäre auf unserem Eventgelände an der Wied in Waldbreitbach.


Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Drei Alarmierungen forderten die Feuerwehren in der Verbandsgemeinde Asbach am Mittwoch um die Mittagszeit. In Jungerroth brannte ein Stoppelfeld auf etwa 10.000 Quadratmetern. In Strauscheid musste für den Rettungsdienst eine Tür geöffnet werden und auf der Autobahn wurde ein Fahrzeugbrand gemeldet.


Harald Phillips: 40 Jahre im Dienst für die Allgemeinheit

Stadtinspektor Harald Phillips erhielt nun aus den Händen des Beigeordneten Ralf Seemann die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Urkunde zum 40. Dienstjubiläum. Phillips wird damit auch für seine treuen Dienste für die Allgemeinheit ausgezeichnet.




Aktuelle Artikel aus der Region


Sanierung Engerser Straße beginnt in Kürze

Neuwied. Neben der Erneuerung des Kanals und der Gas- und Wasserversorgung inklusive der Hausanschlüsse erfolgt eine Komplettsanierung ...

Elf Fahrzeuge missachten deutliche Absperrungen der Polizei nach Verkehrsunfall

Neuwied. Die linke Spur wurde mit dem Funkstreifenwagen mittels Blaulicht, Warnblinker, Rückwärtswarnsystem und Anzeige "-> ...

Großer Flächenbrand bei Jungeroth und zwei weitere Einsätze

Asbach. Gegen 13 Uhr wurden die Feuerwehren aus Krautscheid und Buchholz zu einem großen Flächenbrand gerufen. Im Ortsteil ...

Coronafall in Kita Erpel - Tests durch Gesundheitsamt laufen

Erpel. Die Ortsgemeinde Erpel als Träger der Kita wurde über einen positives Corona-Testergebnis bei einem Kind, welches ...

„Rad-/Wanderkarte Westerwald“ neu aufgelegt

Montabaur. Im Maßstab 1:50 000 beinhalten beide Karten jeweils beschilderte Radwege der Region (Themenrouten, Radrundwege, ...

Westerwälder Rezepte: Gegrillter Wildschweinrücken

Die Rezeptur für die Kartoffelpfannkuchen oder „manx potato griddle cakes“ haben wir dem „Kelten Kochbuch“ von Ingeborg Scholz ...

Weitere Artikel


A 3: Geisterfahrer mit 1,43 Promille

Oberhonnefeld. Der 61-jährige Fahrzeugführer aus dem Raum Neuwied fuhr knapp 15 Kilometer in entgegengesetzter Fahrtrichtung, ...

Einbrüche in Neustadt und Asbach

Neustadt (Wied). Am Samstagabend, den 15. Dezember wurde im Zeitraum von 18:30 bis 20:15 Uhr in zwei Wohnungen eines Mehrfamilienhauses ...

SPD Kandidaten für Stadtrat Neuwied und Kreistag nominiert

Neuwied. Bürgermeister Michael Mang stellte die von den Ortsvereinen vorgeschlagenen Kandidaten und deren vom Stadtverbandsvorstand ...

Elisabeth Petrusch: Bücher sind ihre Welt

Rengsdorf. Mit großem Engagement bringt Elisabeth Petrusch sich in alle Arbeiten rund um die Bücher und deren unentgeltliche ...

Offenes Singen beim Knuspermarkt: Boris Weber als Chorleiter

Neuwied. Unter seiner Leitung wollen dann auch die Schärjer und ihre Gäste beweisen, wie erhebend es ist, in großer Gemeinschaft ...

Weiter Zankapfel: Werbeturm an A 3 in Höhe Deponie Linkenbach

Oberraden. Der offene Brief hat folgenden Wortlaut: „Mit großem Interesse haben wir in den vergangenen Wochen und Monaten ...

Werbung