Werbung

Nachricht vom 28.10.2018    

„Nixe" hilft dem Inselgymnasium bei Niedrigwasser

Die kleine Nixe leistet derzeit große Dienste: Die Personenfähre, die zwischen Erpel und Remagen verkehrt, ist in Zeiten des Niedrigwassers für die Verantwortlichen des Franziskus-Gymnasiums Gold wert, da sie Kinder und Jugendliche dorthin bringt, wo sie übergangsweise unterrichtet werden.

Der Geschäftsführer der Fährgesellschaft, Udo Scholl, freut sich, mit der Nixe dem Inselgymnasium aktuelle helfen zu können. Fotos: evm/Peerenboom

Erpel. Da die Schule auf der Insel Nonnenwerth derzeit von beiden Uferseiten des Rheins nicht erreichbar ist, müssen Lehrer und Schüler improvisieren. Wie Sören Ahlhaus von der Schulleitung des Inselgymnasiums berichtet, haben in den zurückliegenden Tagen zahlreiche Personen und Institutionen Hilfe und Räume angeboten. So kommt es, dass Klassenzimmer in der IGS Remagen, in der Konrad-Adenauer-Schule Bad Honnef, der Erpeler Grundschule, Räume der Kirchengemeinden in Ober- und Niederdollendorf und sogar des Rheinhotels Anker in Remagen zur Verfügung gestellt werden und die Inselschüler dort „Asyl" erhalten.

Weil das Gymnasium Nonnenwerth Schüler von beiden Rheinseiten unterrichtet, stellt der Fluss zunächst einmal eine Barriere dar. Dank der Personenfähre Nixe jedoch kann diese leicht überwunden werden. Udo Scholl, Geschäftsführer der Rheinfähre Linz-Kripp, sagte unbürokratisch und schnell Hilfe zu. „Wir helfen hier wirklich gerne, weil es sich hier um eine ungewöhnliche Situation handelt", so Udo Scholl. In Windeseile wurden die Betriebszeiten an die Schulbedürfnisse angepasst, sodass die Kinder seit Donnerstag bequem von Erpel nach Remagen beziehungsweise umgekehrt übergesetzt werden, von wo sie dann ihre Übergangsklassenräume erreichen. „Ohne die Nixe würde das hier überhaupt nicht funktionieren", zeigt sich Sören Ahlhaus im Namen des Kollegiums dankbar.



Die Personenfähre Nixe gehört zur Linzer Fährgesellschaft, die die Autofahre zwischen Linz und Remagen-Kripp betreibt. Gesellschafter sind die beiden Städte Linz und Remagen. Sie haben die Energieversorgung Mittelrhein (evm) mit der kaufmännischen Betriebsführung beauftragt.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Unkel auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
   


Kommentare zu: „Nixe" hilft dem Inselgymnasium bei Niedrigwasser

1 Kommentar

Daumen hoch für diese tolle Zusammenarbeit ,ein Dankeschön an Alle die Helfen
#1 von Kroll , am 29.10.2018 um 08:44 Uhr

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Unfallverursacher gibt falsche Personalien an - Zeugen gesucht

Am Donnerstag, dem 16. September erschien die Geschädigte bei der Polizeiinspektion Straßenhaus und gab einen Verkehrsunfall zu Protokoll, der sich am Mittwochabend um 21 Uhr auf der Landesstraße 258 ereignete.


Region, Artikel vom 18.09.2021

Quadfahrer entkommt der Polizei

Quadfahrer entkommt der Polizei

Am Freitag, dem 17. September, gegen 19:30 Uhr, wollte eine Streife der Polizeiinspektion Linz einen Quadfahrer auf der Hochstraße in St. Katharinen einer Verkehrskontrolle unterziehen. Dieser beschleunigte sein Fahrzeug bei Erkennen der Kontrollabsicht jedoch stark, weshalb es zu einer Verfolgungsfahrt kam.


Covid-Patienten-Zahl auf den Intensivstationen leicht gestiegen

Die Kreisverwaltung Neuwied meldet am Freitag, dem 17. September 23 neue Corona-Infektionen im Kreis. Die Zahl der infizierten Menschen, die sich aktuell in Quarantäne befinden, beläuft sich auf 392. Der Kreis Neuwied befindet sich nach wie vor in der neuen Warnstufe eins.


