Werbung

Nachricht vom 27.09.2018    

Feuerwehr Bendorf-Mülhofen erhält neues Fahrzeug

Am Sonntag, den 23. September wurde das neue Spezialfahrzeug „PTLF 4000“ an die Feuerwehr Löschzug Mülhofen offiziell übergeben. Es dient der Abwehr von besonderen Gefahren und unterstützt alle Wehren im Landkreis Mayen-Koblenz - und dessen Grenzen hinaus.

Fotos: Uwe Schumann

Bendorf. Bereits im Jahr 2010 begann man mit der Planung zur Beschaffung eines neuen Fahrzeuges. Es war ursprünglich geplant, einen Rüstwagen im Bendorfer Stadtteil zu stationieren. Später entschied man sich jedoch dafür, ein Pulver-Tank-Löschfahrzeug zu beschaffen. Gerade in Bendorf macht es besonders Sinn. Dort herrscht ein besonderes Potential an Gefahren, die man im Notfall abwehren muss.

Das Fahrzeug wurde bereits schon vor ein paar Monaten aus dem Ausbauwerk abgeholt und bis zum heutigen Einsatz schon zwei Dutzend Einsätze hinter sich. Am 23. September wurde es beim „Tag der offenen Tür“ offiziell vom Landrat Dr. Alexander Saftig an die Feuerwehr übergeben. Ebenso segnete Pastor Joachim Fey das neue Fahrzeug ein.

Angesetzt wurde für die Beschaffung und den Ausbau ein Budget von 280.000 Euro. Davon wurden vom Land Rheinland-Pfalz Zuwendungen von 106.000 Euro bereitgestellt. Rund 16.000 Euro stellte die Stadt Bendorf für den Eigenausbau zur Verfügung. Nach zwei Ausschreibungen konnte ein Angebot gewertet werden. Nach Abschluss aller Gespräche mit dem Firma Magirus, die den Ausbau vorgenommen hat, stand der Endbetrag von 343.000 Euro fest.

„Hier in Bendorf gilt es besonders, vorbereitete zu sein. Gefahren lauern in der nahen Umgebung. Da gibt es die stark befahrene rechtsrheinische Bahnstecke, die nicht weniger befahrenen Bundesfernstraßen B42 und A48, wo nicht selten Gefahrgut transportiert wird, und das Tanklager für Treib- und Schmierstoffe im Hafen. Dies hat und dazu geführt, in Mülhofen das neue Fahrzeug des Landkreises zu stationieren“, erklärt Kreisfeuerwehrinspekteur Reiner Nell. Das alte Tanklöschfahrzeug wird außer Dienst gestellt und verkauft. Das neue PTLF ist besonders ausgerüstet mit einer fernsteuerbaren Löscheinrichtung auf dem Dach und einer Einrichtung, um Brände am Boden direkt vor dem Fahrzeug zu löschen. Ebenso ist dort Ausrüstung für einfache Hilfeleistungen aufgelastet. Uwe Schumann


Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
       


Kommentare zu: Feuerwehr Bendorf-Mülhofen erhält neues Fahrzeug

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Beliebte Artikel beim NR-Kurier


Kaminbrand in Großmaischeid löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Kurz von halb fünf Uhr am Montag, den 27. Januar schrillen die Melder bei den Kräften der Feuerwehren Dierdorf und Großmaischeid. Gemeldet ist durch die Leitstelle Montabaur ein Gebäudebrand mit Menschenrettung. Auch das mitalarmierte DRK eilt zur Einsatzstelle.


Handgreiflichkeiten, Bedrohung gegen das Leben und Beleidigungen

Mit Körperverletzung, Bedrohung und Beleidigungen bei einer Grillfeier in Vettelschoß am Willscheider Berg musste sich die Polizei Linz am Wochenende beschäftigen. Die Ermittlungen hierzu laufen noch.


Wirtschaft, Artikel vom 27.01.2020

Ministerium fördert den Notfallstandort Dierdorf

Ministerium fördert den Notfallstandort Dierdorf

Am 23. Januar wurde den Verantwortlichen des Evangelisches Krankenhauses Dierdorf/Selters (KHDS) in Mainz von der Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, Sabine Bätzing-Lichtenthäler, der Förderbescheid zur Erweiterung und Modernisierung der Intensivstation in der Betriebsstätte Dierdorf überreicht.


