Werbung

Nachricht vom 05.12.2018 - 00:01 Uhr    

Kampf den Kippen: Mehr Aschenbecher für die City

Sie werden oft aus Bequemlichkeit oder einfach gedankenlos weggeschnippt und landen auf der Straße: Zigarettenkippen. Die Servicebetriebe Neuwied (SBN) haben nun die Zahl der Aschenbecher an den Mülleimern in der Innenstadt deutlich erhöht.

Die SBN haben neue Ascher an den Mülleimern in der Innenstadt installiert und hoffen, dass nun weniger Kippen in den Fugen des Straßenpflasters landen und dem Stadtbild schaden. Foto: SBN

Neuwied. Der Wunsch nach mehr Aschern kam verstärkt in der AG Innenstadt, wie Frank Schneider erläutert: „Wir haben uns schnell entschieden, etwa 30 Aschenbecher zusätzlich zu installieren.“ Die Sauberkeit der Innenstadt ist nach den Worten des Geschäftsfeldleiters ein wesentlicher Teil der Visitenkarte für die Stadt: „Gerade Besucher nehmen das deutlich wahr. Wenn Abfall oder Zigarettenkippen das Erscheinungsbild beeinflussen, hinterlässt das einfach einen schlechten Eindruck.“

Die Hoffnung ist nun, dass die Ascher auch genutzt werden. Denn die Kippen stellen die Mitarbeiter der Straßenreinigung auch vor Probleme: „Die Kehrmaschinen erfassen sie auf flachem Untergrund, aber wenn sie in den Pflasterfugen stecken, dann ist Handarbeit gefragt.“ Ein typisches Innenstadtproblem sei dies, weil dort schlicht deutlich mehr Fußgänger unterwegs sind.

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Kampf den Kippen: Mehr Aschenbecher für die City

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Steckenpferd Reiterverein Sitzung unter dem Motto "Mittelalter"

Neuwied. Das diesjährige Kinderprinzenpaar Prinz Philip I und seine Lieblichkeit Prinzessin Sophie die I der Karnevalsfreunde ...

Promille, Unfälle und fehlender Führerschein

Dierdorf. Der Fahrer eines grauen Opel parkte seinen PKW am 15. Februar in der Zeit von 10.55 bis 11.30 Uhr auf dem ...

Brennender Strommast in Neustadt-Brüchen

Neustadt. Vor Ort zeigten sich an einem Trafomast in rund acht Metern Höhe Flammen an einem stromführenden Kabel. Auch hatte ...

Wer haftet bei Spielplatz-Unfällen?

Koblenz/Region. Nunmehr verlangt er, vertreten durch seine Eltern, von der beklagten Stadt Schadensersatz wegen einer Verletzung ...

Gute Stimmung beim Prinzentreffen in Unkel

Unkel. „Es ist einfach klasse hier dabei zu sein. Im Rahmen des rheinischen Karnevalspektakels zeigen die Abordnungen was ...

Bürgertreff Dierdorf mit buntem Karnevalsprogramm

Dierdorf. Die Mädchen der Kinder-Garde des Karnevalvereins Rot-Weiß Kleinmaischeid zeigten zu Beginn der Sitzung mit einem ...

Weitere Artikel


Drei aus dem Puderbacher Land wollen für CDU in Kreistag

Puderbach. Den ersten Puderbacher Platz wird hier der Puderbacher Ortsbürgermeister Manfred Pees einnehmen. „Es ist ein tolles ...

Inselleuchten: Spaziergang über Wiedinsel wird begeistern

Niederbieber. Die Mitglieder der Inselgemeinschaft haben sämtliche Hütten weihnachtlich beleuchtet. Kleine Lichterketten ...

Acht Kreismeistertitel für Läufer des VfL Waldbreitbach

Waldbreitbach. Übersicht über die Ergebnisse:
Langstrecke 9450 Meter
Tobias Bußmann (40:14 Minuten) Kreismeister ...

Barrierefreie Toiletten für Friedhöfe Irlich und Oberbieber

Neuwied. Rund drei Monate dauerte der Umbau: Die Wand zwischen den ehemals getrennten zwei Toiletten wurde rausgerissen, ...

Kindergarten trifft "chemische Weihnachten"

Neustadt (Wied). Für die kleinen Forscher bedeutet die Veranstaltung vor allem Spannung und Spaß. Für die Neuntklässler geht ...

Die KG Wenter Klaavbröder hat gefeiert und gespendet

Prunksitzung, Prinzenfete und Kinderkarneval im Frühjahr und vor kurzem als Auftakt zur aktuellen Session die Mädchen- und ...

Werbung