Werbung

Nachricht vom 06.09.2018    

Feldkirchener Boulespieler mit gelungenem Saisonabschluss

Bei bestem Boulewetter konnten „Mini“ Kutscher (Boule-Abteilungsleiter des TV Feldkirchen) und Reiner Christ (Ligabeauftragter) am ersten Samstag im September alle Mannschaften der Bezirksliga Nord im Petanque-Verband Rheinland-Pfalz zu den letzten beiden Spieltagen der Saison 2018 in Neuwied begrüßen. Auch wenn der Meister und Aufsteiger in die Regionalliga Nord mit den Nebenboulern aus Koblenz bereits vorher feststand, gab es trotzdem auf den gut präparierten Spielbahnen an der Schillerstraße abwechslungsreiche und spannende Begegnungen.

Saisonabschluss. V.l.n.r.: Reiner Christ, Günter „Mini“ Kutscher, Maria Wagler, Rolf Straschewski, Yvon Gauny, Rosi Preißler, Dieter Kutzner, Helmut Wagler (Es fehlten: Bernd Möller, Wolfgang Nickenig, Steven Ringel). Foto: privat

Neuwied-Feldkirchen. Das Team des gastgebenden TV Feldkirchen hatte hierbei noch die Chance, den zweiten Tabellenplatz zu erreichen. Den Grundstein hierfür legte man im ersten Spiel des Tages gegen die Ahrtalbouler, gegen die es zuletzt zwei deutliche Niederlagen gegeben hatte. Reiner Christ hatte offensichtlich bei der Aufstellung der beiden Tripletten (= Dreier-Mannschaft) und den drei Doubletten (= Zweier-Mannschaft) ein glückliches Händchen, denn man ließ den Gästen von der Ahr nicht den Hauch einer Chance. „Aus meiner Sicht war die tolle Leistung unserer beiden „Mädels“, Rosi Preißler und Maria Wagler, „Knackpunkt“ für den weiteren Verlauf des Spieles.“, war sich Christ sicher. An der Seite von Dieter Kutzner erreichten sie in ihrem Triplette völlig überraschend einen 13:2 Sieg, der letztlich den Grundstein für einen deutlichen 5:0 Sieg legte.

Somit ging es im anschließenden Spiel gegen den BC Trier um die Vize-Meisterschaft der Bezirksliga.
Hierbei stand es nach den Tripletten zu Beginn 1:1, entsprechend hoch war die Spannung vor den abschließenden drei Doubletten. Hier hatten die Gastgeber mit zwei Siegen und einer Niederlage letztlich die Nase vorn und freuten sich über einen 3:2 Sieg, der gleichzeitig Platz 2 in der Abschlusstabelle der Saison 2018 bedeutete.



„Dieser tolle Saisonabschluss ist umso höher zu bewerten, als wir den kurzfristigen Ausfall von drei Spielern kompensieren mussten. Besonders haben wir uns alle über das gelungene Liga-Debut von „Mini“ Kutscher gefreut, der zweimal eingesetzt wurde und beide Male als Sieger von der Bahn gehen konnte.“, so Reiner Christ.

„Die Basis für unser erfolgreiches Abschneiden haben wir über die gesamte Saison hinweg mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung gelegt und uns abschließend für unseren immensen Traingsfleiß belohnt.“, ergänzte Christ.

Erfolgreichster Punktesammler der Saison war, wie in den Vorjahren, Reiner Christ mit 14 Siegen, bei 6 Niederlagen. Rolf Straschewski (12:4) und Yvon Gauny (10:5) erwiesen sich ebenfalls als besonders treffsichere „Schweinchenjäger“. (PM)


Jetzt Fan der NR-Kurier.de Lokalausgabe Neuwied auf Facebook werden!


Kommentare zu: Feldkirchener Boulespieler mit gelungenem Saisonabschluss

Es sind leider keine Kommentare vorhanden

Anmeldung zum NR-Kurier Newsletter


Mit unserem kostenlosen Newsletter erhalten Sie täglich einen Überblick über die aktuellen Nachrichten aus dem Kreis Neuwied.

» zur Anmeldung



Aktuelle Artikel aus der Sport


Es gab wieder Voltigierabzeichen auf Gut Birkenhof

Bonefeld/Kurtscheid. So haben die Kinder und Jugendlichen noch einmal erfahren, warum die Pflege - und immer ein aufmerksames ...

Mitglieder bestätigen geschäftsführenden Vorstand vom VC Neuwied

Neuwied. Allerdings blieb die Teilnehmerzahl weit hinter den Erwartungen zurück, auch wenn sich viele Mitglieder vorab schriftlich ...

EHC „Die Bären": Lösbare Aufgabe und ein Kracher

Neuwied. Am Freitagabend ab 20 Uhr wollen die Neuwieder im heimischen Icehouse ihren Lauf gegen den NEV fortsetzen und ihrer ...

Pandemie hat Deichstadtvolleys und Liga im Griff

Neuwied. Nach Gesprächen zwischen der Volleyball Bundesliga (VBL), dem SC Potsdam und dem VC Neuwied nahm die VBL die Partie ...

Bären starten siegreich in die Hauptrunde

Neuwied. Wie sieht die taktische Ausrichtung aus, wenn einer Mannschaft nur elf Feldspieler und ein Torhüter zur Verfügung ...

SV Windhagen wählte Vorstand

Windhagen. Wichmann betonte den weiterhin positiven Zuspruch zum Sportverein. Hier waren beim Verein anders als bei anderen ...

Weitere Artikel


Neuwied atmet auf - Bombe erfolgreich gesprengt

Neuwied. Nachdem die Vorbereitungen am Mittwoch nach Plan gelaufen waren, ging es am heutigen Donnerstagmorgen direkt weiter. ...

Torneyer Spielfest mausert sich zum Stadtteilfest

Neuwied. Verschiedene Spielstationen waren dafür vom Kinder- und Jugendbüro der Stadt, dem evangelischen Kindergarten, den ...

Krönungen bei der Irlicher Schützenbruderschaft

Neuwied. Dechant Thomas Darscheid zelebrierte die Festmesse und Eucharistiefeier zum 40-jährigen Pfarrfest, mit anschließender ...

Der richtige Schritt zur richtigen Zeit

Neuwied. In den vergangenen acht Jahren hatten sie ihre Räume auf dem Gelände des Marienhaus Klinikums St. Elisabeth in der ...

Kölsche Weihnachtstön mit Jecke Püngel wieder in Buchholz

Buchholz. Der Chor ist zurzeit in der Vorbereitungsphase. Die musikalische Leitung an dem Abend hat wieder Angela Stohwasser, ...

Strahlende Gewinner des „RW-Quiz“ erhielten Preise

Rengsdorf. Die Standbesucher erhielten nicht nur Tipps, Anregungen und Hinweise, sondern beteiligten sich auch an dem „RW-Quiz“. ...

Werbung