Werbung

Nachricht vom 21.11.2018    

Naturerlebnispfad Dürrholz um eine Attraktion reicher

Sie sind montags immer fleißig, die „grünen Männer“ aus Dürrholz. Dann treffen sie sich, um am Naturerlebnispfad zu arbeiten. Jetzt konnte eine neue Idee der Bestimmung übergeben werden. Einen Pavillon mit zwei Schaukästen, in dem Tierpräparate zu sehen sind. Sie führten bislang ein Schattendasein im Keller.

Eine ganze Reihe von Tierpräparaten sind zu bestaunen. Fotos: Wolfgang Tischler

Dürrholz. Die Initialzündung kam, als die „Grünen Männer“ aus Dürrholz vom Bundespräsidenten Frank-Walter Steinmeier eingeladen waren, als dieser im Frühjahr die Raiffeisen-Region besuchte. Dort trafen sie unter anderem Marion Gutberlet vom Planungsbüro, das die LEADER-Region betreut. Im Gespräch erfuhren sie, dass es durchaus Möglichkeiten gibt Fördergelder für den Naturerlebnispfad zu erhalten.

So reifte die Idee einen Pavillon zu errichten, um die Tierpräparate wetterfest am Naturerlebnispfad platzieren zu können. Marion Gutberlet und die Verbandsgemeinde unterstützten bei der Antragstellung und prompt wurden 2.000 Euro genehmigt. Die Gruppe machte sich an die Arbeit und mit Unterstützung der Gemeindearbeiter konnte das Projekt schnell umgesetzt werden.

In einer kleinen Feierstunde konnte der Pavillon nun der Öffentlichkeit vorgestellt werden. Mit dabei Kinder aus der nahegelegenen Kita, die den Lehrpfad sehr intensiv nutzen und mindestens einmal pro Woche dort zu finden sind. Der Nachwuchs fand es toll, Waldtiere nun einmal ganz in Ruhe und ausgiebig aus der Nähe betrachten zu können.

Bürgermeister Volker Mendel und Ortsbürgermeisterin Anette Wagner lobten das herausragende Engagement der „Grünen Jungs“, die mit ihren langjährigen Arbeiten den Naturerlebnispfad zu einem attraktiven Ziel in der Region aufgebaut haben, das seinesgleichen sucht.

Anmeldung für Führungen und weitere Informationen: Ortsgemeinde Dürrholz Telefon 02684- 850750 und Siegmar Neitzert Telefon: 02684- 6441, E-Mail: info@duerrholz.com
Siegmar Neitzert Telefon: 02684- 6441
E-Mail: info@duerrholz.com. (woti)



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Puderbach auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
 


Kommentare zu: Naturerlebnispfad Dürrholz um eine Attraktion reicher

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Im Rahmen des Karnevalsumzugs und der anschließenden "After Zug Party" in Neustadt (Wied) kam es zu mehrfachen polizeilichen Einsätzen. Bei der Überwachung der geltenden Jugendschutzbestimmungen hinsichtlich des Verzehrs von Alkohol- und Tabakwaren ahndeten die Polizeibeamten zahlreiche Verstöße.


Rosenmontagszug in Neuwied - Höhepunkt der Session

Rosenmontag in Neuwied, ist nicht nur für die das Tollitätenpaar Prinz Markus, die spitze Feder von der Ehrengarde und Prinzession Michaela vom Römerskastel zum Wiedestrand die Krönung der närrischen Zeit.


Prächtige Fußgruppen bestimmten Rosenmontagszug Kleinmaischeid

VIDEO | Der Rosenmontag-Nachmittag war während des Zugverlaufs in diesem Jahr kühl und trocken. Richtiges Jeckenwetter, denn etliche Fußgruppen versorgten die Zuschauer mit Hochprozentigem, die eifrig Kamelle sammelnden Kinder waren warm verpackt.


Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Die Trauer ist groß: Die bekannte Bloggerin Mia de Vries ist am Sonntag, 23. Februar, gestorben. Als „@Vriesl“ hatte sie in den vergangenen Jahren auf Instagram die Menschen an ihrem Schicksal teilhaben lassen. Die junge Frau aus Dernbach im Westerwald hatte im Mai 2017 mit 26 Jahren die Diagnose Brustkrebs erhalten.


Kultur, Artikel vom 24.02.2020

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

Märchenhafter Karnevalszug in Rengsdorf

VIDEO | Rengsdorf, 14.11 Uhr: Pünktlich startet der Karnevalsumzug im „Rosenberg“. Motto des diesjährigen Umzuges war die Märchenwelt der Gebrüder Grimm. Es war ein Karnevalsumzug mit großer Beteiligung.




Aktuelle Artikel aus der Region


Evang. Krankenhaus Dierdorf/Selters definiert Versorgungsauftrag eindeutig

Dierdorf/Selters. Kleinere Kliniken sollten nach Auffassung der Bertelsmann Stiftung unter andrem auch deshalb geschlossen ...

Exkursion nach Gießen ins Mathematikum

Neuwied. Obwohl Leonardo fast nichts davon jemals real hergestellt hat, kommt sein Ruf als Erfinder und Ingenieur von diesen ...

Wolf war in Straßenhaus Thema einer Info-Veranstaltung

Straßenhaus. Nach kurzer Begrüßung durch Holger Runkel vom Heimat- und Verschönerungsverein übernahm Willi Faber das Wort. ...

Trunkenheitsfahrt, BMW geklaut und Sachbeschädigung

Dierdorf. Nach einem Zeugenhinweis über eine mögliche Trunkenheitsfahrt kontrollierten die Polizeibeamten am Sonntagnachmittag ...

Unschöne Szenen bei After Zug Party in Neustadt/Wied

Neustadt. Die Polizei Straßenhaus musste insgesamt neun Platzverweise und mehrere Gefährderansprachen gegenüber unter Alkoholeinfluss ...

Bekannte Bloggerin aus dem Westerwald stirbt mit 29 Jahren

Westerwald. Am Ende hat das all das Kämpfen nicht geholfen und ihr größter Wunsch blieb Mia de Vries verwehrt: Die Einschulung ...

Weitere Artikel


HwK-Vollversammlung: Bundespolitik soll Meisterbrief aufwerten

Koblenz. Vor dem Hintergrund einer gesunden Konjunktur und guten Wirtschaftsnachrichten aus den 19.000 Betrieben im Kammerbezirk ...

Volkshochschulverband feiert 70-jähriges Jubiläum

Neuwied/Mainz. Landtagspräsident Hendrik Hering, seit April d.J. Vorsitzender des VHS-Landesverbandes, begrüßte die rund ...

Margaretha-Flesch-Haus wurde mit viertem Stern ausgezeichnet

Hausen. Denn eine gute Matratze sorgt für einen gesunden Schlaf. „Gerade für unsere pflegebedürftigen Bewohner arbeiten wir ...

E-Commerce-Day bei der IHK: 120 Unternehmer tauschen sich aus

Koblenz/Region. Ihre Kunden treffen Unternehmen heute nicht nur im Geschäft vor Ort, sondern immer häufiger auch im Internet. ...

Neu erschienen: „Raiffeisen – Ein Leben für eine gerechte Gesellschaft“

Neuwied. Jan Einig bezeichnete es als freudigen Anlass, dieses Buch, das die Deutsche Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Gesellschaft ...

Verkehrsunfallflucht in Steimel

Steimel. Offensichtlich beim Rangieren ist der Unfallgegner gegen den vorderen linken Kotflügel des geschädigten PKW gestoßen. ...

Werbung