Werbung

Nachricht vom 20.10.2018    

Erster Coq d´Or Wein- und Käsemarkt lockte nach Marienthal

Der 1. Coq d'Or Wein- und Käsemarkt im Klosterdorf Marienthal wurde ein Erfolg. Die Gäste genossen regionale Produkte aus dem Westerwald und vom Rhein und aus Frankreich. Die Veranstaltung wurde auch zu Gesprächen über den Ausbau weiterer interkommunaler Zusammenarbeit in Sachen Gastronomie und Tourismus zwischen den Landkreisen genutzt

Landrat Michael Lieber und Coq d´Or-Präsident Ernst-Ullrich Schassberger eröffneten die Käse- und Weinmarkt, für Filip Respaillie und Uwe Steiniger gab es Auszeichnungen. Foto: Coq d´Or

Marienthal. Es müssen nicht immer große Menüs sein, welche die Feinschmecker der Region in die heimische Gastronomie locken: Guter Wein samt herrlichem Käse stehen für sich allein und erst recht als „Paar" bei vielen ganz oben auf der Genuss-Liste. Gemeinsam planten daher die beiden Coq d'Or-Nachbar-Betriebe Waldhotel „Unser Haus" und die Klostergastronomie in Marienthal/Westerwald den 1. Wein-
und Käsemarkt.

Von der Idee begeistert, übernahm Coq d'Or-Präsident Ernst-Ullrich W. Schassberger gerne die Schirmherrschaft des Events und eröffnete kürzlich gemeinsam mit Filip
Respaillie, Uwe Steiniger sowie Michael Lieber, Landrat des Landkreises
Altenkirchen, den 1. Coq d'Or Wein- und Käsemarkt.

Dabei zeichnete er nicht nur die beiden Gastronomen für ihr Engagement aus, auch „Jules Käsekiste" aus Much, die „Kleine Frommagerie" aus Oberrod, der Elisabethenhof aus Probbach und das Käserei-Fachgeschäft Kirschbaum wurden für ihren Einsatz geehrt. Während bei Filip Respaillie französische und belgische Käsespezialitäten in die Auslage fanden, setzte Uwe Steiniger auf Produkte der Umgebung. Dabei durfte natürlich der Marienthaler Pilgerkäse nicht fehlen, der in den Mauern seiner Klostergastronomie reift.

Auch in punkto Wein gab es reichlich Auswahl: Im Waldhotel füllten Tropfen aus dem Elsass und der Bourgogne viele Gläser, die Klostergastronomie servierte den zahlreichen Besuchern „Mosel, Ahr und Mittelrhein". Dies nahmen die Weinprinzessinnen Carina und Lisa aus Rheinbrohl und Hammerstein zum Anlass, mit großem Gefolge ins Klosterdorf zu reisen. Begleitet wurden sie unter anderem von deren Landrat, Achim Hallerbach aus Neuwied, dem Bundestagsabgeordneten Erwin
Rüddel, sowie dem Hammersteiner Ortsbürgermeister Wolfgang Kluwig.

Der Wein- und Käsemarkt wurde so zudem ein Ort für interessante Gespräche über interkommunale Zusammenarbeit in Sachen Tourismus und Gastronomie, denn auch die Bürgermeister der Verbandsgemeinde Hamm/Sieg, Dietmar Henrich, sein Vorgänger Rainer Buttstedt und Ortsbürgermeister Gert-Rainer Birkenbeul waren zugegen.

Musikalisch wunderbar untermalt von Matthieu Pallas, der mit dem Akkordeon alte französische und deutsche Weinlieder aufleben ließ, wurde der 1. Coq d' Or Wein- und Käsemarkt zu einem großen Festtag der kleinen Freuden. Ernst-Ullrich
W. Schassberger freute sich mit den Gastwirten, sowie den Ausstellern über eine absolut gelungene Premiere, sowie die bereits jetzt geplante Wiederholung im kommenden Jahr. (PM)


Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Hamm auf Facebook werden!


Kommentare zu: Erster Coq d´Or Wein- und Käsemarkt lockte nach Marienthal

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Region, Artikel vom 26.10.2020

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Kreis Neuwied bleibt weiterhin in Warnstufe rot

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am heutigen Montag (26. Oktober) weiter auf 827 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 84,8. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


Region, Artikel vom 26.10.2020

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

Baubeginn der Ortsumgehung Willroth

„Was jetzt zählt, ist die beschleunigte Realisierung der geplanten und im Bundesverkehrswegeplan unter ‚vordringlicher Bedarf‘ aufgeführten Ortsumgehung von Willroth im Zuge der B256“, betonte der heimische CDU-Bundestagsabgeordnete Erwin Rüddel anlässlich eines Treffens mit dem Leiter des LBM Diez, Lutz Nink, Landrat Peter Enders, Bürgermeister Fred Jüngerich, Bauamtsleiter Burkhard Heibel, Ortsbürgermeister Richard Schmidt und der Straßenhausener Ortsbürgermeisterin Birgit Haas.


Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Immer wieder entfernen sich Verursacher von Unfällen vom Unfallort, obwohl im Strafgesetzbuch im Paragraph 142 teils empfindliche Strafen festgeschrieben sind, die sich nach der Höhe des Schadens bemessen. Die Polizei Straßenhaus meldet nun gleich drei Unfallfluchten.


Inzidenzwert im Kreis Neuwied steigt weiter - jetzt bei 83,7

Im Kreis Neuwied ist die Summe aller Fälle am Wochenende weiter auf 810 angestiegen. Der Inzidenzwert liegt gemäß aktueller Berechnung des Landesuntersuchungsamtes Rheinland-Pfalz nun bei 83,7. Damit liegt der Kreis Neuwied weiterhin in der Warnstufe „rot“ und gilt als Risikogebiet.


A 3 – Fahrbahnsanierungsarbeiten an Wiedtalbrücke

In der Zeit vom 30. Oktober 2020, 9 Uhr, bis 6. November 2020, circa 15 Uhr, werden auf der A 3 im Bereich der Wiedtalbrücke in Fahrtrichtung Frankfurt Spurrinnen auf dem rechten Fahrstreifen beseitigt. Für diese Arbeiten, die mit dem Aufbau der Verkehrsführung am 30. Oktober 2020, circa 9 Uhr, beginnen, wird der rechte Fahrstreifen gesperrt; der Verkehr wird über zwei eingeengte Fahrspuren geführt.




Aktuelle Artikel aus der Region


Ehrenamtliche Richter mit der Ehrennadel des Landes ausgezeichnet

Koblenz. Die Ehrennadel wurde diesen jüngst durch Ministerpräsidentin Malu Dreyer als Zeichen des Dankes und der Anerkennung ...

Mahlert: „Jobcenter hat die Krisensituation gut bewältigt “

Neuwied. „Unter den schwierigen Rahmenbedingungen, darunter die monatelange Schließung für den Kundenverkehr und das Aussetzen ...

Schüler verteilen Masken an ihre Busfahrer

Neuwied. Die im Heinrich-Haus selbst hergestellten Mund-Nasen-Bedeckungen wurden von Mitarbeitern mit der Botschaft: „Danke, ...

Polizei Straßenhaus meldet mehrere Unfallfluchten

Raubach. Im Zeitraum vom 24. Oktober, 17 Uhr, bis 26. Oktober, 5:30 Uhr, wurde in der Elgerter Straße in Raubach ein ordnungsgemäß ...

Rollerkontrolle endete in vier Strafanzeigen

Neuwied. Der 41-jährige Fahrer gibt auf Nachfrage an, dass er vor wenigen Stunden Amphetamin konsumiert habe. Weiterhin ...

Veranstaltungen zum Gedenken an die Opfer des Judenpogroms

Neuwied. Der Deutsch-Israelische Freundeskreis Neuwied bietet auch in diesem Jahr wieder etliche Veranstaltungen zum Gedenken ...

Weitere Artikel


20 Jahre Nikis Eis-Café in Horhausen

Horhausen. Zum 20-jährigen Bestehen von Nikis Eis-Café in Horhausen gratulierten jetzt für die Verbandsgemeinde Flammersfeld ...

MANOS-Selected Songs im Kultur"Raum" Bootshaus

Neuwied. Klaus Mäurer hat sich seit mehr als 30 Jahren international einen Namen als meisterlicher Flamencomusiker gemacht. ...

Grammy-Gewinner zu Gast in Neuwied: Al Di Meola

Neuwied. Der „Herr der Finger“ wurde am 22. Juli. 1954 in New Jersey geboren, an den Wochenenden verbrachte er Zeit bei seiner ...

Offener Seniorentreff Stockhausen

Windhagen-Stockhausen. Die mitgebrachten Alben zeigten Fotos der früheren Zeit, wie die Stockhausener Volksschule. Es war ...

Oberbieberer Prinzenpaar erobert Neuwied

Neuwied. Mit der Proklamation zum Neuwieder Prinzenpaar am 3. November in der Schulturnhalle Oberbieber erfüllt sich für ...

Peter Giehl ist neuer Leiter des Rheinischen Bildungszentrums

Neuwied. Anfang Oktober hat der 48-Jährige die Leitung des Rheinischen Bildungszentrums für Berufe im Gesundheitswesen der ...

Werbung