Werbung

Nachricht vom 17.10.2018    

Positive Zwischenbilanz der 16. Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz

Zwei Monate nach Beginn des Schuljahres zieht das Filmbüro im Pädagogischen Landesinstitut eine positive Zwischenbilanz: Bisher sind mehr als 40.000 Anmeldungen für die Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz eingegangen. Das sind etwa 7.000 mehr als zum gleichen Zeitpunkt im vergangenen Jahr.

Neuwied. Der 16. Jahrgang des filmpädagogischen Projektes zeigt vom 19. bis 23. November Filme zum Schwerpunktthema „Leben und Arbeiten 4.0“, das die digitalen Veränderungen der Arbeitswelt und unseres Alltags beleuchtet. Darüber hinaus geht es in vier Sonderprogrammen um globale Themen und die Auseinandersetzung mit der offenen Gesellschaft. Gezeigt werden Filme zum Wissenschaftsjahr 2018 – Arbeitswelten der Zukunft, zur UN-Agenda 2030 #17 Ziele, ferner eine Sonderreihe in Zusammenarbeit mit der Bundeszentrale für politische Bildung „Konflikte in der offenen Gesellschaft“ und das Projekt „FILM – A Language Without Borders“, das „VISION KINO“ zusammen mit dem Britischen und dem Dänischen Filminstitut entwickelt hat. Veranstaltungen der Schul-Kino-Woche finden auch in den Neuwieder Kinos Metropol und Schauburg statt.

„Wir freuen uns über den schwungvollen Start in die 16. Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz. Das Interesse an der Schul-Kino-Woche ist gleichzeitig Auftrag für uns, Lehrkräfte praxisorientiert bei der Einbindung von Filmbildung in den Unterricht zu unterstützen“, so Andrea Zwerenz, Leiterin des Referats Medienbildung am Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz.

Aus diesem Grund bietet die Schul-Kino-Woche wieder ein breitgefächertes Rahmenprogramm mit Lehrerfortbildungen, die sowohl Impulse für die kreative Medienarbeit im Unterricht geben als auch rechtliches Know-How vermitteln sowie Kinoseminare, Filmgespräche und Forschergespräche für Schulklassen. Darüber hinaus steht eine kontinuierlich wachsende Sammlung von Film-Einführungen Filmschaffender über einen YouTube-Kanal zur Verfügung.

Das Programm der Schul-Kino-Woche ist online auf http://schulkinowoche.bildung-rp.de. Hier gibt es auch weitere Informationen zu den Sonderprogrammen. Anmeldungen sind möglich unter 0261/9702-400 sowie online auf http://anmeldung.schulkinowochen.de/index.php/bundesland/rp/kinoprogramme-rp.

Film ganz praktisch: Fortbildungsprogramm für Lehrkräfte
Wie lässt sich Filmarbeit konkret in den Unterricht einbinden? Wie können Schülerinnen und Schüler als Darstellerinnen und Darsteller angeleitet werden? Welche Punkte müssen in Zusammenhang mit dem Urheberrecht beachtet werden? Die Fortbildungen für Lehrkräfte stellen die praktische Filmarbeit in den Vordergrund, so etwa „Szenenarbeit und Schauspielführung – Wie filme ich im und für den Unterricht?“ mit dem Schauspielcoach Manfred Schwabe (6. November in Koblenz). Über Improvisation und Identifikation nähern sich hier die Teilnehmenden dem Thema Spielen und Schauspielführung. In der Fortbildung „Auf den Spuren bewegter Bilder – Vom Guckkasten zum Animationsfilm“ (8. November in Neustadt) geht es darum, wie filmische Wahrnehmung funktioniert und wie man im Unterricht mit Hilfe von Smartphones oder Tablets eigene Animationsfilme erstellen kann. Eine weitere Fortbildung lädt zur Erkundung und Erprobung der Website www.wer-hat-urheberrecht.de ein, die nicht nur urheberrechtliche Grundlagen vermittelt, sondern u.a. mit Unterrichtsmodulen, Hintergrundtexten und Filmausschnitten umfangreiches Film- und Medienwissen fördert.

