Werbung

Nachricht vom 12.12.2018    

„NEUwieder“ im Dialog: Erster öffentlicher Workshop der SPD

Die Stadt Neuwied als Heimat stand im Mittelpunkt des ersten gemeinsamen öffentlichen Programm-Workshops des SPD-Stadtverbandes und der SPD-Stadtratsfraktion in den Räumen des Bootshauses an der Rheinbrücke. Die Teilnehmer setzten sich in erster Linie aus Bürgerinnen und Bürgern sowie aus Mitgliedern der SPD zusammen. Ein reger Austausch der Teilnehmer und kontroverse Diskussionen zu anzustrebenden Zielen und Schwerpunkten dominierten die Veranstaltung.

Teilnehmer während des Workshops im Bootshaus. Foto: privat

Neuwied. „Es ist in heutiger Zeit nicht selbstverständlich, dass man seine Zeit für Themen einbringt, die in erster Linie die Allgemeinheit betreffen. Umso höher ist aus unserer Sicht das Interesse und das Engagement der Akteure zu bewerten“, sind sich SPD-Stadtverbandsvorsitzende Lana Horstmann und Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz einig.

In drei Gruppen waren die Fragstellungen im Blick auf: Was kann man für die Aufenthaltsqualität für Kinder, Jugendliche und Familien in der Innenstadt tun? Welche Betreuungsmöglichkeiten sind in KITAs und Grundschulen erforderlich beispielsweise für Schichtarbeiter, Alleinerziehende oder Beschäftigte im Einzelhandel? Was kann man tun, damit Menschen in ihrem gewohnten Umfeld so lange wie möglich wohnen bleiben können? Was bedeutet bezahlbarer Wohnraum? Kultur-, Sport- und Freizeitangebote – Sanierung von Hallen und Bürgerhäusern, was ist außerdem noch wünschenswert? Mobilität in der Innenstadt und in den Stadtteilen, wie kann man eine auto- und fahrradfreundliche Stadt schaffen in Verbindung mit Elektromobilität?

Es wurden Vorschläge und Maßnahmen auf Umsetzbarkeit entwickelt und diskutiert. Hierbei wurden sowohl die Chancen als auch die Problematiken von den Lösungsvorschlägen angesprochen. Ebenfalls war hierbei Konsens unter den Teilnehmern, dass Aufklärung, Akzeptanz und Beteiligung der Bürgerinnen und Bürger ebenso wichtig sind wie die Formulierung von daraus resultierenden politischen Forderungen.

Zum Abschluss des Abends fassten Stadtverbandsvorsitzende Lana Horstmann und Fraktionsvorsitzender Sven Lefkowitz die Ergebnisse zusammen und sagten zu, diese in der Erarbeitung des Programms für die Kommunalwahl im Mai 2019 mit zu berücksichtigen und mit den Ergebnissen eine weitere öffentliche Veranstaltung zu gestalten. „Die SPD lädt ausdrücklich zum Mitgestalten und Mitmachen bei der Zukunftsgestaltung unserer Heimat ein“, erklärten Horstmann und Lefkowitz abschließend. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: „NEUwieder“ im Dialog: Erster öffentlicher Workshop der SPD

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Schwerer Fahrradunfall: Zwei Jungs stoßen frontal zusammen

Am Dienstagnachmittag (26. Mai) ereignete sich um 16.30 Uhr ein Verkehrsunfall zwischen zwei Kindern, die mit ihren Fahrrädern frontal im Einmündungsbereich "Am Kaltberg" und "An der Commende" in Waldbreitbach ineinander fuhren.


Kein Karneval in der Session 2020/2021 in Linz am Rhein

Die Verantwortlichen der Linzer Karnevalsvereine, die in der Großen Linzer KG im erweiterten Vorstand vertreten sind, haben einstimmig der Entscheidung des Vorstandes zugestimmt für die kommende Session keine Karnevalsveranstaltungen durchzuführen.


