Werbung

Nachricht vom 08.12.2018    

Kindergarten Oberhonnefeld feierte „Internationalen Tag des Brotes"

„Vom Korn zum Brot" – Eine tolle Aktion fand nunmehr seinen Abschluss. Das im Raiffeisen-Jahr ausgerufene, stadt- und kreisübergreifende Projekt „Vom Korn zum Brot" hat Kinder entlang der Raiffeisen-Straße ein halbes Jahr lang beschäftigt. Nun feierte die Evangelische Kindertagesstätte „Hand in Hand" in Oberhonnefeld den Abschluss des Projekts. „Brot ist eines der wichtigsten Nahrungsmittel. Das war auch Friedrich-Wilhelm Raiffeisen bewusst, der mit seinen Brotvereinen den praktischen Grundstock für die spätere Genossenschaftsbewegung legte. An Raiffeisens Ideen zum solidarischen Handeln will das Projekt „Vom Korn zum Brot" besonders in Kindergärten und Schulen hervorheben", betonte Landrat Achim Hallerbach.

Eltern und Kinder der Evangelischen Kindertagesstätte „Hand in Hand" Oberhonnefeld, mit Kindergartenleiterin Petra Schnell, Ortsbürgermeisterin Rita Lehnert, Vorsitzende des Kindergarten-Fachausschusses, Edith Vonau, Umweltreferentin Ina Heidelbach, Angelika Kröll (2.v.r.) von den Landfrauen und Landrat Achim Hallerbach Foto: privat

Oberhonnefeld-Gierend. Kindergarten- und Schulkinder aus rund 35 Einrichtungen entlang der Raiffeisen-Straße von Hamm über Weyerbusch und Flammersfeld bis nach Neuwied erhielten im Frühjahr Pflanzkisten und Getreidekörner. Im Herbst nun war es an der Zeit die „Ernte einzufahren", was Kita-Leiterin Petra Schnell mit ihrem Kita-Team, gemeinsam mit den Kindern, den Eltern sowie Angelika Kröll vom Landfrauen-Kreisverband mit großer Freude und einem wunderbaren Endergebnis mit verschiedenen Broten, Dips und einer kräftigen Kartoffelsuppe machen.

Zum „Internationalen Tag des Brotes" wurde im Kindergarten Oberhonnefeld eifrig gebacken und gekocht. Die teilnehmenden Kindergärten entlang der Raiffeisenstraße hatten im Frühjahr 2018 Getreidekörner ausgesät, um diese zu der geplanten Brotbackaktion ernten und verarbeiten zu können. Doch wie zu Zeiten Raiffeisens freuten sich die Kinder zwar an dem schönen langen Sommersonnenwetter, sie waren aber enttäuscht, dass die meisten angepflanzten Körner nicht aufgegangen waren. Petra Schnell, Kindergartenleiterin und gleichzeitig ausgebildete Raiffeisen-Botschafterin, erklärte bei einem reich gedeckten Tisch mit verschiedenen Brotsorten, Apfelkompott und Kartoffelsuppe den anwesenden Kindern und Eltern: „Wir haben heute mit gekauften Zutaten viele verschiedene Brotsorten und Brötchen gemeinsam gebacken. Früher hatten es die Menschen nicht so einfach. In sehr trockenen Jahren kam es zu Hungersnöten und nur durch die Gründung des Brotvereins durch Friedrich-Wilhelm Raiffeisen und die gegenseitige Unterstützung der Menschen haben die Kinder in solchen Jahren nicht hungern müssen. Wir essen deshalb heute gemeinsam in Erinnerung an die Idee Raiffeisens – Was einer nicht schafft, dass schaffen wir gemeinsam."

Landrat Achim Hallerbach bedankte sich bei allen, die bei der Aktion geholfen haben und unterstrich: „In Oberhonnefeld wird die Idee Raiffeisens besonders gelebt, wenn ich höre, dass gerade die gemeinsame Apfelsammelaktion mit Kindergarten, Ortsgemeinde und Eltern mit großer Begeisterung gelebt wurde und wie sich alle eingebracht haben, um den Tag gemeinsam zu gestalten." Es ist gelebte Geschichte, wenn die Kinder nachvollziehen können welche Auswirkungen früher eine Dürre hatte und dass die damaligen Grundnahrungsmittel wie Brot, Kartoffeln und Äpfel, die heute eine Selbstverständlichkeit darstellen, für die Menschen von damals oft unerschwinglich waren. „Ich begrüße es, dass den Kindern bei den gemeinsamen Essensvorbereitungen der Wert der heimischen Grundnahrungsmittel und deren Zubereitung näher gebracht wird und damit die Idee Raiffeisens der gelebten Unterstützung in die heutige Zeit übertragen wurde," erklärte Hallerbach abschließend. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kindergarten Oberhonnefeld feierte „Internationalen Tag des Brotes"

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Reifen-Gundlach investiert in Daufenbach 20 Millionen Euro

Im März dieses Jahres war Spatenstich für die 25.000 Quadratmeter große Halle der Firma Reifen-Gundlach. Am Freitag, den 13. Dezember wurde die neue Produktions- und Lagerhalle ihrer Bestimmung übergeben. Dort werden mit Hilfe neuester Technik Kompletträder für die europäische Autoindustrie montiert.


Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Allerorten werden Bäche und Flüsse mit viel Geld renaturiert. In Giershofen ist nun das Gegenteil passiert. Der Ölsbach wurde in der Ortslage Giershofen links und rechts von Büschen, die direkt am Wasser standen, inclusive deren Wurzeln befreit, das Bachbett wurde mit einem Bagger bearbeitet und so ist nun an den Ufern teils blanke Erde zu sehen.


Zwei Einsätze für die Feuerwehr Puderbach am Wochenende

Am Samstagmorgen, den 14. Dezember um 8.15 Uhr wurden umgestürzte Bäume auf der Landstraße zwischen Puderbach und Steimel gemeldet. 24 Stunden später wurde die Feuerwehr Puderbach zu einem brennenden Strommast in Niederwambach gerufen.


Polizei Straßenhaus meldet zwei Einbrüche und ein Versuch

Am Samstag waren Einbrecher auf Tour. Sie schlugen in Windhagen, Oberhonnefeld und Dierdorf zu. Ob es einen Zusammenhang gibt, teilte die Polizei nicht mit. Alle Orte liegen entlang der Autobahn A 3.


Region, Artikel vom 15.12.2019

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Walter Schlund ist seit 1978 Bürger der Ortsgemeinde Anhausen. Er hat sich schon sehr früh ehrenamtlich in Anhausen engagiert. Für sein vielfältiges Engagement erhielt er nun den Ehrenamtspreis der Verbandsgemeinde Rengsdorf-Waldbreitbach.




Aktuelle Artikel aus der Region


Wetter: Darum sind weiße Weihnachten so unwahrscheinlich

Kreisgebiet. Die Frage nach Weißen Weihnachten lässt kaum jemanden kalt und frühzeitige Prognosen gibt es jedes Jahr aufs ...

Tierisch Freude schenken - besondere Ideen vom Zoo Neuwied

Neuwied. Um seinen Freunden oder Bekannten den Zoo näher zu bringen, ist eine Freikarte oder ein Gutschein für eine Jahreskarte ...

„FLY & HELP Jubiläumsgala“ ermöglicht 20 neue Schulen

Köln/Kroppach. Fast 1.000 Gäste aus Wirtschaft, Politik und Prominenz zeigten sich äußerst spendabel. Die Stiftung FLY & ...

Walter Schlund - Einsatzfreude seit vielen Jahren

Anhausen. Zum Beispiel war Walter Schlund Gründungsmitglied des Tennisvereins Kirchspiel Anhausen. Weiterhin war er ehrenamtlich ...

Umweltfrevel am Ölsbach – Vegetation entfernt, Wassertempo erhöht

Giershofen. Angefangen hatte es am Samstag, den 7. Dezember: Da wurden, wie die Recherchen unserer Zeitung ergaben, von vier ...

Gut besuchter "Weihnachtlicher Hüttenzauber" in Sayn

Bendorf. Wer das besondere Weihnachtsgeschenk suchte, war in der Gießhalle richtig. Das Ambiente des überdachten Industriedenkmals ...

Weitere Artikel


Döppekooche wärmte AWO-Mitglieder in Tagesstätte am Bärenplatz

Bad Hönningen. Jeder der selbst gebackenen „Döppekooche" wurde nach eigenem Rezept zubereitet und die Kuchen waren schon ...

Big House ist Bühne für „Wohnzimmerkonzert“

Neuwied. Bevor es im kommenden Jahr mit weiteren interessanten Veranstaltungen weitergehen wird, beendet die Live Lounge ...

Eröffnung der neuen Westerwald Bank in Dierdorf

Dierdorf. Es herrschte kuschelige Enge in der Schalterhalle und in den angeschlossenen Funktionsräumen, denn rund 300 Gäste ...

IHK und Landkreis Neuwied intensivieren den Informationsaustausch

Neuwied. Fabian Göttlich stellte in dem Gespräch zunächst dar, dass die Zuständigkeiten des Landkreises Kernaufgaben der ...

Stadtverwaltung Bendorf ehrt verdiente Mitarbeiter

Bendorf. Bürgermeister Michael Kessler sprach den Anwesenden Dank und Anerkennung für ihre langjährige Tätigkeit bei der ...

Tagesmütter und –väter in der Stadt Neuwied gesucht

Neuwied. Lilly Ruff ist Tagesmutter und das aus Leidenschaft. Derzeit betreut sie drei Kinder im Alter zwischen 11 Monaten ...

Werbung