Werbung

Nachricht vom 07.11.2018 - 16:33 Uhr    

Umfrage: Wie fahrradfreundlich ist die Deichstadt?

Wie denken Neuwieder Bürgerinnen und Bürger über die Fahrradfreundlichkeit ihres Wohnortes? Darum geht es in einer Befragung, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club im Rahmen des großen Fahrradklima-Tests 2018 mit Unterstützung durch das Bundesverkehrsministerium durchführt.

Symbolfoto

Neuwied. Wer Interesse hat, kann noch bis zum 30. November unter www.fahrradklima-test.de einen entsprechenden Fragebogen ausfüllen, auf dem insgesamt 32 Fragen aufgelistet sind. Teilnehmen können Erwachsene und Jugendliche, Vielfahrer oder Hobbyradler. Die Teilnehmer können auch Kommentare in ein freies Feld eintragen und somit wertvolle Hinweise auf Schwierigkeiten vor Ort geben. So haben Kommunen die Möglichkeit, diese gezielt anzugehen.

Die Ergebnisse gelten auch auf regionaler Ebene als Gradmesser der Radverkehrsförderung. Ziel sei es, Radfahren noch attraktiver zu machen und so mehr Menschen zum Umstieg zu bewegen, heißt es dazu aus dem Verkehrsministerium. Der ADFC-Fahrradklima-Test ist die größte Befragung zum Radfahrklima weltweit und findet in diesem Jahr zum achten Mal statt. (PM)

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Umfrage: Wie fahrradfreundlich ist die Deichstadt?

1 Kommentar

sehr schlecht man Findet nur in der Stark befahren Herman Str. den einzigen guten Fahrradweg
#1 von klaus lörzer, am 07.11.2018 um 23:37 Uhr

Aktuelle Artikel aus der Region


Vernissage und Kunstauktion in der Carmen-Sylva-Schule

Niederbieber. "Das Nichts darstellen, das geht doch gar nicht!", war zunächst die einstimmige Meinung der Schülerinnen und ...

Ein Weihnachts-Kälbchen im Zoo Neuwied

Neuwied. Die Hörner dienen zur Verteidigung und sind innen hohl. Die auch Ankolerind genannten Tiere werden traditionell ...

Wanderwege um Dierdorf: vielseitig und verbesserungswürdig

Dierdorf. Vielleicht sind die Eichenblattsymbole attraktiv für gestrig gesinnte Sammler. Alle Touristiker kennen das Problem ...

Neujahrsempfang der Landfrauen

Waldbreitbach. Im Anschluss daran hielt die Kräuterfachfrau und Landfrau Kordula Honnef einen Vortrag zum Thema "Plastik ...

Tagesmütter im Kreis Neuwied gesucht

Neuwied. Landrat Achim Hallerbach - zugleich auch zuständiger Jugendamtsdezernent - betrachtet das Angebot als ideale Ergänzung ...

Auffahrunfall mit Sachschaden stellt Polizei vor Rätsel

Neuwied. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Bendorfer Straße aus Richtung Engers kommend in Fahrtrichtung Neuwied. Aufgrund ...

Weitere Artikel


Bären sind heiß auf Spitzenreiter Hamm

Neuwied. „Hamm hebt sich mit Sicherheit noch einmal von den anderen Mannschaften in unserer Spielklasse ab, und das haben ...

Ergebnis zur Überprüfung des Biofilters Suez liegt vor

Neuwied. Aus den Auswertungen ergab sich, dass bei hohen Außentemperaturen, die an heißen Sommertagen vorkommen, das Risiko ...

Pia Platzer erhielt RKK-Verdienstmedaille

Irlich. „Sie für uns auch hinter den Kulissen unverzichtbar. So zeichnet sie unter anderem für die Tischdeko bei den Sitzungen ...

Streuobstwiesenfest im Parkwald Segendorf

Neuwied. Nachdem bereits am Vortag genügend Äpfel geerntet wurden, demonstrierten die freiwilligen ehrenamtlichen Helfer ...

Koblenzer „Nacht der Technik“ am 10. November

Koblenz. Am nächsten Samstag, 10. November, startet um 14 Uhr in den Bildungszentren der Handwerkskammer (HwK) Koblenz (August-Horch-Straße ...

DIHK-Umfrage: Weiterbildung hoch im Kurs

Koblenz/Region. Mehr als 60.000 Frauen und Männer legen in Deutschland jährlich eine Prüfung der Höheren Berufsbildung zum ...

Werbung