Das Programm im Metropol Neuwied:
• Pettersson und Findus - Findus zieht um (Deutschland 2018) – ab Vorschule
• Die kleine Hexe (Deutschland 2017) – ab 1. Klasse
• Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer (Deutschland 2018) – ab 2. Klasse
• Maleika (Deutschland 2017) – ab 3. Klasse
• Unsere Erde 2 – So haben Sie die Welt noch nie erlebt! (China, Großbritannien
2017) – ab 3. Klasse
• Wonder (Wunder; USA, Hongkong 2017), ENGL. ORIGINALFASSUNG – ab 5. Klasse
• Rock my Heart (Deutschland 2017) – ab 7. Klasse
• Meine teuflisch gute Freundin (Deutschland 2018) – ab 7. Klasse
• Die brillante Mademoiselle Neïla (Frankreich, Belgien 2018) – ab 9. Klasse

Das Programm in der Schauburg Neuwied:
• Paddington 2 (Großbritannien, Frankreich 2017) – ab 3. Klasse
• Wunder (USA, Hongkong 2017) – ab 5. Klasse
• Mein Blind Date mit dem Leben (Deutschland 2017) – ab 8. Klasse
• Letztendlich sind wir dem Universum egal (USA 2018) – ab 8. Klasse
• Papst Franziskus - Ein Mann seines Wortes (Deutschland, Italien, Schweiz,
Frankreich 2018) – ab 8. Klasse
• Das schweigende Klassenzimmer (Deutschland 2018) – ab 10. Klasse
• Die Verlegerin (USA 2017) – ab 10. Klasse
• Call Me By Your Name (Italien, Frankreich, Brasilien, USA 2017) – ab 11. Klasse

Organisation der Schul-Kino-Woche
Die Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz wird vom Filmbüro im Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz organisiert und findet seit 2003 statt. Veranstaltet wird die filmpädagogische Initiative von „VISION KINO“ – Netzwerk für Film- und Medienkompetenz in Kooperation mit dem Bildungsministerium Rheinland-Pfalz, dem Pädagogischen Landesinstitut Rheinland-Pfalz und der Bundeszentrale für politische Bildung. „VISION KINO“ ist eine gemeinnützige Gesellschaft zur Förderung der Film- und Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen. Sie wird unterstützt von der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien, der Filmförderungsanstalt, der Stiftung Deutsche Kinemathek sowie der „Kino macht Schule“ GbR, bestehend aus dem Verband der Filmverleiher, dem HDF Kino, der Arbeitsgemeinschaft Kino – Gilde deutscher Filmkunsttheater und dem Bundesverband kommunale Filmarbeit e.V.

Die Schirmherrschaft über „VISION KINO“ hat Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier übernommen.

Information: Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz, c/o Pädagogisches Landesinstitut Rheinland-Pfalz, Standort Koblenz, Hofstraße 257c, 56077 Koblenz. Telefon 0261 9702-400, Telefax 0261 9702-200, E-Mail rheinland-pfalz@schulkinowochen.de. Internet: www.schulkinowochen.de. Ansprechpartnerin: Carmen Breitbach.


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Positive Zwischenbilanz der 16. Schul-Kino-Woche Rheinland-Pfalz

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Das 14. Currywurst-Festival Neuwied steht vor der Tür

VIDEO | Da können sich Berlin und das Ruhrgebiet über das „Urheberrecht“ in punkto Currywurst streiten wie sie wollen, Fakt ist: Ab dem 31. Januar ist Neuwied für drei Tage wieder die Currywurst-Hauptstadt Deutschlands. Sehr zur Freude der Fans des unübertrefflichen Schnellimbisses.


Region, Artikel vom 17.01.2020

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

Bewaffneter Raubüberfall Innenstadt Neuwied

In der Nacht zum Freitag, 17. Januar, gegen 0.30 Uhr, kam es in Neuwied im Bereich der Friedrichstraße/ Kirchstraße zu einem Raubüberfall. Der Geschädigte befand sich auf dem Weg zu seinem Klein-LKW in der Friedrichstraße. Er bemerkte zwei Männer welche ihn, in der zu dieser Zeit menschenleeren Straße, verfolgten.


