Werbung

Nachricht vom 02.11.2018    

Jan Petry ist neuer Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Neuwied

Ein bekanntes Gesicht übernimmt bei der CDU Neuwied wieder das Ruder: Jan Petry wurde bei der letzten Mitgliederversammlung des CDU-Stadtverbandes im Neuwieder Food-Hotel mit 98 Prozent zum neuen Stadtverbandsvorsitzenden gewählt. Zuvor erläuterte der scheidende Vorsitzende Dr. Stefan Vomweg seine Beweggründe für die Abgabe des Amtes.

Jan Petry. Foto: privat

Neuwied. Vomweg hat vor wenigen Monaten seinen Hauptwohnsitz nach Urbar verlegt und auch sein Mandat im Neuwieder Stadtrat niedergelegt. „Ich halte es für wichtig, dass der Stadtverbandsvorsitzende aufgrund der Vernetzung Mitglied der Stadtratsfraktion ist und seinen Wohnsitz in Neuwied hat“, so Dr. Stefan Vomweg vor den Mitgliedern der CDU Neuwied und er betonte: „Wir haben es mit Oberbürgermeister Jan Einig in der Hand Neuwied voranzubringen.“ Bei seinem Rückblick auf die vergangenen knapp fünf Jahre und die erfolgreichen Wahlen in Stadt und Kreis wurde zudem deutlich: „Wir können Wahlkampf und wenn man alles erreicht hat, ist es Zeit Adieu zu sagen.“

Auf den neuen Vorsitzenden warten wichtige Aufgaben, denn der Stadtverband ist das zentrale Gremium zur Organisation und Durchführung der anstehenden Kommunalwahlen. Jan Petry kann auf jahrelange kommunalpolitische Erfahrung zurückblicken und stand dem Vorstand des CDU-Stadtverbandes bereits bis 2014 als Vorsitzender vor, bevor eine berufliche Herausforderung in München die Amtsführung nicht mehr zuließ. Heute ist Petry wieder fest in der Deichstadt verankert, was auch seine ehrenamtliche Tätigkeit als Beigeordneter der Stadt Neuwied zeigt. „Ich freue mich auf die anstehenden Aufgaben und werde meine gesammelte Erfahrung mit Blick auf die anstehenden Wahlkämpfe gerne wieder aktiv einbringen“, verkündete Jan Petry nach der Wahl und ergänzte: „Wir haben ein hoch motiviertes sowie kompetentes Vorstandsteam; gehen wir die Aufgaben gemeinsam an.“ Petry skizzierte vor den Mitgliedern der CDU kurz seine nächsten Ziele in Neuwied und rief die deutliche Parole aus: „Die CDU muss die treibende Kraft im Stadtrat bleiben.“

Zur Person:
Jan Petry wurde 1975 in Bonn geboren. Nach dem Abitur am Rhein-Wied-Gymnasium und dem Wehrdienst nahm er ein Jura-Studium in Jena und Bonn auf, das er 2002 abschloss. Petry war 15 Jahre lang für die CDU im Neuwieder Stadtrat, ehe er mit der Kommunalwahl im Jahre 2014 wegen einer beruflichen Herausforderung in München nicht mehr antrat. Der Jurist kehrte jedoch an den Rhein zurück. Der ehemalige Oberbieberer lebt inzwischen mit seiner Familie auf dem Heddesdorfer Berg. Der Stadtrat wählte Jan Petry im Dezember 2017 zum zweiten ehrenamtlichen Beigeordneten. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Jan Petry ist neuer Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Neuwied

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 30.11.2020

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

52-Jähriger aus VG Puderbach stirbt an Corona

Im Kreis Neuwied wurden 23 neue Positivfälle sowie ein weiterer Todesfall (männlich, geboren 1968) aus der VG Puderbach am Montag, den 30. November registriert. Die Summe aller Positivfälle steigt auf 1.965 an. Aktuell sind 333 infizierte Personen in Quarantäne.


Vollbrand vernichtet Wochenendhaus in Neustadt/Wied

Am Montagnachmittag (30. November) gegen 15 Uhr wurden die Feuerwehren zu einem Gebäudebrand mit Menschenrettung in den Neustädter Ortsteil Steinshof alarmiert. Von weitem war eine Rauchsäule zu sehen, sodass die ersten Einsatzkräfte den Brand bereits auf der Anfahrt bestätigen konnten.


