Werbung

Nachricht vom 13.09.2018 - 23:33 Uhr    

Vorträge, Diskussionen und Kulinarisches

Die Interkulturellen Wochen (IKW) in Neuwied bieten vom 17. September bis 3. Oktober mit einer Vielzahl von Veranstaltungen, die Möglichkeit zum aktiven Miteinander unterschiedlicher Kulturen. Ob Vorträge oder Diskussion zu aktuellen Themen, Kochtreffen oder der Tag der offenen Moscheen, all diese Termine tragen dazu bei die interkulturelle Verständigung zu fördern.

Logo: Stadt Neuwied

Neuwied. Die Termine der zweiten Interkulturellen Woche im Einzelnen:

Der Workshop „Datenschutz-Grundverordnung und Internetsicherheit“ am Montag, 24. September, 16 bis 19 Uhr, richtet sich an Ehrenamtliche, die sich in der Integrationsarbeit und verschiedenen Vereinen engagieren. Die VHS Neuwied, Raum 409, Heddesdorfer Str. 33, ist Veranstaltungsort. Weitere Informationen und Anmeldung bei Dilorom Jacka, E-Mail: djacka@neuwied.de, Tel. 02631 802 284.

Die Frauen der Ahmadiyya-Gemeinde Neuwied laden für Dienstag, 25. September, um 17 Uhr alle interessierten Frauen zum Vortrag „Das Kopftuch – ein heiß diskutiertes Stück Stoff“ ein. Der Vortrag mit anschließendem Austausch findet in der Bait-ur-Raheem Moschee, Matthias-Erzberger-Straße 18, statt. Infos und Anmeldung bei Frau Khan, E-Mail: neuwied@lajna.de, Tel. 0178 835 07 61.

Am gleichen Tag kocht der Beirat für Migration und Integration von 17 bis 19.30 Uhr unter Anleitung von Woroud Nissan in der Lehrküche der VHS orientalische Spezialitäten. Die Teilnahme ist kostenlos, es wird aber um Anmeldung bei Dilorom Jacka, E-Mail: djacka@neuwied.de, Tel. 02631 802 284 gebeten.

Über die „Erste Wohnung in Deutschland“ informiert der Neuwieder Arbeitskreis „Migrationsberatung vor Ort“ in Kooperation mit der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz am Mittwoch, 26. September von 10 bis 12 Uhr. Die Veranstaltung findet im Gemeindehaus der Ev. Kirchengemeinde Neuwied, Marktkirche, Engerser Str. 34, statt. Eine Anmeldung ist bei Violetta Kunz, E-Mail: kunz@diakonie-neuwied.de, Tel. 02631 39 220 erforderlich.

Am Donnerstag, 27. September, veranstalten von 18 bis 20 Uhr die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen, die Fatih-Moschee der Mili Görus-Gemeinde, die DITIB-Moscheegemeinde und die Ahmadiyya-Gemeinde im Amalie-Raiffeisensaal der VHS Neuwied eine „Begegnung der Religionen“. Es ist keine Anmeldung erforderlich.

Tupoka Ogette, Expertin für Vielfalt und Antidiskriminierung, liest am Freitag, 28. September, von 19 bis 20.30 Uhr aus ihrem Buch „Exit Racism. Rassismuskritisch denken lernen“. Der Internationale Friedensdienst Eirene und Amnesty International Neuwied laden alle Interessierte in den Amalie-Raiffeisensaal der VHS Neuwied ein. Die Lesung ist kostenlos und eine Anmeldung nicht erforderlich.

Mit dem Tag der Offenen Moschee am Mittwoch, 03. Oktober, enden die Interkulturellen Wochen 2018 in Neuwied. Von 10 bis 16 Uhr öffnen in der Stadt folgende Moscheen ihre Pforten: Bait-ur-Raheem Moschee in der Matthias-Erzberger Str. 18, Fatih Moschee im Rheintalweg 15, Omar Al-Farouk Moschee in der Matthias-Erzberger-Str. 5-7 und Ravza Moschee in der Langendorfer Str. 50. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Den vollständigen Veranstaltungskalender für die IKW 2018 in Stadt und Kreis Neuwied gibt es unter: www.neuwied.de/ikw2018.html Weitere Auskünfte erteilt die Koordinierungsstelle für Integration des städtischen Amtes für Jugend und Soziales, Dilorom Jacka, Tel. 02631 802 284, E-Mail: djacka@neuwied.de

---
Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Vorträge, Diskussionen und Kulinarisches

Es sind leider keine Kommentare vorhanden


Aktuelle Artikel aus der Region


Auffahrunfall mit Sachschaden stellt Polizei vor Rätsel

Neuwied. Ein 19-jähriger PKW-Fahrer befuhr die Bendorfer Straße aus Richtung Engers kommend in Fahrtrichtung Neuwied. Aufgrund ...

Flüchtlingskoordinatorinnen der VGs im Austausch

Neuwied. „Auch, wenn die Zahl der geflüchteten Menschen, die dem Landkreis Neuwied zugewiesen werden, nach 2015 und 2016 ...

Ehrenbürger Dieter Rollepatz erhält Verdienstmedaille des Landes

Neuwied. Besonders hervorzuheben aus dem Wirken von Dieter Rollepatz ist das Engagement für den Zoo Neuwied. Rollepatz gehörte ...

SGD Nord: Amphibienprojekt sichert wertvolle Lebensräume

Koblenz/Weserwald. Die Struktur- und Genehmigungsdirektion (SGD) Nord plant als Obere Naturschutzbehörde im Rahmen der Umsetzung ...

Sanierung Bürgerhaus Kleinmaischeid mit Feier abgeschlossen

Was wurde am Bürgerhaus alles verändert oder saniert?
Im Gebäude wurden fast alle Fenster ausgetauscht und für die ...

Wildschwein in Spielothek zu Gast

Oberhonnefeld-Gierend. Mit dem Schrecken davon kamen die Gäste einer Spielothek in Oberhonnefeld-Gierend. Mit hohem Tempo ...

Weitere Artikel


"Hier wächst Zukunft": Westerwälder Holztage kommen

Herschbach. Gleich am Freitag, 28. September, starten die Holztage in Herschbach im Oberwesterwald mit der Fachtagung „Die ...

SV Windhagen verlor unglücklich 1:3 gegen SG Malberg

Windhagen. Nach einer Viertelstunde bahnte sich eine kleine Vorentscheidung in der Partie an. Windhagen verteidigte nach ...

Karate: KSC Team mit 11 Medaillen in Bous/Saarland


Bous / Puderbach. Für das KSC Karate Team erkämpften sich Davio Fajardo gegen Adrian Przyklek Platz 1, beide vom KSC Karate ...

MdB Andreas Bleck lud zur Berlin-Fahrt

Berlin. Viele Höhepunkte folgten bei der Berlin-Fahrt von Tag zu Tag. Ein besonderer davon war unter anderem die Führung ...

Offene Turnhalle: Tischtennis, Tanz und Fußball

Neuwied. Sportbegeisterte Kinder im Alter von sieben bis 15 Jahren können in der ersten Herbstferienwoche, am 1. und 2. sowie ...

Planspiel Börse 2018 geht in die 36. Runde

Kreis Neuwied. Innerhalb von zehn Wochen versuchen die Teilnehmer, ihr fiktives Startkapital von 50.000 Euro durch den gezielten ...

Werbung