Werbung

Nachricht vom 24.09.2018    

JSG Ellingen A-Junioren holen Dreier gegen Niederahr

Erschöpft lauschten die Jungs der kritischen Schnellanalyse unmittelbar nach dem Spiel. Mit einem 2:1 Heimsieg gegen TuS Niederahr setzten sich die A-Junioren der JSG Ellingen/Melsbach/Rengsdorf (JSG Laubachtal) im oberen Tabellendrittel der Bezirksliga Ost fest. Wenn ein Team aus den „Top-Five“ auf das Schlusslicht der Tabelle trifft, sollte die Favoritenrolle eigentlich klar verteilt sein. Aber im tatsächlichen Spielverlauf war es dann doch eine ganz enge Angelegenheit.

Fotos: Verein

Straßenhaus. Das Trainerteam der JSG hatte einen klaren Matchplan vorgegeben. Durch frühes Pressen und viel Ballbesitz sollten die Gäste mit spielerischen Mitteln in die Knie gezwungen werden. So ging man auch bereits in der 13. Minute in Führung. Nach einem langen Einwurf verlängerte Daniel Reichert per Kopf auf Anthony Walter, der aus kurzer Distanz zum 1:0 einschob. In der 28. Minute ließ Nils Wambach das 2:0 folgen. Gekonnt nahm er einen lang geschlagenen Ball in der gegnerischen Hälfte an, setzte sich gegen zwei Abwehrspieler durch und netzte unhaltbar unten links ein.

In der 31. und 33. Minute hatten die Gastgeber zwei weitere gute Gelegenheiten das Ergebnis hochzuschrauben, die allerdings ungenutzt blieben. Niederahr hatte bis zu diesem Zeitpunkt zwar ebenfalls einige gute Offensivaktionen, konnte aber keine davon zum Torabschluss bringen. Trotz der 2:0 Pausenführung spürten die zahlreichen Zuschauer in der Kunstrasenarena Straßenhaus aber, dass die Partie noch lange nicht in trockenen Tüchern war.

Im zweiten Spielabschnitt drängte Niederahr von Beginn an auf den Anschlusstreffer. Dabei agierten sie sehr kampf- und laufstark und setzten die JSG mächtig unter Druck. Insbesondere das inkonsequente Zweikampfverhalten im Mittelfeld und die fehlende Zielstrebigkeit beim Ausspielen der eigenen Konter baute Niederahr zunehmend auf. So war es nicht verwunderlich, dass die Gäste in der 52. Minute den verdienten Anschlusstreffer erzielten. Nach einem Freistoß kurz vor dem 16er senkte sich die Kugel unhaltbar hinter Torwart Tobias Etscheid ins Netz. Fortan war Niederahr wieder im Spiel.



Die Akteure der JSG wurden demgegenüber zusehends nervöser. Unnötige Ballverluste, vermehrt verlorene Zweikämpfe und zu unpräzise Anspiele in die Spitze hatten zur Folge, dass sich das Spielgeschehen weitestgehend in der eigenen Hälfte festsetzte. Glück war, dass auch in diesem Spielabschnitt die Gäste nach wie vor nur sporadisch zum Torabschluss kamen.

Erst in der 63. Minute konnte die JSG die erste gefährliche Chance für sich verbuchen. Mit großem Willen tankte sich Daniel Reichert durchs Mittelfeld. Sein Zuspiel verpassten sowohl Nils Wambach als auch Nico Domhardt nur um Millimeter. Im weiteren Spielverlauf wurde der Niederahrer Torwart zum großen Rückhalt seiner Mannschaft und klärte gleich zweimal glänzend gegen Kopfbälle von Nils Wambach. Als Schiedsrichter Pirngruber aus Koblenz pünktlich nach 90 Minuten abpfiff, war der Jubel im JSG-Lager riesig. Trotz dürftiger Leistung wurde ein Dreier eingefahren, der allerdings gemessen an den Torabschlüssen insgesamt nicht unverdient ausfiel. Oder wie es das JSG-Trainerteam ausdrückte: „Wir freuen uns über eine dreckigen Sieg, Mund abputzen und weiter geht`s“.

