Werbung

Nachricht vom 03.11.2018    

EHC „Die Bären" knöpfen Ratinger Ice Aliens die Punkte ab

Der EHC „Die Bären" 2016 hat am Freitagabend in der Eishockey-Regionalliga West für ein Novum gesorgt. Erstmals seit der Neugründung des Vereins im Sommer 2016 entführten die Neuwieder nach einem Auswärtsspiel bei den Ratinger Ice Aliens die komplette Punktzahl. Der Tabellenzweite setzte sich nach einem offenen Schlagabtausch mit 7:5 durch.

Nach anfänglichen Defensivproblemen hatten die Bären (hier Frederic Hellmann im zweiten Trikot gegen Ratingens Marvin Cohut) in Ratingen alles im Griff. Foto: Verein

Neuwied. Mitteldrittel am Ratinger Sandbach: Die Neuwieder stehen, nachdem Tobias Brazda seinen Neuwieder Namensvetter Tobias Etzel unglücklich am Kopf getroffen hatte und von Hauptschiedsrichter Nikolas Neutzer bereits nach 20:52 Minuten zum Duschen geschickt worden war, fünf Minuten lang in Überzahl auf dem Eis und können in diesem langen Powerplay zunächst überhaupt nicht Richtung ihre Aufstellung finden. Immer wieder rutscht die Scheibe über die blaue Linie, immer wieder muss der EHC einen neuen Anlauf unternehmen, um sich in der Angriffszone einzunisten.

Auch als Kevin Wilson, von der rechten Seite nach vorne stürmt. Nur diesmal will Neuwieds Angreifer mit der Rückennummer 20 überhaupt nicht die Powerplay-Position einleiten, sondern der ehemalige Dinslakener zieht humorlos ab. Ebenso trocken wie fest, ebenso unhaltbar für Felix Zerbe wie präzise in den Winkel des Ratinger Tores. Die Bären gehen in dieser 25. Minute mit 4:3 in Führung. Es ist der Schuss, der danach so vieles einfacher macht. Denn nur 48 Sekunden später legt Michael Jamieson nach großartiger Kombination über Martin Brabec und Wilson das 3:5 nach und noch einmal nur 20 Sekunden später macht Deion Müller das halbe Dutzend voll.

„Diese Unterzahlsituation hat uns das Spiel aus der Hand genommen", beschrieb Ratingens Trainer Krystian Sikorski die entscheidende Phase der Partie. Ob Schiedsrichter Neutzer nun zum angemessenen Strafmaß griff, wollte der zweifache Olympiateilnehmer mit der polnischen Nationalmannschaft nicht beurteilen: „Ich habe die Situation nicht gesehen." Brazda selbst konnte die Entscheidung nicht nachvollziehen, hielt sie für überzogen und berichtete später: „Es war ein unglücklicher Zusammenprall. Der Schiedsrichter hat mir gesagt, er müsse nach der Berührung am Kopf von Tobias Etzel eine große Strafe geben, weil der Beobachter auf der Tribüne sitze."

Sven Gotzsch mit einem Schuss über den Scheitel von Jendrik Allendorf (32.) und Tobias Brazdas Zwillingsbruder Tim (45.) brachten die Außerirdischen nach dem EHC-Dreifachschlag zwar noch einmal heran, aber der erst im Sommer aus Ratingen nach Neuwied gekommene Dennis Appelhans holte den Gästen gerade einmal eine Minute später den alten Vorsprung zurück. Danach verteidigten die Bären das 7:5 ohne noch viel anbrennen zu lassen, allerdings verpassten sie es unter anderem durch Topscorer Jamieson bei zwei Alleingängen den achten und sogar neunten Treffer nachzulegen.