Region, Artikel vom 18.01.2020

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Altreifen entlang der B256 illegal entsorgt

Entlang der Bundesstraße 256 bei Rengsdorf wurden an zwei Stellen insgesamt rund 40 PKW- Altreifen abgelegt. Der Ablagezeitraum lässt sich auf den Abend des 15. bis zum Morgen des 16. Januar eingrenzen.


Kultur, Artikel vom 18.01.2020

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der VG Rengsdorf ermittelt

Die Theatergruppe in der Verbandsgemeinde Rengsdorf hat sich für die Saison im Jubiläumsjahr anlässlich des 35-jährigen Bestehens das Stück „Die Rose von Eaton“, eine Kriminalkomödie von Ralf und Thomas Jost ausgesucht. Die Vorbereitungen laufen, die 1.000-ste Probe seit Bestehen wurde gefeiert.


Ortsvorsteher aus der Stadt Neuwied kamen in Heimbach-Weis zusammen

Die Ortsvorsteher aus den Neuwieder Stadtteilen kamen zum Gedankenaustausch in Heimbach-Weis zusammen. Im Mittelpunkt des Treffens standen das Kennenlernen nach der Kommunalwahl im Mai 2019 und die Geselligkeit.




Aktuelle Artikel aus der Region


Freier Museumseintritt in Monrepos

Neuwied. Archäologisch inspirierte Kräuter- und Wildpflanzenwanderung, aber Monrepos hat am 1. Februar noch mehr zu bieten. ...

Ein nächster wichtiger Punkt in der Pflegestrukturplanung

Kreis Neuwied. Leider haben gedruckte Publikationen, wie beispielsweise der Seniorenwegweiser des Landkreises, ein Problem: ...

Der Traum von einem friedlichen Syrien

Neuwied. In Ugarit wurde das älteste geschriebene Alphabet entwickelt; Damaskus ist die älteste bewohnte Hauptstadt der Welt. ...

Zusammenarbeit auf eine vertragliche Basis gestellt

Neuwied. Damit, so Christoph Drolshagen, der Leiter der Marienhaus Hospize, wird das hospizliche Netz im Kreis Neuwied noch ...

Beeindruckt vom Projekt "Tasche mit Herz"

Neuwied. Gemäß dem Motto im Jubiläumsjahr 2019 der AWO #WIRMACHENWEITER wird der AWO Kreisverband Neuwied e.V. auch im Jahr ...

Telefonteam des Bürgerbusses Asbach sucht Verstärkung

Asbach. Zurzeit sind neun Personen im Telefonteam, die Verstärkung suchen. Montags, mittwochs und donnerstags ist die Telefonhotline ...

Weitere Artikel


Ein Meisterwerk früher Industriearchitektur

Bendorf. Als Meisterwerk früher Industriearchitektur geplant von Universalgenie Carl Ludwig Althans wird der 1830 vollendeten ...

An fünf Tagen vier Einsätze der Schnelleinsatzgruppen

Kreis Neuwied. An dieser Stelle soll der beispiellose Einsatz der Bevölkerung während des Einsatzes am Freitagmorgen hervorgehoben ...

Prüfung bei Metsä Tissue bestanden

Raubach. Nikolas Gut (Elektroniker für Betriebstechnik) sowie Jannik Mohr, Joshua Beyler und Jann-Niklas Heintz (Industriemechaniker ...

EHC „Die Bären" – vier Heimspiele in Folge

Neuwied. Das Wochenende (19./21. Oktober) bietet genauso wie das danach zwei Gelegenheiten, den Tabellenzweiten im Neuwieder ...

Mit dem Seniorenbeirat die Villa Musica erkundet

Neuwied. Als fachkundige Führerin brachte Barbara Harnischfeger, die Vorsitzende der Freunde der Villa Musica, der Besuchergruppe ...

Drei Chinchillas in Neuwied ausgesetzt

Neuwied. Die Chinchillas wurden durch das Tierheim Neuwied in Obhut genommen. Es wird um Hinweise gebeten, wem diese Tiere ...

Werbung