Werbung

Nachricht vom 07.12.2018 - 16:20 Uhr    

Höchste RKK-Auszeichnung für Monika Wilsberg

Kann einer engagierten aktiven Karnevalistin etwas Besseres widerfahren, als im 111. Jahr des Bestehens ihrer Karnevalsgesellschaft mit der höchsten Auszeichnung der Rheinische Karnevals-Korporationen e.V. (RKK) ausgezeichnet und geehrt zu werden? Diese Frage dürfte sich in diesem Fall wohl auch Monika Wilsberg von der KG „So sind wir“ Buchholz e.V. gestellt haben. Dabei ist gerade sie es, die diese „karnevalistischen Weihen“ mehr als verdient hat.

Monika Wilsberg hat die höchste Auszeichnung der RKK erhalten. Foto: Privat

Buchholz. Seit ihrem Eintritt in die Buchholzer Karnevalsgesellschaft, im Jahr 1973, wirkte sie aktiv mit und bestach von Beginn an und nunmehr über die Dauer von 45 Jahren durch ihren ehrenamtlichen Einsatz. Angefangen bei den musikalischen Musketieren ist Wilsberg seit 1992 im Vorstand tätig. Ihre Vorstandsstationen: 1992 – 2001 Kassiererin, 2001 – 2008 1. Vorsitzende, 2008 – 2015 2. Vorsitzende und ab 2015 bis dato wieder 1. Vorsitzende.

Ein besonderes Highlight gab es im Jahr 2000, als Monika mit ihrem Ehemann Franz das Prinzenpaar der KG „So sind wir“ stellte. Anerkennungs- und dankenswert ist insbesondere auch ihr Engagement um den karnevalistischen Nachwuchs, die jungen Vereinsmitglieder. Entsprechend die Worte von RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel: „Es ist mir eine ganz besondere Freude diese höchste RKK-Auszeichnung an Monika Wilsberg überreichen zu dürfen. Von den über eine halbe Million im RKK organisierten Karnevalisten erhalten nur ganz wenige Gold am Bande. Monika Wilsberg hat diese Auszeichnung mehr als verdient. Sie ist ein Vorbild für die rheinische Brauchtumspflege im Karneval.“ Frenetischer Applaus quittierte die Laudatio von RKK-Bezirksvorsitzenden Erwin Rüddel.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: Höchste RKK-Auszeichnung für Monika Wilsberg

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Gute Stimmung beim Prinzentreffen in Unkel

Unkel. „Es ist einfach klasse hier dabei zu sein. Im Rahmen des rheinischen Karnevalspektakels zeigen die Abordnungen was ...

Bürgertreff Dierdorf mit buntem Karnevalsprogramm

Dierdorf. Die Mädchen der Kinder-Garde des Karnevalvereins Rot-Weiß Kleinmaischeid zeigten zu Beginn der Sitzung mit einem ...

Moderner und innovativer als der Ruf

Kreis Neuwied. „Die Fortbildung ist ein Baustein in unserem Bestreben ein effizient und effektiv arbeitender Dienstleister ...

Der Hang am Marieneck wird "vernagelt"

Waldbreitbach. Ursprünglich wollten die Bauherren, die 3WI GmbH mit den Gesellschaftern Guido Eulenbach und Viktor Schicker, ...

Zwei Urgesteine in den Ruhestand verabschiedet

Neuwied. „Mit Josef Stein und Dietmar Kurz gehen zwei Männer, die die Kreisverwaltung maßgeblich geprägt haben. Josef Stein ...

„Frauen! Wählen!“ - Ein Frauenbild im Wandel der Zeit

Neuwied. Angesichts der bevorstehenden Kommunal- und Europawahlen am 25. Mai haben die Gleichstellungsbeauftragten der Stadt ...

Weitere Artikel


Verbindung zur Breiten Heide soll Kreisstraße werden

Rheinbreitbach. Die CDU-Fraktionsvorsitzende Anita Unkels begründete den Antrag im Rat mit einer einschlägigen Regelung im ...

Nikolaus und FV Engers besuchen Kinderklinik

Neuwied. Gemeinsam mit den Kindern sangen und bastelten die Spieler und verteilten genauso kleine Geschenke wie der Bischof ...

Netzwerk Innenstadt: Knallige Optik soll Interesse wecken

Neuwied. Die Leerstände gehören zu jenen Themen, die sogar in mehreren Arbeitsgruppen der im Frühjahr gestarteten Bürgerbeteiligungs-Aktion ...

Migrationsbeirat informierte auf dem Knuspermarkt

Neuwied. Gleich, ob es um Sprachkurse, Voraussetzungen für die Einbürgerung oder die vielen Angebote in der Flüchtlingshilfe ...

Neues Verpackungsgesetz bringt neue Pflichten für Unternehmen

Koblenz. Ab 1. Januar 2019 tritt ein neues Verpackungsgesetz in Kraft. Ab dann muss jeder Hersteller oder Händler, der verpackte ...

VG-Rat Dierdorf: Wasser- und Abwasserpreise bleiben stabil

Dierdorf. Die Wasser- und Abwasserpreise bleiben auch in 2019 stabil. Lediglich im Bereich der Hausanschlüsse gibt es Preisanpassungen. ...

Werbung