Die Souveränität, die der EHC in den letzten zehn Minuten an den Tag legte, hätte sich Trainer Daniel Benske auch im ersten Abschnitt gewünscht. Da fand seine Mannschaft durch das 0:1 von Martin Brabec (8.) – der Tscheche war an fünf Toren beteiligt – richtig gut rein in die Begegnung, aber nach den beiden einseitigen Partien gegen Lauterbach und Frankfurt schienen sich die Blau-Weißen noch etwas zu sehr im Offensivmodus zu befinden. Das Zweikampfverhalten in der eigenen Zone passte nicht. „Wir hatten zu starke Schwankungen in unserem Spiel, sind mit dem Anlaufen von Ratingen nicht zurechtgekommen. Da haben wir uns gegen Diez-Limburg und Herford viel besser angestellt", analysierte Benske, der aus diesem Grund mit dem Ergebnis, aber nicht unbedingt mit der Leistung vollends zufrieden war.

Die von ihm beschriebenen Schwankungen sahen so aus, dass Tom Giesen in der neunten Minute ausglich, Tim Brazda in der zwölften Minute das 2:1 markierte und nach dem Doppelpack von Appelhans (16.) und Brabec (18.) erneut zur Stelle war (19.), sodass nach 20 Minuten auf dem Ratinger Stadionwürfel bereits ein 3:3 stand.

Danach verteidigten die Deichstädter besser, kassierten ab Mitte des zweiten Drittels jedoch ein paar unnötige Strafzeiten – der zweite Kritikpunkt Benskes im elften Saisonspiel. Dass es zum zehnten Sieg reichte, lag an der Qualität der Offensive, und hier vor allem an der Reihe mit Brabec sowie den beiden Ex-Ratingern Appelhans und Wilson. „Die individuelle Qualität hat den Unterschied ausgemacht", waren sich die beiden Trainer einig.

Ratingen: Oster (Zerbe) – Gotzsch, Maass, Migas, Schumacher, Giesen, Scharfenort – Pitsikoulis, Cohut, Bleyer, Klemmer, Schneider, Tobias Brazda, Traut, Fischbuch, Brinkmann, Tim Brazda.
Neuwied: Allendorf (Köllejan) – Pering, Hellmann, Schütz, Richter, D. Schlicht, Lehnert, Neumann – Fröhlich, Asbach, Appelhans, Wilson, Jamieson, Müller, Brabec, S. Schlicht, Etzel.
Schiedsrichter: Nikolas Neutzer.
Zuschauer: 504.
Strafminuten: 4 + Spieldauerdisziplinarstrafe gegen Tobias Brazda : 12.
Tore: 0:1 Martin Brabec (Pering) 8', 1:1 Tom Giesen (Tim Brazda, Migas) 9', 2:1 Tim Brazda 12', 2:2 Dennis Appelhans (Brabec, D. Schlicht) 16', 2:3 Martin Brabec (Wilson, Appelhans) 18', 3:3 Tim Brazda (Brinkmann, Tobias Brazda) 19', 3:4 Kevin Wilson (Fröhlich) 25', 3:5 Michael Jamieson (Wilson, Brabec) 25', 3:6 Deion Müller (Pering, S. Schlicht) 26', 4:6 Sven Gotzsch (Pitsikoulis) 32', 5:6 Tim Brazda (Maass) 45', 5:7 Dennis Appelhans (Brabec, Wilson) 46'



Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: EHC „Die Bären" knöpfen Ratinger Ice Aliens die Punkte ab

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Zusammenführung fehlgeschlagen – Tigerin Kimberly erlag ihren Verletzungen

Bei der Zusammenführung der beiden Tiger im Zoo Neuwied kam es zu einem Angriff des Männchens Ivo auf Weibchen Kimberly. Trotz der vorbereiteten Sicherungsmaßnahmen dauerte es einigen Sekunden, ehe der aggressive Tiger von seiner potenziellen Partnerin abließ und sich umsperren ließ.


