Werbung

Nachricht vom 28.11.2018    

„TheARTrale“ präsentierte unaussprechlichen Wunderpunsch

Mit der Premiere des wunderbaren, urkomischen und zeitgerechten Theaterstücks, „Der satanarchäolügenialalkohöllische Wunschpunsch“ von Michael Ende, erfreute am Freitagabend die „Gruppe Brausepulver“ im „TheARTrale“ im Country Hotel Dernbach vor ausverkauftem Haus die begeisterten Zuschauer. Das Publikum dankte den Akteuren zum Schluss mit stehendem und nicht enden wollenden Applaus für einen wunderbaren und kurzweiligen Theaterabend in dieser bezaubernden Kleinkunstbühne.

Foto: pr

Dernbach. „Das ist vielleicht von allen meinen Büchern das lustigste“, sagte Michael Ende. Drunter und drüber gehe es darin. Wie der zerrupfte Rabe Jakob und der ziemlich naive kleine Kater Maurizio die Welt vor dem Untergang bewahren, begeistert seit mittlerweile 18 Jahren Groß und Klein - und nicht nur zu Silvester. Der geheime Zauberrat Beelzebub Irrwitzer und seine Tante, die Geldhexe Tyrannja Vamperl, haben ein Problem: Sie haben ihr Jahressoll an bösen Taten noch lange nicht erfüllt und es ist im wahrsten Sinne des Wortes fünf vor zwölf. Nur ein besonders gemeiner Plan kann ihnen jetzt noch helfen den Rückstand aufzuholen.

Die Dialoge und Interaktionen im Spiel, mit wunderbarer Mimik und Gestik, waren derart vernetzt, sodass sich die Schauspieler in höchster Konzentration blitzschnell die Bälle zuspielen mussten. Die unterschiedlichen Charaktere waren hervorragend herausgearbeitet und so zeigten die fünf Darsteller, die sich wunderbar und vor allem Generationen übergreifend ergänzten, Spitzenleistungen.

Weitere Vorstellungen finden am 13. und 19. Dezember und am 23. Januar 2019 im „TheARTrale“ im „Country Hotel“ in Dernbach statt. Beginn jeweils um 19:30 Uhr, Einlass eine halbe Stunde vorher. Eintritt: Zehn Euro. Kartenvorverkauf oder Reservierungen unter 02683 – 7083, info@theartrale.de oder Schreibwaren Zerres in Puderbach.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!


Kommentare zu: „TheARTrale“ präsentierte unaussprechlichen Wunderpunsch

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Die Summe der Fallzahlen ist im Kreis Neuwied auf 662 angestiegen. Der aktuelle Inzidenzwert liegt gemäß Berechnung des Landesuntersuchungsamtes RLP bei 54. Damit liegt der Kreis Neuwied in der Warnstufe „rot" und gilt als Risikogebiet.


Wirtschaft, Artikel vom 19.10.2020

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Hotel Waldterrasse in Rengsdorf ausgezeichnet

Das Hotel-Restaurant Waldterrasse in Rengsdorf wurde erneut mit 2* Sternen vom Deutschen Hotel- und Gaststättenverband (DEHOGA) ausgezeichnet. Vorab wurden durch die cbg GmbH, eine Tochtergesellschaft des DEHOGA, alle Kriterien der Deutschen Hotelklassifizierung überprüft.


Region, Artikel vom 19.10.2020

Falschfahrer auf der B256

Falschfahrer auf der B256

Am 19. Oktober 2020, 1:27 Uhr befuhr ein 82-jähriger männlicher PKW-Fahrer die B256 von Neuwied, Rheinbrücke in Richtung Altenkirchen. Dies allerdings auf der falschen Fahrbahnseite.


Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Wenn der Tierarzt des Vertrauens einfach nicht mehr weiter weiß, sich Hund und Katze aber weiter blutig lecken und kratzen, eitrige Ohren haben oder andere Hautsymptome zeigen, dann kann das viele Ursachen haben.


Politik, Artikel vom 20.10.2020

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Corona-Hotline-Helfern gedankt

Sechs Helferinnen und Helfern aus der Corona-Hotline beim Kreisgesundheitsamt Neuwied konnte Landrat Achim Hallerbach für ihre geleistete Arbeit im Landkreis Neuwied danken. Sie hatten in den vergangenen Monaten tatkräftig bei der Bewältigung einer Flut von Anfragen unterstützt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Kreis Neuwied rutscht wieder in Warnstufe „orange“

Neuwied. Die regionale Task-Force wird dennoch zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen nochmals bewerten und über mögliche ...

Projekt „Zukunft“ am Wiedtal-Gymnasium gestaltet

Neustadt. Die Zielsetzung war, dem Wiedtal-Gymnasium ein weltoffenes, positives und verantwortungsvolles Erscheinungsbild ...

Drei Podestplätze für VfL-Trio bei Rheinlandmeisterschaften im 10 km-Straßenlauf

Waldbreitbach. Franziska Schneider erzielte mit 41:38 Minuten Platz 6 der Frauen insgesamt. In ihrer Altersklasse W20 belegte ...

Hochspezialisierte Tierärztin eröffnet Praxis für Dermatologie

Königswinter. Dr. Ariane Neuber-Watts hat am Siebengebirgsgymnasium in Bad Honnef ihr Abitur gemacht, in München Veterinärmedizin ...

Stadt-Bibliothek: Onleihe feiert zehnten Geburtstag

Neuwied. „Die Onleihe ist eine Erfolgsgeschichte. Mit diesem zeitgemäßen Medium haben wir viele neue Kunden angesprochen“, ...

Über das Wochenende 35 neue Fälle - Kreis wieder Warnstufe rot

Neuwied. Dies regionale Task-Force wird zeitnah das aktuelle Infektionsgeschehen bewerten und über mögliche individuelle ...

Weitere Artikel


Digitalausbau von Schulen erhält kräftige Unterstützung

Neuwied. Der Bund stellt für den Zeitraum von fünf Jahren fünf Milliarden Euro zur Verfügung, wobei die Länder einschließlich ...

Wundertüte der Hachenburger Kulturzeit jetzt erhältlich

Hachenburg. Sicher ist nur eins: Es wird bunt, lustig, nachdenklich, kritisch oder melodisch. Oder alles auf einmal. Auf ...

Neue ÖPNV-Verbindung Waldbreitbach-Rengsdorf wird weiter ausgebaut

Rengsdorf-Waldbreitbach. „Dieses neue Angebot richtet sich insbesondere an die Bedürfnisse der übrigen Bürgerinnen und Bürger, ...

Die Nacht zum Tag gemacht

Neuwied. Das ist bei einigen Tieren ein schwieriges Unterfangen, vor allem bei den Arten, die zu den normalen Zoo-Öffnungszeiten ...

Wohnzimmer-Kino zeigt: Der Rhein im Spiegel der Zeit

Neuwied. Zu sehen ist die Dokumentation, die sich in einem Beitrag auch speziell Neuwied widmet, im „Wohnzimmer-Kino“ auf ...

Bären müssen gegen Herford und Ratingen ran

Neuwied. Achtmal hatten die Neuwieder die Scheibe im Tor der Diezer und Limburg untergebracht, sechs unterschiedliche Spieler ...

Werbung