Werbung

Nachricht vom 28.10.2018    

„Nixe" hilft dem Inselgymnasium bei Niedrigwasser

Die kleine Nixe leistet derzeit große Dienste: Die Personenfähre, die zwischen Erpel und Remagen verkehrt, ist in Zeiten des Niedrigwassers für die Verantwortlichen des Franziskus-Gymnasiums Gold wert, da sie Kinder und Jugendliche dorthin bringt, wo sie übergangsweise unterrichtet werden.

Der Geschäftsführer der Fährgesellschaft, Udo Scholl, freut sich, mit der Nixe dem Inselgymnasium aktuelle helfen zu können. Fotos: evm/Peerenboom

Erpel. Da die Schule auf der Insel Nonnenwerth derzeit von beiden Uferseiten des Rheins nicht erreichbar ist, müssen Lehrer und Schüler improvisieren. Wie Sören Ahlhaus von der Schulleitung des Inselgymnasiums berichtet, haben in den zurückliegenden Tagen zahlreiche Personen und Institutionen Hilfe und Räume angeboten. So kommt es, dass Klassenzimmer in der IGS Remagen, in der Konrad-Adenauer-Schule Bad Honnef, der Erpeler Grundschule, Räume der Kirchengemeinden in Ober- und Niederdollendorf und sogar des Rheinhotels Anker in Remagen zur Verfügung gestellt werden und die Inselschüler dort „Asyl" erhalten.

Weil das Gymnasium Nonnenwerth Schüler von beiden Rheinseiten unterrichtet, stellt der Fluss zunächst einmal eine Barriere dar. Dank der Personenfähre Nixe jedoch kann diese leicht überwunden werden. Udo Scholl, Geschäftsführer der Rheinfähre Linz-Kripp, sagte unbürokratisch und schnell Hilfe zu. „Wir helfen hier wirklich gerne, weil es sich hier um eine ungewöhnliche Situation handelt", so Udo Scholl. In Windeseile wurden die Betriebszeiten an die Schulbedürfnisse angepasst, sodass die Kinder seit Donnerstag bequem von Erpel nach Remagen beziehungsweise umgekehrt übergesetzt werden, von wo sie dann ihre Übergangsklassenräume erreichen. „Ohne die Nixe würde das hier überhaupt nicht funktionieren", zeigt sich Sören Ahlhaus im Namen des Kollegiums dankbar.



Die Personenfähre Nixe gehört zur Linzer Fährgesellschaft, die die Autofahre zwischen Linz und Remagen-Kripp betreibt. Gesellschafter sind die beiden Städte Linz und Remagen. Sie haben die Energieversorgung Mittelrhein (evm) mit der kaufmännischen Betriebsführung beauftragt.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Unkel & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Start ins Berufsleben nach dem Abitur: Berufsleben und gleichzeitig Studieren bei Ximaj IT-Solutions

Rosenheim. Nach dem Abitur stehen junge Erwachsene oft vor der Wahl: Ausbildung, direkter Berufseinstieg oder doch ein Studium? ...

So gelingt die berufliche Orientierung der Fachkräfte von morgen

Region. Die Regionalinitiative "Wir Westerwälder" hat sich auf die Fahnen geschrieben, sie dabei bestmöglich zu unterstützen. ...

50.000 Euro für Schulprojekte: Sparkasse Neuwied verdoppelt Engagement in Schulen

Kreis Neuwied. Gesellschaftliches und soziales Engagement ist in der Unternehmensphilosophie der Sparkasse Neuwied fest verankert. ...

IHK Neuwied gratuliert zum Jubiläum: 75 Jahre NDV GmbH & Co. KG

Neuwied/Rheinbreitbach. Im Mai 1949 wurde die Neue Darmstädter Verlagsanstalt GmbH in Darmstadt gegründet und hat seit über ...

Beruf und Familie: Wirtschaftsförderungen laden zum Zukunftsforum im Online-Format ein

Region. Arbeitgeber mit dem Zertifikat zum audit "berufundfamilie" senden an ihre Beschäftigten die klare Botschaft, dass ...

Trump, Putin, Gollum und Geldhahn in der Westerwald Bank in Höhr-Grenzhausen

Höhr-Grenzhausen. Jörg Baltes ist ein sehr lebhafter Mensch, der nach eigenem Bekunden "stundenlang erzählen" kann, weil ...

Weitere Artikel


Dr. Heinz Schmitz einstimmig als Vorsitzender bestätigt

Unkel. Bei der Versammlung in Rheinbreitbach erinnerte Schmitz an die Aktivitäten des Gemeindeverbandes im abgelaufenen Jahr. ...

JSG Laubachtal fertigt Windhagen mit 7:0 ab

Straßenhaus. Der Matchplan der A-Junioren der JSG Ellingen/ Melsbach/ Rengsdorf (JSG Laubachtal) im Bezirksliga-Meisterschaftsspiel ...

Lauftreff Puderbach wanderte in der Kroppacher Schweiz

Puderbach. Nicht von ungefähr trägt die Landschaft daher das Wort "Schweiz" im Namen. Der Weg der 20-köpfigen Wanderschar ...

Karnevalsstart im 66. Jubiläumsjahr des Festausschusses

Neuwied. Pünktlich ab 11.11 Uhr werden die frisch proklamierten Tollitätenpaare der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie in jedem ...

SG Grenzbachtal I findet sich im Abstiegskampf wieder

Marienhausen. Bereits in der 4. Minute nutzte Nauort einen Abwehrfehler der SG I zum 0:1. Doch in der 12. Minute glich Diego ...

Feuerwehr Kleinmaischeid und DRK OV-Dierdorf übten gemeinsam

Kleinmaischeid. Die Ausarbeitung der Übung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Förster Bernd Frorath, der auch als ...

Werbung