Werbung

Nachricht vom 07.12.2018 - 16:39 Uhr    

Für "NEUwieder": Willkommenscafé im Mehrgenerationenhaus

Unsere Gesellschaft ist schnelllebig. Mobilität und Wohnortswechsel gehören zur Tagesordnung. Die Gründe für einen Ortswechsel sind vielfältig. Häufig sind sie beruflich bedingt oder basieren auf persönlichen oder familiären Veränderungen. Um Neuzugezogenen das Ankommen in ihrer neuen Wahlheimat zu erleichtern, bietet das Mehrgenerationenhaus Neuwied seit September ein monatliches „WillkommensCafé für NEUwieder“ an.

Das Mehrgenerationenhaus Neuwied bietet seit September ein monatliches „WillkommensCafé für NEUwieder“ an. Foto: Privat

Neuwied. Das Treffen bietet Neuzugezogenen die Möglichkeit einen ersten Überblick über Neuwied und seine Stadtteile sowie dessen lokale Angebote zu erhalten, und über den Tellerrand geschaut bietet es Infomaterial vom Westerwald bis in die Eifel.

Bei einer Tasse Kaffee, Tee oder einem Kaltgetränk und Plätzchen lässt sich angenehm plaudern und neue Kontakte knüpfen. Fragen werden von den Gastgeberinnen gerne beantwortet. Zudem liegt Infomaterial zum Mitnehmen „WER macht WO in Neuwied und Umgebung WAS?“ aus. Für die kleinen Gäste ist eine Kinderspielecke vorhanden.

Der nächste Termin ist am Mittwoch, 12. Dezember, von 9.30 bis 11.30 Uhr.
Weitere Informationen erhalten Sie im Mehrgenerationenhaus Neuwied, Wilhelm-Leuschner-Str. 5, 56564 Neuwied, Telefon 02631 344 596, E-Mail mgh@fbs-neuwied.de

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Für "NEUwieder": Willkommenscafé im Mehrgenerationenhaus

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Gute Stimmung beim Prinzentreffen in Unkel

Unkel. „Es ist einfach klasse hier dabei zu sein. Im Rahmen des rheinischen Karnevalspektakels zeigen die Abordnungen was ...

Bürgertreff Dierdorf mit buntem Karnevalsprogramm

Dierdorf. Die Mädchen der Kinder-Garde des Karnevalvereins Rot-Weiß Kleinmaischeid zeigten zu Beginn der Sitzung mit einem ...

Moderner und innovativer als der Ruf

Kreis Neuwied. „Die Fortbildung ist ein Baustein in unserem Bestreben ein effizient und effektiv arbeitender Dienstleister ...

Der Hang am Marieneck wird "vernagelt"

Waldbreitbach. Ursprünglich wollten die Bauherren, die 3WI GmbH mit den Gesellschaftern Guido Eulenbach und Viktor Schicker, ...

Zwei Urgesteine in den Ruhestand verabschiedet

Neuwied. „Mit Josef Stein und Dietmar Kurz gehen zwei Männer, die die Kreisverwaltung maßgeblich geprägt haben. Josef Stein ...

„Frauen! Wählen!“ - Ein Frauenbild im Wandel der Zeit

Neuwied. Angesichts der bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai haben die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt ...

Weitere Artikel


SPD Oberbieber nominiert Kandidaten

Neuwied-Oberbieber. Für die Wahl zum Kreistag wurden Franklin Fleischhauer, Stefanie Stavenhagen und Johanna Krumm nominiert. ...

Bären sind beim Meister chancenlos

Neuwied. „Die Herforder haben heute gewonnen, weil sie so gut waren", zog Daniel Benske den Hut vor den Rot-Weißen, die spritziger ...

Mehrere Autofelgen gestohlen – Zeugen gesucht

Steimel. Am Freitag, dem 7. Dezember In der Zeit zwischen 17:30 Uhr und 15:30 Uhr wurden in Steimel in der Dorfstraße von ...

Netzwerk Innenstadt: Knallige Optik soll Interesse wecken

Neuwied. Die Leerstände gehören zu jenen Themen, die sogar in mehreren Arbeitsgruppen der im Frühjahr gestarteten Bürgerbeteiligungs-Aktion ...

Nikolaus und FV Engers besuchen Kinderklinik

Neuwied. Gemeinsam mit den Kindern sangen und bastelten die Spieler und verteilten genauso kleine Geschenke wie der Bischof ...

Verbindung zur Breiten Heide soll Kreisstraße werden

Rheinbreitbach. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Anita Unkels begründete den Antrag im Rat mit einer einschlägigen Regelung im ...

Werbung