Zentrales Impfzentrum wird in Oberhonnefeld eingerichtet

Bis zum 15. Dezember sollen in Rheinland-Pfalz regionale Impfzentren für eine Impfung gegen COVID-19 eingerichtet werden. Jeder Landkreis wurde vom Land beauftragt an einem zentralen Standort ein Impfzentrum aufzubauen und in Betrieb zu nehmen. Zusätzlich sollen mobile Impfteams aufgestellt werden.


Region, Artikel vom 30.11.2020

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Diese neuen Coronaregeln gelten ab 1. Dezember

Der Anstieg der Neuinfektionen sind mit den Beschränkungen gebremst worden. Eine Trendwende wurde aber nicht erzielt. Die Zahl der tödlichen Krankheitsverläufe steigt. Deshalb wurde der Teil-Lockdown verlängert und zusätzliche Maßnahmen ergriffen. Um eine Überlastung des Gesundheitssysteme abzuwenden, muss der Inzidenz im Regelfall von maximal 50 Infektionen pro 100.000 Einwohner erreichen.


B-256-Umgehung Straßenhaus: Erörterungstermin noch in 2020 durchführen

Der IHK-Regionalbeirat Neuwied fordert eine Beschleunigung des Verfahrens für die Realisierung einer Ortsumgehung für die Bundesstraße 256. Nach jahrelanger Vorplanung steht das Planfeststellungsverfahren kurz vor dem Ziel. Nur wenige Projekte im Bundesverkehrswegeplan 2030 kommen zu einem so hohen Nutzen-Kosten-Verhältnis.




Aktuelle Artikel aus der Politik


Neuer Kreisel bei Krümmel fertig

Krümmel. „Durch den Umbau der Kreuzung konnte eine deutliche Verbesserung des Verkehrsflusses erreicht werden. Außerdem erhöht ...

Blick auf Oberraden dank Leaderförderung „Bürgerprojekte“

Oberraden. „Ohne die Bereitstellung der 2.000 Euro pauschalen Förderung hätten wir das „private“ Projekt nicht realisieren ...

Die Jungen laufen schneller - Die Alten kennen die Abkürzungen

Linz. Die klassische Alterspyramide sei von dem sogenannten Altersdöner abgelöst worden, erklärte Muthers. Die Auswölbung ...

Stadtverwaltung Neuwied sucht eine Schiedsperson

Neuwied. Das Aufgabengebiet ist dabei breit gefächert. Es geht um das Schlichten bei nachbarschaftlichen Streitigkeiten, ...

Wege in der Ortsgemeinde Windhagen ausgebaut

Windhagen. Im Rahmen des entsprechenden Tagesordnungspunktes, der zuständigkeitshalber von Ortsbürgermeister Martin Buchholz ...

Land fördert Instandsetzung der Holzbachtalbahn

Region. „Das Land Rheinland-Pfalz will den Bahnverkehr im Land stärken, nicht nur im Personenverkehr. Der Güterverkehr auf ...

Weitere Artikel


Säugling bei PKW-Überschlag bei Oberdreis leicht verletzt

Oberdreis. Das Fahrzeug geriet in den Straßengraben, dort überschlug sich der PKW und kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum ...

Andrea Engel feiert Dienstjubiläum bei VG Puderbach

Nach erfolgreichem Diplom-Abschluss war sie zunächst in der Privatwirtschaft tätig, bevor sie am 1. Oktober 1993 ins Puderbacher ...

Neues Angebot: Für eine Saison als Hobbywinzer arbeiten

Altenkirchen/Leutesdorf. Für eine Saison Hobbywinzer sein und im Weinberg alle Arbeiten am Rebstock erlernen und schließlich ...

Einfamilienhaus und Bus aufgebrochen

Asbach. Am frühen Mittwochabend verschafften sich bisher unbekannte Täter im Zeitraum von 18:30 Uhr bis 18:45 Uhr über die ...

Drogentütchen vor Augen der Polizei aus Auto geworfen

Dierdorf. Am frühen Donnerstagmorgen um 3 Uhr, wollten Polizeibeamte in der Wied-Runkel-Straße in Dierdorf den Fahrer eines ...

„The Morrison Hotel" im Kultur"Raum" Neuwieder Bootshaus

Neuwied. Die fünf-köpfige Band hat es sich zur Aufgabe gemacht, den spannungsgeladenen DOORS-Sound authentisch und in einer ...

Werbung