Werbung

Nachricht vom 30.09.2018    

Polizei stellt diverse alkoholisierte Fahrer

Die Polizeiinspektionen Neuwied und Straßenhaus berichten, dass sie sich am Wochenende mit insgesamt fünf alkoholisierten Verkehrsteilnehmern zu beschäftigten hatten. Nicht jeder Erwischte zeigte sich einsichtig, sodass es zu weiteren Straftaten kam. Ein Radfahrer durfte eine Nach in Polizeigewahrsam verbringen.

Symbolfoto

Neuwied. Am Samstag, 29. September, 19:20 Uhr, wurde der Polizeiinspektion Neuwied ein Fahrzeugführer gemeldet, der offensichtlich betrunken durch die Innenstadt gefahren war. Der 61-jährige Verantwortliche konnte zu Hause angetroffen werden und stritt seine Fahrereigenschaft ab. Da der Mann merklich unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ihm sein Führerschein vorläufig entzogen. Die gegenüber den Zeugen und den eingesetzten Beamten artikulierten Beleidigungen führten zu weiteren Strafverfahren gegen den uneinsichtigen Herren.

Betrunkener Radfahrer
Ein 27.-jähriger Mann aus Neuwied wurde am Samstag gegen 22:15 Uhr mit seinem Fahrrad in der Blücherstraße Neuwied einer Verkehrskontrolle unterzogen, da der Mann zuvor im Bereich der Engerser Landstraße anderen Verkehrsteilnehmern aufgefallen war, da der Mann ohne Beleuchtung an seinem Mountain-Bike mit unsicherer Fahrweise führte. Bei der Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit wurde festgestellt, dass der Mann alkoholisiert war, weshalb ihm die Weiterfahrt untersagt wurde und eine Blutprobe entnommen sowie ein Strafverfahren eingeleitet wurden. Damit noch nicht genug. Der Mann fiel am frühen Sonntagmorgen, 30. September, gegen 1:15 Uhr in einem Lokal der Neuwieder Innenstadt erneut negativ auf, da er dort anwesende Gäste bedrohte und beleidigte. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde der Mann dann festgenommen und in das Polizeigewahrsam überführt.

Zu schnell und alkoholisiert
Neustadt. Am 28. September, gegen 23:30 Uhr fiel einer Streifenbesatzung der PI Straßenhaus auf der Autobahn A 3 zunächst ein Fahrzeug auf, welches die gültige Geschwindigkeitsbeschränkung von 100 km/h um rund 70 km/h überschritt. Nach Dokumentation der Umstände wurde das Fahrzeug im weiteren Verlauf in der Rasthausstraße in Neustadt-Fernthal angehalten. Hierbei wurde festgestellt, dass der Fahrer des Fahrzeugs, ein 42-jähriger Mann aus Bad Honnef, unter Alkoholeinfluss stand. Es wurde eine Blutprobe veranlasst und die Weiterfahrt untersagt.



Zu betrunken um zu blasen
Rengsdorf. Aufmerksame Verkehrsteilnehmer teilten der PI Straßenhaus in den frühen Morgenstunden des Samstag gleich zweimal Beobachtungen über Fahrzeugführer mit, die in Schlangenlinien die Bundesstraße 256 befuhren. Gegen 0:16 Uhr wurde zunächst eine 50-jährige Westerwälderin mit ihrem PKW bei Straßenhaus angehalten. Ein Test konnte aufgrund der Alkoholisierung nicht durchgeführt werden. Es wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Die ganze Fahrbahnbreite benötigt
Rengsdorf. Bereits um 2:50 Uhr wurde ein weiteres Fahrzeug gemeldet, welches zunächst die ganze Fahrbahn benötigte und bei Rengsdorf in einer Ausfahrt anhielt. Im Rahmen der Fahndung konnte ein 41-jähriger kroatischer Staatsbürger kontrolliert werden, der einen Atemalkoholwert von 1,78 Promille erreichte. Auch hier erfolgten die obligatorischen Maßnahmen.



Lesen Sie gerne und oft unsere Artikel? Dann helfen Sie uns und unterstützen Sie unsere journalistische Arbeit im Kreis Neuwied mit einer einmaligen Spende über PayPal oder einem monatlichen Unterstützer-Abo über unseren Partner Steady. Nur durch Ihre Mithilfe können wir weiterhin eine ausgiebige Berichterstattung garantieren. Vielen Dank! Mehr Infos.



Lokales: Neuwied & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Freie Plätze bei der 47. Unkeler Kinderferienfreizeit - jetzt anmelden!

Unkel. Noch sind freie Plätze für die 47. Ausgabe der Unkeler Kinderferienfreizeit verfügbar. Das dreitägige Freizeitprogramm ...

Verkehrskontrolle in Neuwied: Kinder ungesichert im Fahrzeug entdeckt

Neuwied. Während der Streifenfahrt bemerkten die Beamten einen Kleinwagen, dessen Insassen auf der Rückbank für Unruhe sorgten. ...

"Café im Altwieder Dorftreff": Altwieder feiern den ersten Geburtstag ihres Dorfcafés

Neuwied-Altwied. Was als Idee begann, hat sich zu einem beliebten Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft entwickelt. Am dritten ...

Vergessene Schlüssel führen zu Sachbeschädigung in Bad Hönningen

Bad Hönningen. Am Samstagvormittag (20. Juli) erreichte die Linzer Polizeiinspektion ein Bericht über eine Sachbeschädigung ...

"VOR-TOUR der Hoffnung": Sparkasse Neuwied unterstützt Benefiz-Radler mit 7500 Euro

Neuwied-Heimbach-Weis. Über das Konzert der "Drei Freunde - drei Tenöre" bei den Rommersdorfer Festspielen hatten die Kuriere ...

Aggressiver Patient in Bad Hönningen bedroht Rettungssanitäter

Bad Hönningen. Die Polizeidirektion Neuwied/Rhein berichtet von einem Vorfall, bei dem die Beamten eine Besatzung des Rettungsdienstes ...

Weitere Artikel


Zu schwache Pumpen führten zu Kundenreklamationen

Dierdorf. In dem sehr kalten Winter dieses Jahres sank zum Beispiel die Raumtemperatur im Dierdorfer Rathaus in einigen Räumen ...

Die Westerwald-Brauerei lädt zum Azubi-Karrieretag

Hachenburg/Westerwald. Um junge Menschen bei ihrem Start in die Berufswelt zu unterstützen, bietet die Westerwald-Brauerei ...

Ferienglück auf dem Ponyhof

Region. Ein Bus, der von der Rheinischen Kraftwagen Gesellschaft (RKG) und der Carpe Diem Privatschule gesponsort wurde, ...

Der Bauernmarkt in Meinborn wurde von der Sonne geküsst

Meinborn. Die Besucher erwarteten ein breites Angebot handwerklicher Kunst, landwirtschaftlicher Produkte, kulinarischer ...

„Westerwälder Holztage“ in Herschbach/Oww eröffnet

Herschbach. Die Wichtigkeit für die Region des Westerwaldes unterstrich Klaus Lütkefedder folgendermaßen. „Was für Koblenz ...

Wirtschaftsempfang mit der Westerwald-Bank und der ISB

Heiligenroth. Dazu waren sehr kompetente Gäste und Redner erschienen. Zuerst sei die Staatssekretärin im Wirtschaftsministeriumministerium, ...

Werbung