Werbung

Nachricht vom 28.09.2018    

Bolivienpartnerschaft des Bistums Trier auch in der Region

Im Rahmen der diesjährigen Bolivienpartnerschaftswoche des Bistums Trier finden unter anderem Veranstaltungen in Sinzig, Neuwied und Kirchen statt. Die Partnerschaft zwischen der Kirche in Bolivien und dem Bistum Trier besteht seit 57 Jahren. Seit dieser Zeit unterstützt das Bistum mit Aktionen wie der Boliviensammlung verschiedene Projekte in Bolivien. Dazu zählen Projekte in der pastoralen Arbeit, der Bildungsarbeit, aber auch dem Klimaschutz.

Trier/Neuwied/Kirchen. „Lebensgut Wasser: schützen – ernten – teilen", unter diesem Motto steht die diesjährige Bolivienpartnerschaftswoche des Bistums Trier. Während dieser Woche vom 30. September bis 7. Oktober steht die fast 60 Jahre alte Partnerschaft des Bistums mit der Bolivianischen Kirche im Vordergrund. Dazu wird es in der ganzen Diözese verschiedene Veranstaltungen geben, darunter ein Gottesdienst und anschließender Begegnung beim Kirchencafé in Sinzig (30. September, 11 Uhr), ein „Lunch Lecture“ mit Gästen aus Bolivien im Neuwieder Food Hotel (2. Oktober, 12 Uhr) und ein Besuch von Toribio Kardinal Ticona Porco in der „Gelben Villa“ in Kirchen (8. Oktober).

Die Partnerschaft zwischen der Kirche in Bolivien und dem Bistum Trier besteht seit 57 Jahren. Seit dieser Zeit unterstützt das Bistum mit Aktionen wie der Boliviensammlung verschiedene Projekte in Bolivien. Dazu zählen Projekte in der pastoralen Arbeit, der Bildungsarbeit, aber auch dem Klimaschutz. Die Erntedank-Kollekte, die am 7. Oktober in den Gottesdiensten gesammelt wird, kommt verschiedenen Projekten zugute, die sich um das große Thema „Wasser“ drehen – der Fokus der diesjährigen Partnerschaftswoche.



In den Stadt Oruro und dem Ort Socamani sollen beispielsweise mit Unterstützung der Sozialpastoral Caritas Wassertanks in zwei Schulen installiert werden, um so Regenwasser auffangen und speichern zu können. So sollen die sanitären Anlagen besser mit Wasser versorgt werden. In dieser Region von Bolivien wird Wassermangel immer mehr zu einem Problem wie eine Schülerin berichtet: „Wir haben nur von neun Uhr abends bis halb neun morgens Wasser daheim, tagsüber gar nicht.“ In den Schulen sieht es ähnlich aus. Bei dem Projekt geht es aber nicht nur um die Wassertanks: Generell sollen die Kinder und Jugendlichen der beiden Schulen für den richtigen Umgang mit Wasser sensibilisiert werden. Um für die Projekte zu werben, vor allem aber, um der Bolivienpartnerschaft ein Gesicht zu geben, werden die Gäste sechs Dekanate besuchen. Höhepunkt wird der Partnerschaftstag am 6. Oktober in Trier sein. Neben gemeinsamen Essen und Feiern werden verschiedene Workshops angeboten, die über die Partnerschaft und ihre Themen informieren. (PM)



Jetzt Fan der AK-Kurier.de Lokalausgabe Kirchen auf Facebook werden!


Kommentare zu: Bolivienpartnerschaft des Bistums Trier auch in der Region

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Region


Kiebitz gekürt zum Vogel des Jahres 2024: Stark gefährdeter Luftakrobat in Fokus gerückt

Hundsangen/Region. Fast 120.000 Bürger haben ihre Stimme bei der vierten öffentlichen Vogelwahl abgegeben. Der Kiebitz konnte ...

Intergalaktische Entdeckungsreise: "Der kleine Prinz" am Martin-Butzer-Gymnasium Dierdorf

Dierdorf. Die Rahmenhandlung gestalten zwei Kinder, Anna und Sophie, gespielt von Jolina Händler und Michelle Kulik, die ...

Aufruf der Polizei zeigte Wirkung: Gewissensbisse führen Dieb in Linz zur Selbstanzeige

Linz am Rhein. Am Dienstagmittag (27. Februar) wurden im Norma-Markt in Linz Tabakwaren gestohlen. Der Täter flüchtete, nachdem ...

Riskantes Überholmanöver auf der B42 bei Leubsdorf verursacht beinahe Unfall

Leubsdorf. Laut Polizeidirektion Neuwied/Rhein ereignete sich der Vorfall gegen 20.15 Uhr. Der Geschädigte war mit seinem ...

Fachkräfteallianz Neuwied wirbt für 3. Neuwieder Ausbildungsmesse und Job-Turbo für Geflüchtete

Neuwied. Die Fachkräfteallianz Neuwied kam kürzlich zu ihrem ersten Treffen in diesem Jahr zusammen, um bedeutende Themen ...

Rückbau der Stützwand an der B 413 bei Isenburg hat begonnen

Isenburg. In der vergangenen Woche hat der LBM Cochem-Koblenz mit dem Rückbau einer bergseitigen Stützwand entlang der B ...

Weitere Artikel


Der Arbeitsmarkt im September: Hohe Einstellungsbereitschaft bei Unternehmen

Neuwied/Altenkirchen. Die ungebrochen gute Wirtschaftslage sorgt für eine Zunahme der Beschäftigten im Bezirk der Arbeitsagentur ...

Erstes Barcamp für innovative Personalthemen in Vallendar

Koblenz. Zum ersten Mal veranstaltet die IHK-Akademie Koblenz in Kooperation mit der Industrie- und Handelskammer Koblenz ...

Neuwied ist „Landesleistungszentrum“ für Leichtathletik

Neuwied. Für die Leistungen der Sportler, Trainer und der Verwaltung in der LG Rhein-Wied/Neuwieder LC wurde der Standort ...

Herbst in „MONREPOS“: Wildpflanzen- und Pilzexkursionen

Neuwied. MonCuisine – EssBar im Herbst: Kräuter- und Wildpflanzenwanderung
Der Workshop beginnt mit einer Themen-Führung ...

„Meine Lieblingsplatte“: Musik und viele Erinnerungen

Selters. Das Forum Selters hatte eingeladen, das eigene Lieblingsalbum mitzubringen und so den Abend „Meine Lieblingsplatte“ ...

Senioren-Sicherheitsberater informieren wieder

Neuwied. Wie man diese Tricks im Vorhinein durchschauen kann, ist eines der Themen, über die die Senioren-Sicherheitsberater ...

Werbung