Mitarbeiter Ordnungsamt Stadt Bad Honnef identifiziert mysteriöses Geräusch

In den sozialen Medien hatte es seit einigen Nächten die Runde gemacht: Ein lautes Geräusch in der Innenstadt ließ die Anwohnenden nicht zur Ruhe kommen. Das Geheul, das in regelmäßigen Abständen auf- und abschwoll, war nicht zu überhören. Auch tagsüber war es auszumachen, allerdings wurde es dann durch andere Lärmquellen überdeckt.


Spahn-Besuch vor Kirchener Krankenhaus wurde zum Demokratie-Happening

Irgendwann verstummten auch die Pfeifkonzerte und das Brüllen. Gesundheitsminister Jens Spahn hielt am Freitagmittag (17. September) vor dem Kirchener Krankenhaus eine Rede, die immer wieder von Teilen der zahlreichen Besucher unterbrochen wurde. Zumindest so lange, bis der CDU-Politiker offensiv auf Kritiker zuging.




Aktuelle Artikel aus der Wirtschaft


Apfelannahme öffnet am 6. Oktober

Oberraden. Auf der vor einigen Jahren eingerichteten Annahmestelle am Ortseingang Oberraden, zwischen Gewerbegebiet und Dorfgemeinschaftshaus, ...

Neuer Termin: 6. IHK-Expertenrunde „Vertrieb“ am 6. Oktober als Hybrid-Veranstaltung

Montabaur. Die Zeit schreitet voran und die IHK-Expertenrunde Vertrieb steuert bereits auf ihre sechste Ausgabe zu. Alle ...

Abenteuer Wasser mit „Bad Honnef lernt Nachhaltigkeit"

Bad Honnef. Denn die Bad Honnef AG unterstützt die Kinder- und Familienbildungsstätte nun mit Bildungsangeboten im Rahmen ...

Eine Mauer mit Charakter - viele Gestaltungsmöglichkeiten

Bendorf. Der gesamte Außenbereich erhält mit Mauerelementen einen besonderen Charakter. Robuste Betonsteinelemente sehen ...

Die „Kleinen Marktgeschichten“ werden fortgeschrieben ist abgesagt

Neuwied. In diesem Rahmen wird am Wochenende des 17. und 18. September das Thema Garten im Mittelpunkt stehen. Von 10 bis ...

Aktion Heimat shoppen im Landkreis Neuwied

Kreis Neuwied. Heimat shoppen ist eine Imagekampagne der Industrie- und Handelskammern (IHK) zur Standortprofilierung sowie ...

Weitere Artikel


Dr. Heinz Schmitz einstimmig als Vorsitzender bestätigt

Unkel. Bei der Versammlung in Rheinbreitbach erinnerte Schmitz an die Aktivitäten des Gemeindeverbandes im abgelaufenen Jahr. ...

JSG Laubachtal fertigt Windhagen mit 7:0 ab

Straßenhaus. Der Matchplan der A-Junioren der JSG Ellingen/ Melsbach/ Rengsdorf (JSG Laubachtal) im Bezirksliga-Meisterschaftsspiel ...

Lauftreff Puderbach wanderte in der Kroppacher Schweiz

Puderbach. Nicht von ungefähr trägt die Landschaft daher das Wort "Schweiz" im Namen. Der Weg der 20-köpfigen Wanderschar ...

Karnevalsstart im 66. Jubiläumsjahr des Festausschusses

Neuwied. Pünktlich ab 11.11 Uhr werden die frisch proklamierten Tollitätenpaare der Öffentlichkeit vorgestellt. Wie in jedem ...

SG Grenzbachtal I findet sich im Abstiegskampf wieder

Marienhausen. Bereits in der 4. Minute nutzte Nauort einen Abwehrfehler der SG I zum 0:1. Doch in der 12. Minute glich Diego ...

Feuerwehr Kleinmaischeid und DRK OV-Dierdorf übten gemeinsam

Kleinmaischeid. Die Ausarbeitung der Übung erfolgte in Zusammenarbeit mit dem örtlichen Förster Bernd Frorath, der auch als ...

Werbung