Werbung

Nachricht vom 04.12.2018    

SV Windhagen siegt gegen TUS Mayen mit 3:2

Eine sehenswerte und von beiden Mannschaften offensiv geführte und bis zum Schluss spannende Partie sahen die Zuschauer im Stadion Windhagen. In der 1. Halbzeit war der SV Windhagen dabei die aktivere Mannschaft und spielte ruhig aus einer sicher stehenden Abwehr nach vorne. Mayen war vor allem über die Außenpositionen gefährlich und lauerte auf Konter. In der 1. Halbzeit war der SV Windhagen dabei die aktivere Mannschaft und spielte ruhig aus einer sicher stehenden Abwehr nach vorne. Mayen war vor allem über die Außenpositionen gefährlich und lauerte auf Konter.

Fotos: Verein

Windhagen. Nur kurz geschockt war die Elf von Jürgen Hülder in der 6. Minute. Einen von Windhagen nicht konsequent wegbeförderten Ball erkämpfte sich ein Gegenspieler, passte diesen auf Lukas Mey, der danach zum 0:1 erzielte. Nur eine Minute später fiel der Ausgleich durch den gut aufgelegten Volker Berghof. Danach hatten Yannik Walbröl, Christopher Alt und Adrian Glos gute Einschusschancen, die aber knapp das Torgehäuse verfehlten oder von der Gästeabwehr entschärft werden konnten. Johannes Rahn, über den viele Windhagener Angriffe liefen, zirkelte den Ball bei einem weiteren guten Angriff knapp am Gehäuse vorbei.

In der 39. Minute traf beförderte Yannik Walbröl das runde Leder zur umjubelten Eintracht-Führung über die Torlinie. Mit dem 2:1 ging es auch in die Halbzeit. Nach der Pause erhöhten die Gäste ihre Angriffsbemühungen, übten mächtig Druck aus und bekamen das Spiel besser in Griff. Kurzzeitig ließ Windhagen etwas das Tempo im Spiel vermissen und die Partie verlagerte sich in die Windhagener Spielhälfte. Die vielbeinige Windhagener Abwehr konnte die Gästeangriffe aber abwehren und mit Kontern immer wieder gefährlich dagegen halten.

Ein Lattenknaller von Mayen in der Spielminute 77 rüttelte das Torgehäuse und auch die Windhagener Spieler auf. In der 79. Minute passte Johannes Rahn auf den zuvor eingewechselten Jannik Levent Pehlivan, der mit einem Schuss aus 18 Meter beim vorentscheidenden 3:1 dem Gästetorwart keine Chance zum Eingreifen ließ. Einen schönen Alleingang von Rahn, der die Zuschauer immer wieder mit besonderen Kabinettsstücken begeisterte, konnte der Gästetorwart danach noch entschärfen.

Die Gäste steckten nicht auf und stürmten vehement aufs Windhagener Tor. Bei Kontern brachte vor allem Adrian Glos seinen Gegenspieler in arge Verlegenheit. Es kam nur noch zu einem weiteren Treffer von Mayen in der 86. Minute. Marcel Löhr verwandelte einen Foulelfmeter zum Schlussstand von 3:2.

Fazit zum Spiel
Ein über die gesamte Spielzeit gesehen verdienter Sieg für den SV Windhagen. Dank einer sehr guten Mannschaftsleistung und der besseren Torchancen. In der 1. Halbzeit hätte die Mannschaft schon deutlicher führen müssen. Mit dem wichtigen Sieg im letzten Heimspiel in 2018 steht die Elf von Jürgen Hülder mit 22 Punkten auf Platz 15, einem Nichtabstiegsrang, punktgleich mit den Mannschaften der SG Ellscheid und dem FSV Salmrohr. Auch zum Tabellenplatz 10 gibt es nur einen Abstand von 3 Punkten.

Vorschau
Das letzte Meisterschaftsspiel vor der Winterpause ist am Samstag, 8. Dezember um 16 Uhr in Nentershausen gegen die Eisbachtaler Sportfreunde. Vielleicht gelingt der Mannschaft auch in diesem Spiel eine weitere Überraschung mit Punkteerfolg.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Asbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: SV Windhagen siegt gegen TUS Mayen mit 3:2

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Corona: Fallzahlen bleiben bei 211 im Kreis Neuwied

Die Corona-Fallzahl ist im Kreis Neuwied unverändert bei 211 Personen. Neben drei Todesfällen konnten 207 Personen bereits wieder aus der Quarantäne entlassen werden. Weitere Helfer-Schulungen für Pflegeunterstützung finden in Kurtscheid statt.