27-Jähriger stirbt bei Unfall auf der B 256 in Horhausen

Ein schwerer Unfall hat sich am Dienstagmorgen, 26. Mai, in Horhausen ereignet. Beim Eintreffen der ersten Einsatzkräfte war ein 27 Jahre alter Mann im Fahrzeug bereits verstorben, ein weiterer Insasse wurde schwer verletzt.


Demuth fragte nach Hygieneauflagen und Abstandsregeln für Hochzeitsfeiern

Ellen Demuth wurde in den letzten Wochen immer wieder angesprochen, wie es sich mit der Planung von Hochzeiten in der Corona-Krise verhält. Hochzeitspaare wollen endlich Planungssicherheit für das laufende Jahr. Daher fragte Demuth kurzerhand bei der rheinlandpfälzischen Landesregierung nach und stellte etliche Fragen.


Region, Artikel vom 27.05.2020

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Westerwälder Rezepte: Kartoffelsalat ohne Mayo

Heimat tut gut und schmeckt gut! Aus diesem Grund wollen wir regelmäßig Rezepte aus dem Westerwald veröffentlichen – denn unsere Region hat allerlei Leckeres zu bieten. Heute gibt es: Einfaches, schnelles Kartoffelgratin. Gerne können auch Sie uns Ihre Lieblingsrezepte zuschicken.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Kreistag will ÖPNV in Stadt Neuwied und VG Asbach umstrukturieren

Neuwied. Um den Stadtverkehr „als laufende Baustelle“ aufrecht zu erhalten, schlug der 1. Kreisbeigeordnete Michael Mahlert ...

Bürger in Unkel werden über Projekt Löwenburg informiert

Unkel. Auf der Grundlage dieses Vertrages hat der Investor ein Jahr Zeit gemeinsam mit der Stadt die Rahmenbedingungen für ...

Kabinett beschließt Moped-Führerschein mit 15

Mainz/Region. „Mit der Veröffentlichung im Gesetz- und Verordnungsblatt des Landes in den nächsten Wochen tritt die Verordnung ...

Bendorf radelt erstmalig für ein gutes Klima

Bendorf. Einzeln oder in Teams geht es darum, vom 14. Juni bis zum 4. Juli mit Fahrrad, Rennrad oder Pedelec so viele Kilometer ...

Andrea Reiprich zur aktuellen Situation der Floristik-Branche

Neuwied. Als erste Frau des betroffenen Verbandes wie als unmittelbar in Mitleidenschaft gezogene Unternehmerin konnte die ...

Abfallwirtschaft im Kreis wird in eigene Gesellschaft überführt

Neuwied. Die Anstalt öffentlichen Rechts führt den Namen “Abfallwirtschaft Landkreis Neuwied Anstalt öffentlichen Rechts” ...

Weitere Artikel


Weihnachtsfeier der Karnevalsgesellschaft Unkel

Unkel. Aufgeregt setzten sie sich in die erste Reihe, als er seinen Auftritt mit Knecht Ruprecht hatte. Doch die Jüngsten ...

Weihnachtszauber in Hümmerich

Hümmerich. Derweil laufen die Vorbereitungen im VITA-Kompetenzzentrum auf Hochtouren: Plätzchen werden gebacken, Tannenbäume ...

10 Jahre Westerwald-Steig - Wanderung von Krippe zu Krippe

Waldbreitbach. Der Shuttlebus startet um 11 Uhr in der Markstraße in Waldbreitbach, wo die Teilnehmer kostenfrei parken können. ...

Bei Amalie schöne Regionalprodukte einkaufen

Neuwied. Der erste Aufschlag für das Regionalladenprojekt ist auf dem Neuwieder Knuspermarkt zu erleben. Im Kinderknusperland ...

Deichförderverein: Vorstand einstimmig wiedergewählt

Neuwied. Schatzmeister Wilfried Hausmann berichtete über die Hauptaktivitäten des Fördervereins. So lag in diesem Jahr wieder ...

VdK Ortsverband Heimbach-Weis/Gladbach feierte Weihnachtsfeier

Neuwied. Der Vorsitzende des VdK Ortsverbands Hans-Peter Groschupf begrüßte alle Anwesenden und freute sich, dass auch Bürgermeister ...

Werbung