Region, Artikel vom 27.01.2020

Tag der offenen Tür an der Ludwig-Erhard-Schule

Tag der offenen Tür an der Ludwig-Erhard-Schule

Die Ludwig-Erhard-Schule Berufsbildende Schule Wirtschaft Neuwied öffnet ihre Türen am Samstag, 1. Februar von 10 bis 13 Uhr. Gleichzeitig präsentieren sich über 30 namhafte Unternehmen aus der Region auf einer Ausbildungsmesse. Während des Vormittages findet außerdem eine Typisierungsaktion der DKMS für den Kampf gegen Blutkrebs im Schulgebäude statt.


Vereine, Artikel vom 27.01.2020

Bootshaus in Neuwied beschmiert

Bootshaus in Neuwied beschmiert


Das Bootshaus des Neuwieder Wassersportvereins (NWV) wurde Opfer von Vandalismus. Die Wand vor der Eingangstüre in der Rheinstraße, die erst im vergangenen Jahr einen neuen Anstrich erhielt, wurde durch Wandschmierereien beschädigt, so der 1. Vorsitzende des Vereins, Reiner Bermel.




Aktuelle Artikel aus der Region


Aufruf in Bad Hönningen: Leben retten - Tod verhindern

Bad Hönningen. Seit August 2013 arbeiten der DRK Blutspendedienst West und die Stefan-Morsch-Stiftung zusammen. Fast 3500 ...

Job-Center Neuwied informiert über Jahresergebnisse 2019

Neuwied. Auch 99 Langzeitarbeitslose konnten mit Hilfe des Anfang 2019 in Kraft getretenen Teilhabechancengesetzes nach mindestens ...

Tag der offenen Tür an der Ludwig-Erhard-Schule

Neuwied. Die UNESCO-Projektschule und Europaschule präsentiert sich mit ihren vielfältigen Lernangeboten im gesamten Schulgebäude ...

Faszinierender Filmnachmittag im Gemeindehaus über Namibia

Neuwied. Wegen dem großen Interesse für diesen Filmnachmittag, wurden noch zusätzliche Tische aufgebaut, damit jeder Gast ...

Kaminbrand in Großmaischeid löst Großeinsatz der Feuerwehr aus

Großmaischeid. Als die ersten Kräfte der Großmaischeider Feuerwehr sehr schnell eintreffen, sehen sie starken Rauch aus dem ...

Auschwitz-Gedenken: Gemeinsam und kreativ gegen rechten Terror

Neuwied. Den Rahmen der Gedenkversammlung bildete dieses Jahr ein Konzept des Bildenden Künstlers Elmar Hermann. Ziel war ...

Weitere Artikel


KSC Karate Team mit neun Mal Gold bei Landesmeisterschaft

Puderbach/Kaiserslautern. Begonnen wurde mit den Kindern U6, U8 und U10. Dort setzten sich Adrian Przyklek, Nico Wybraniec, ...

Bären fiebern dem Auftakt entgegen

Neuwied. „Ich war selbst überrascht, dass das Team meine Philosophie so schnell so gut umgesetzt hat, aber es geht trotzdem ...

Kathrin Paul gibt Live-Konzert im Deichwiesenhof

Bonefeld. Kathrin Paul ist 1996 am Tag der Deutschen Einheit von Bitterfeld nach Ehlscheid gekommen, um am 4. Oktober ihre ...

Dennis Kerres seit 25 Jahren bei Stadtverwaltung beschäftigt

Neuwied. Der 44-jährige Beamte hat in seiner Laufbahn, die 1993 begann, mehrere Ämter kennengelernt, darunter zunächst das ...

U 17-Juniorinnen des SV Rengsdorf erhalten Unterstützung

Rengsdorf. „Viele Leute haben keine Vorstellung, wie viel Gelder im Laufe eines Jahres beziehungsweise einer Saison in einem ...

Aktion findet zum Welthospiztag in Waldbreitbach statt

Kreis Neuwied/Waldbreitbach. Fünf Hospizfachkräfte des Ambulanten Hospizes setzen mit rund 100 Ehrenamtlichen des Neuwieder ...

Werbung