Achte Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz ist erschienen

Die am heutigen Abend (25. Mai 2020) veröffentlichte 8. Corona-Bekämpfungsverordnung tritt am Mittwoch, 27. Mai 2020 in Kraft. Sie umfasst insgesamt 28 Seiten und regelt die weiteren Lockerungen.


Wirtschaft, Artikel vom 25.05.2020

Gyros statt Corona

Gyros statt Corona

Das Restaurant „Taverne Mykonos“ bietet in Horhausen griechische Küche, angelehnt an die Vielfalt Griechenlands. Mutlu Bulduk und seine Familie blicken auf 14 Jahre Erfahrung in der Gastronomie zurück. Durch pfiffige Ideen und gute Kundenbindung wird das Restaurant die jetzige Krise gut überstehen.


Feuerwehreinsatz: Auslaufende Betriebsmittel nach Verkehrsunfall

Am Montagmorgen, den 25. Mai wurde die Feuerwehr Oberraden-Straßenhaus um 9:11 Uhr auf Anforderung der Polizei Straßenhaus zu einem Verkehrsunfall nach Straßenhaus in die Raiffeisenstraße alarmiert.


Motorradfahrer zu Fall gebracht und weitergefahren

Am Sonntagnachmittag (24. Mai) kam es um 16:17 Uhr in der Rengsdorfer Straße in Melsbach zu einem Verkehrsunfall im Begegnungsverkehr. Der unfallverursachende Fahrer eines weißen Kleinbusses fuhr aufgrund mehrerer geparkter Fahrzeuge am Fahrbahnrand in einer Kurve auf die Gegenfahrspur.




Aktuelle Artikel aus der Sport


SG Ellingen II präsentiert erste Neuzugänge

Straßenhaus. Mit Florian Raasch konnten Trainer Michael Pieta und Claudio Schmitz aus der sportlichen Führung einen "verlorenen ...

Corona und wie es mit dem Fußball weitergeht in Ellingen

Straßenhaus. Das Positive zuerst, der Verein ist solide aufgestellt und wird auch durch die jetzt schon zehn Wochen anhaltende ...

Lisa Guillermard bleibt ein Deichstadtvolley

Neuwied. Genüsslich zeigte sich auch ihr Auftritt in der ersten Spielzeit beim Neuwieder Zweitligisten, den Deichstadtvolleys. ...

VC Neuwied: Sarah Kamarah bleibt in der Deichstadt

Neuwied. Die Deichstadtvolleys, der Neuwieder Volleyball Zweitligist und sportliches Aushängeschild der Stadt Neuwied, hat ...

In der Krise: Alleine und doch gemeinsam laufen

Neuwied. Anstatt des regen Treibens bei diversen Meisterschaften und Sportfesten sowie Laufevents gesellt sich momentan allerdings ...

Fußballverband Rheinland: Saison 2019/20 wird abgebrochen

Region. Das nach dem Verbandstag höchste Gremium des FVR – das sich aus dem Verbandspräsidium, den Kreisvorsitzenden und ...

Weitere Artikel


EVM unterstützt Jugendarbeit in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Am Dienstag, 27. November, übergab Claudia Probst, Leiterin der kommunalen Betreuung Städte und Gemeinden ...

Jahreshauptversammlung der Feuerwehr Kurtscheid

Kurtscheid. Ein mit 40 Einsätzen arbeitsreiches Jahr liegt hinter der Feuerwehr Kurtscheid. Dabei war von der Türöffnung ...

Das neugestaltete Portal wir-westerwaelder.de ist online

Montabaur. „Mit dem neuen Portal wollen wir einen Ort im Internet schaffen, an dem wir Informationen aus und für die Region ...

Der Erwerb der Jugendleiterkarte bleibt beliebt

Neuwied. Rechtliche Grundlagen und eine Ersthelferausbildung waren weitere Bestandteile des Programms. Während der Schulferien ...

Agentur für Arbeit zeichnet Firma Becker aus

Neuwied. „Das Unternehmen genießt in der Branche und bei potenziellen Bewerbern einen ausgezeichneten Ruf, weil es eine moderne ...

Westerwald Bank übergibt sechs Kleinwagen im Wert von über 70.000 Euro

Hachenburg/Westerwald. Wie schon im Jahr 2017 hat die Westerwald Bank auch in diesem Jahr sechs Kleinwagen des Typs Volkswagen ...

Werbung