Spielerkader: Tobias Etscheid, Lerato Powane, Lukas Forneberg, Nico Domhardt, Moritz Kuck, Dominik Nau, Nic Best, Anthony Walter, Luca Schaback, Daniel Reichert, Nils Wambach, Duran Baftijari, Martin Haar, David Rosenstein, Pascal Fischer, Saner Tiryaki, Jan Feix


Lokales: Rengsdorf & Umgebung

Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Rengsdorf auf Facebook werden!

Weitere Bilder (für eine größere Ansicht klicken Sie bitte auf eines der Bilder):
     


Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Medaillensegen für Leichtathletinnen des VfL Waldbreitbach bei Rheinland-Pfalz-Meisterschaften

Waldbreitbach/Konz. Bei den Frauen dominierte Vivien Ließfeld den Weitsprung. Ihre drei weitesten Versuche hätten zu Gold ...

Triumph für Puderbacher KSC Karate Team: Drei Sportler auf dem Podium bei der Deutschen Meisterschaft

Puderbach/Erfurt. Vier Teilnehmer vom KSC Karate Team gingen an diesem Tag an den Start, um sich in den Altersklassen U16, ...

Deichlauf in Neuwied am 14. Juni: Wieder deutlich über 1.000 Anmeldungen

Neuwied. Und just am Eröffnungstag der Fußball-EM haben beim "Deichlauf präsentiert von Rhodius Mineralquellen" am Freitag, ...

Julian Kaske qualifiziert sich für Kanu-Marathon-Europameisterschaft

Koblenz/Neuwied. Der junge Athlet, der für den WSV Koblenz-Metternich antritt, fuhr bei den Deutschen Meisterschaften im ...

American Football: Unglückliche Niederlage der "Montabaur Fighting Farmers" zum Saisonauftakt

Montabaur. Bei bestem Football-Wetter fanden knapp 800 Zuschauer den Weg ins Stadion und wurden beim ersten Heimstpiel der ...

18. Windhagen Marathon: Erfolg auf ganzer Linie für Kinder in Not

Windhagen. Bei herrlichem Sonntagswetter fanden neben den 600 Teilnehmer auch viele Besucher den Weg ins Windhagener Josef-Rüddel-Forum. ...

Weitere Artikel


Report: Mehr Krankmeldungen wegen psychischer Leiden

Region. Noch nie zuvor haben sich Beschäftigte in Rheinland-Pfalz öfter wegen psychischer Leiden bei ihrem Arbeitgeber krankgemeldet ...

Deichstadtvolleys verlieren auch das zweite Heimspiel knapp

Neuwied. Dabei hatte es auch diesmal gut angefangen. Die Neuwiederinnen hatten im ersten Satz alles im Griff und sie verschafften ...

Dierdorf erlebt ein großes Leichtathletikfest

Dierdorf. Für den Wettkampf war der TuS Dierdorf gut gerüstet, hatten doch Anfang des Jahres 15 Aktive und Eltern ihre Kampfrichterprüfung ...

15 Bären gehen hohes Tempo

Neuwied. Der Neuwieder Kader war klein. Durch diverse Ausfälle und Krankheiten, unter anderem musste sich Kapitän Stephan ...

JSG Ellingen D2 verliert im Rheinlandpokal sehr unglücklich

Straßenhaus. Doch es kam alles ganz anders, man zeigte sich kaum geschockt und konnte in der 15. Minute nach einem sehr schön ...

Nur drei Punkte für die Teams der SG Grenzbachtal

Marienhausen. Bei strömendem Regen gelang es in der 20. Minute durch Hendrik Sawadsky mit 0:1 in Führung zu gehen. Kurz vor ...

Werbung