Werbung

Nachricht vom 08.11.2018 - 17:23 Uhr    

Freie Wähler Selters wollen Seniorentaxi einführen

Die Freie Wählergruppe (FWG) der Verbandsgemeinde Selters e.V. beantragt die Einführung eines Seniorentaxis für Senioren und Schwerbehinderte mit besonderen Merkzeichen. Mit einem Zuschuss zum Fahrpreis könne den Seniorinnen und Senioren auf diesem Weg die Mobilität und Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtert werden. Das neue Mobilitätsangebot soll im ersten Quartal 2019 starten.

Selters. Auf der Basis von zwei Anträgen beantragt die Fraktion der Freien Wählergruppe (FWG) im Verbandsgemeinderat der Verbandsgemeinde (VG) Selters die Einführung eines Seniorentaxis für Senioren und Schwerbehinderte – ohne Altersbegrenzung – mit Schwerbehindertenausweisen mit den Merkzeichen für außergewöhnliche Gebehinderung (aG), Blindheit (BL) und Hilflosigkeit (H). „In der heutigen Zeit sind die Folgen des demografischen Wandels bereits im Mobilitätsbereich vielerorts spürbar, auch ist der ÖPNV innerhalb der Verbandsgemeinde Selters nicht optimal ausgebaut. Da die Mobilität ein unbestreitbar wesentlicher Teil der Daseinsvorsorge ist, gehört die Sicherung umfassender Mobilität zu den politischen Herausforderungen des demografischen Wandels. Menschen wollen und sollen flexibel und unabhängig bleiben. Auch im vorangeschrittenen Alter will der Mensch den Anschluss an unserer Gesellschaft und am gesellschaftlichen Leben beibehalten“, heißt es dazu in einer Pressemitteilung der FWG.

Hier seien nun neue Lösungsansätze für Mobilitätsangebote und in erster Linie Kreativität und Ideen gefragt, um der wachsenden Vereinsamung älterer Menschen entgegen zu wirken. Rund 15 Prozent der Bürgerinnen und Bürger der Verbandsgemeinde Selters sind über 70 Jahre alt. Wer davon nicht selbst mobil sei, habe Probleme, am privaten und öffentlichen Leben teilzunehmen. „Körperliche Beschwerden oder Sehschwächen machen es oft unmöglich mit dem eigenen Kraftfahrzeug mobil zu bleiben. Einkaufsbesorgungen, Arztbesuche und die Teilhabe am öffentlichen Leben werden dadurch oftmals eingeschränkt. Viele ältere Menschen überlegen es sich überhaupt, das Haus zu verlassen“, so die Freien Wähler weiter.

Mit der Einführung eines Seniorentaxis hätten Seniorinnen und Senioren der VG Selters, die das 70. Lebensjahr vollendet haben, sowie Schwerbehinderte ohne Altersbegrenzung mit dem Schwerbehindertenausweis (Merkzeichen aG, BL oder H) die Möglichkeit, das Seniorentaxi in Anspruch zu nehmen. Mit einem Zuschuss zum Fahrpreis könne den Seniorinnen und Senioren auf diesem Weg die Mobilität und Teilhabe am öffentlichen Leben erleichtert werden. Pro Fahrt sollen 50 Prozent des Fahrpreises, maximal 10 Euro, übernommen werden. Nach Möglichkeit soll das Senioren- und Schwerbehindertentaxi nach Erledigung aller bürokratischen Hürden im ersten Quartal 2019 starten. (PM)


Kommentare zu: Freie Wähler Selters wollen Seniorentaxi einführen

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Politik


CDU Windhagen beantragt Ausbau der Parkflächen bei KiTa

Windhagen. Die CDU Windhagen beantragt, diese Parkfläche weiter in Richtung der katholischen KiTa zu erweitern, um eine weitere ...

Kommunalwahlen: ABC des Wahlrechts ist online

Bad Ems/Region. Die rheinland-pfälzischen Kommunalwahlen am 26. Mai 2019 werfen ihre Schatten voraus: Bei den Parteien und ...

CDU Bad Hönningen: Königsweg ist eine Dreier-Fusion

Bad Hönningen/Linz/Unkel. Die schlechteste Lösung wäre, wenn die Landesregierung jetzt die Verbandsgemeinde Bad Hönningen ...

Dreikönigstreffen FDP Ortsverband Windhagen-Neustadt

Neustadt. Auch die Neuwieder Wahlkreisabgeordnete der FDP, Sandra Weeser, ließ es sich nicht nehmen, bei dem geselligen Zusammensein ...

CDU nominiert Kandidaten für den Kreistag

Kreis Neuwied. CDU-Fraktionsvorsitzender und Asbachs Verbandsbürgermeister Michael Christ, Landtagsabgeordnete Ellen Demuth ...

Landrat Hallerbach unterstützt Selbsthilfegruppen

Neuwied. „Ich möchte auf diese Weise das großartige ehrenamtliche Engagement der zahlreichen Helferinnen und Helfer in unseren ...

Weitere Artikel


Rengsdorfer U17-Juniorinnen empfangen am Samstag Iserlohn

Rengsdorf. Iserlohn erst mit vier absolvierten Partien
Die Gäste aus Iserlohn haben bis zum heutigen Tage erst vier ...

SGD Nord: Deichmauer in Neuwied erhält zusätzliche Messstellen

Neuwied. Im Deichkörper selbst gibt es bisher noch keine Messstellen. Die insgesamt acht vorhandenen Messstellen befinden ...

Kinder-Kino weiß „Oh wie schön ist Panama“

Neuwied. Sie bewohnen gemeinsam ein Häuschen am Fluss. Eines Tages finden sie eine Kiste mit der Aufschrift Panama, aus dem ...

Adventsbasar zugunsten der Okanona Kinderhilfe

Selters. In diesem Jahr berichten zudem Pfarrer Peter Boucsein-Kuhl und dessen Ehefrau Andrea Kuhl über ihren Urlaub in Namibia, ...

Abschlussveranstaltung des Jubiläumsjahrs - 200 Jahre Raiffeisen

Wissen. „Der am 30. März 1818 in Hamm an der Sieg geborene Sozialreformer beeinflusste unsere Welt“, leitete Wilhelm Höser, ...

Ausbildungsmarktbilanz 2017/2018: Trend zum Bewerbermarkt

Neuwied. Seit Beginn des Beratungsjahres wurden dem Arbeitgeberservice der Arbeitsagentur insgesamt 2.136 Ausbildungsstellen ...

Werbung