Werbung

Nachricht vom 02.11.2018    

Drogentütchen vor Augen der Polizei aus Auto geworfen

Ein schlechtes Gewissen wegen Drogen im Auto veranlasste einen jungen BMW-Fahrer offenbar die Stopp-Zeichen der Polizeikontrolle zu missachten. Erst nachdem ein Insasse ein kleines Tütchen aus dem Fenster geworfen hatte, hielt der Autofahrer an. Diesen und den wurftüchtigen Insassen erwarten nun gerichtliche Verfahren.

Symbolfoto

Dierdorf. Am frühen Donnerstagmorgen um 3 Uhr, wollten Polizeibeamte in der Wied-Runkel-Straße in Dierdorf den Fahrer eines PKW BMW kontrollieren. Nachdem dieser zunächst nicht auf die Anhaltesignale der Polizei reagierte, beobachteten die Beamten, dass eine Person auf der Rückbank ein kleines Päckchen aus dem Fenster warf. Circa 400 Meter weiter hielt der 19-jährige Fahrer schließlich an.

Bei der anschließenden Kontrolle konnten die Beamten geringe Mengen an Betäubungsmittel und das aus dem Fahrzeug geworfene Gripptütchen einem 18-jährigen Beschuldigten zuordnen, der auf der Rückbank saß. Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetzes ermittelt. Gegen den Fahrer ist zudem ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wegen des Verstoßes, Missachtung von Zeichen und Weisungen von Polizeibeamten, eingeleitet worden. (PM Polizeiinspektion Straßenhaus)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Dierdorf auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kloster und Burg Ehrenstein: ganz viel Geschichte im Tal der Wied

Ehrenstein. Eine Burg gleich neben einem Kloster, nicht oft findet man diese Gebäude so eng nebeneinander. In der Gemeinde ...

Corona im Kreis Neuwied: Inzidenz bei 79,2

Neuwied. Die Kreisverwaltung meldet am Freitag insgesamt 18 Neuinfektionen, sie verteilen sich auf 15 Haushalte.

Der Kreis ...

Westerwaldwetter für das Wochenende: Wolken, Nebel und Sonne

Region. Von der frühen Donnerstagnacht bis zum Nachmittag hielt uns ein Sturmtief über dem Westerwald in Atem. Verwirrung ...

Hochwasser und Sturzfluten-Vorsorgekonzept vorgestellt

Großmaischeid. Eins wurde direkt von Anfang an von dem vortragenden Diplom-Ingenieur Eckhard Hölzemann klargemacht: Einen ...

Tragehilfe für den Rettungsdienst: Drehleiter aus Dierdorf unterstützte in Pleckhausen

Pleckhausen. Beim Eintreffen der Feuerwehren wurde der Patient bereits durch den Rettungsdienst betreut. Der Einsatzleiter ...

Elektromobilitätskonzept ist fertig

Unkel. Das interkommunale Elektromobilitätskonzeptes für die LEADER-Region Rhein-Wied ist nunmehr fertiggestellt. Das rund ...

Weitere Artikel


Einfamilienhaus und Bus aufgebrochen

Asbach. Am frühen Mittwochabend verschafften sich bisher unbekannte Täter im Zeitraum von 18:30 Uhr bis 18:45 Uhr über die ...

Jan Petry ist neuer Vorsitzender des CDU Stadtverbandes Neuwied

Neuwied. Vomweg hat vor wenigen Monaten seinen Hauptwohnsitz nach Urbar verlegt und auch sein Mandat im Neuwieder Stadtrat ...

Säugling bei PKW-Überschlag bei Oberdreis leicht verletzt

Oberdreis. Das Fahrzeug geriet in den Straßengraben, dort überschlug sich der PKW und kam auf der Fahrbahn auf dem Dach zum ...

„The Morrison Hotel" im Kultur"Raum" Neuwieder Bootshaus

Neuwied. Die fünf-köpfige Band hat es sich zur Aufgabe gemacht, den spannungsgeladenen DOORS-Sound authentisch und in einer ...

Schöne Aussichten über Leubsdorf

Leubsdorf. Umgesetzt wurde das Projekt von der Rentnergilde Leubsdorf, die hierfür im Rahmen der „Ehrenamtlichen Bürgerprojekte“ ...

Engerser Sozialdemokraten erinnern an Karl Marx

Neuwied-Engers. Er gilt mit seinem Freund Friedrich Engels auch als einer der Urväter der Deutschen Sozialdemokratie: "Genau ...

Werbung