Corona: 31 Mitarbeiter der Kamillus Klinik in Asbach infiziert

Aus dem Umfeld der Kamillus-Klinik in Asbach gab es in den letzten Tagen immer wieder Informationen über Infektionen mit Covid 19 von Mitarbeitern und Patienten. Die Klinikleitung hat auf unsere Nachfrage hin Stellung bezogen.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Corona: Zwei Todesopfer und 40 neue Fälle

Im Kreis Neuwied wurden 40 neue Positivfälle sowie zwei weitere Todesfälle registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.554 an. Aktuell sind 321 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 26.01.2021

Inzidenzwert im Kreis Neuwied jetzt bei 131,8

Inzidenzwert im Kreis Neuwied jetzt bei 131,8

Im Kreis Neuwied wurden am Dienstag, den 26. Januar 24 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 4.514 an. Aktuell sind 289 infizierte Personen in Quarantäne.


Region, Artikel vom 27.01.2021

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Mit dem Winterdienst am frühen Morgen auf Tour

Bürgermeister Martin Buchholz wollte sich mal persönlich ein Bild vom Winterdienst in seiner Gemeinde und den immer wieder mal vorgetragenen Problemen machen. Sein Resümee lesen Sie nachstehend.




Aktuelle Artikel aus der Sport


Deichstadtvolleys verpflichten Pfau

Neuwied. Gemeinsam mit den Spielerinnen Maike Henning und Sarah Kamarah verpflichtete Vorstandsmitglied Wolfgang Becker den ...

100 Jahre Sport im SV Eintracht Windhagen

Windhagen. Der Verein wurde am 14. Januar 1921 als DJK Windhagen gegründet. Anfang der sportlichen Aktivitäten war mit Handball, ...

VC Neuwied gewinnt Heimspiel gegen Grimma

Neuwied. Dirk Groß vertraute zunächst seiner Stammformation: Maike Henning und Hannah Dücking im Außenangriff, Anna Church ...

SG Puderbach sieht sich gut aufgestellt, trotz Corona

Puderbach. Zu den „Leidenden“ gehören auch die Sportvereine, insbesondere die Vereine im Amateurfußball. Um die Situation ...

Grimma zu Gast bei den Deichstadtvolleys

Neuwied. VCN-Trainer Dirk Groß jedenfalls nimmt die Favoritenrolle an: “Als Tabellenführer zu Hause ist man das auf jeden ...

Kazmirek eröffnet das Olympia-Jahr in Frankfurt

Neuwied. Der 29-Jährige absolvierte einen Vierkampf, an dem des weiteren Andreas Bechmann, Tim Nowak und Nils Laserich - ...

Weitere Artikel


Autorenstreit um das Buch „Der Vollstrecker“ entbrannt

Steimel. Wie uns die Autorin berichtet, sieht der Vertrag die Autoren als gleichberechtigte Partner. Eine einseitige Entscheidung ...

CDU Neustadt nominiert Thomas Junior zum Bürgermeisterkandidat

Neustadt. Zu den ersten Gratulanten gehörten unter anderem der CDU Gemeindeverband Vorsitzende Siegfried Schmied und Michael ...

Neue Kita-Plätze für Windhagen

Windhagen. Mit den neuen, hell und freundlich gestalteten Räumen ist das Angebot des Spatzennestes noch kompletter geworden. ...

Trafostation an der oberen Hauptstraße ein neuer Hingucker

Bad Honnef. Enkel und Sprecher der Familie Konrad Adenauer war zur Einweihung gekommen. Er sagte: „Ich danke im Namen der ...

Achte landesweite Präventionswoche in Schulen startet

Region/Neuwied. Angesichts guter Behandlungsmethoden droht das Wissen junger Leute über HIV und AIDS an Bedeutung zu verlieren. ...

Neues Angebot: Für eine Saison als Hobbywinzer arbeiten

Altenkirchen/Leutesdorf. Für eine Saison Hobbywinzer sein und im Weinberg alle Arbeiten am Rebstock erlernen und schließlich ...

Werbung